Polizeipräsidium Krefeld

POL-KR: Nach kurzer Flucht gestellt - Zeugen des Verkehrsunfalls gesucht

Krefeld (ots) - Am Morgen des heutigen Tages (12.03.2014, 08:12 Uhr) ereignete sich ein Verkehrsunfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. Personen wurden nicht verletzt. Allerdings sucht die Polizei noch Zeugen, die den Hergang beobachtet haben.

Beide Fahrzeuge befuhren die Kölner Straße von der Ritterstraße kommend in Richtung Innenstadt. Der 26jährige Fahrer eines schwarzen Pkw Mitsubishi Colt befuhr die rechte der beiden Fahrspuren. Der 60jährige Fahrer eines roten Pkw Renault Megane mit bulgarischer Zulassung befuhr die linke der beiden Fahrspuren.

In Höhe der Busausfahrt des Hauptsbahnhofs kam es zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge. Während der 26-Jährige anhalten wollte, setzte der 60-Jährige seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Er wurde dann durch den Unfallgegner verfolgt, bis die hinzu gerufene Polizei ihn auf der Oppumer Straße stoppen konnte.

Bei der Sachverhaltsaufnahme ergaben sich Unstimmigkeiten in der Angaben der beiden Beteiligten. Um den genauen Unfallhergang ermitteln zu können, werden noch Zeugen gesucht.

Hinweise werden erbeten an die Polizei in Krefeld unter Tel.: 02151/634-0. (276/Kni.)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Nordwall 1-3
47798 Krefeld
Telefon: 02151 634 1111   
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie uns auch unsere facebook-Seite
https://www.facebook.com/PolizeiKrefeld

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: