Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Vermutlicher Metalldieb noch im Tatobjekt gestellt - Festnahme

Krefeld (ots) - In einem leer stehenden Altenheim an der Westparkstraße kam es am heutigen Morgen (05.12.2014) um 01:50 Uhr zu einer Alarmauslösung. Das Objekt befindet sich zurzeit im Umbau und ist aus diesem Grund nicht bewohnt.

Der eingetroffene Wachdienst verständigte die Polizei, nachdem Geräusche aus dem Gebäude wahrgenommen wurden. Die Polizei umstellte und durchsuchte das Haus. In einem Kellerraum konnte der Tatverdächtige gefunden und festgenommen werden. Hierbei handelt es sich um einen 30jährigen polnischen Mann ohne festen Wohnsitz. Er trug Arbeitshandschuhe und führte Werkzeug zur Demontage von Edelmetall mit sich. Im Kellerbereich stellte die Polizei bereits abgerissene Kupferleitungen fest, die offenbar Ziel des Metalldiebstahls waren.

Der Mann hatte keine Ausweisdokumente bei sich. Er war den Polizeibeamten aber aus anderen Einsätzen bekannt, wodurch die Identifizierung schnell erfolgte.

Der polizeibekannte Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (1066/Kni.)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: