Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Vorläufige Festnahme nach Manipulation an Zigarettenautomaten

Krefeld (ots) - Ein 43-jähriger Kölner stand im Verdacht, in den vergangenen Wochen mehrfach Zigarettenautomaten im Krefelder Stadtgebiet manipuliert zu haben um so unrechtmäßig an das Wechsel- beziehungsweise Rückgeld zu kommen. In der heutigen Nacht (13.08.2014) warf ein Verantwortlicher für die Zigarettenautomaten präparierte Geldstücke in mehrere Automaten. Zuvor hatte der Beschuldigte diese Automaten wieder manipuliert. Um 01:20 Uhr war es dann soweit. Der 43-Jährige wurde auf frischer Tat dabei erwischt, wie er sich an den Automaten auf der Hülser Straße und dem Krüllsdyk zu schaffen machte. Die hinzugerufenen Polizeibeamten fanden bei der Durchsuchung des Beschuldigten Tatwerkzeug, eine Vielzahl an Münzgeld und auch die präparierten Münzen. Der 43-Jährige wurde vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die Ermittlungen dauern an. (708/Na.)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: