Polizei Duisburg

POL-DU: Untermeiderich/Wanheimerort: Handtaschenräuber bleiben erfolglos

Duisburg (ots) - Gegen zwei Handtaschenräuber haben sich gestern Abend (17. Mai) zwei Frauen erfolgreich gewehrt. Das Kriminalkommissariat 13 bittet Zeugen um Hinweise unter 0203 280-0.

Ein Radfahrer hatte im ersten Fall versucht, einer Rollstuhlfahrerin um 19:14 Uhr an der Straße "Unter den Ulmen" die Tasche wegzureißen. Er schlug ihr mit einem Gegenstand auf den Kopf. Die 52-Jährige wehrte sich und hielt ihre Tasche fest. So flüchtete der zwischen 20 und 25 Jahre alte Mann mit einem dunklen Citybike in Richtung Bürgermeister-Pütz-Straße. Der Täter ist zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß und war sehr dünn. Er hat lange dunkle Haare, die er zu einem Zopf zusammengebunden trug. Er hatte eine blaues T-Shirt, blaue Jeans und dunkle Schuhe an.

Ein zwischen zehn und zwölf Jahre alter etwa 1,60 Meter großer Junge hat gegen 19:30 Uhr einer 81 Jahre alten Frau an der Straße "Im Schlenk" eine goldene Kette vom Hals gerissen und versucht ihr die Handtasche wegzunehmen. Die Seniorin drohte damit die Polizei zu rufen. Daraufhin flüchtete der Junge, der zur Tatzeit eine blaue Kappe, Jeans und eine ebenfalls blaue Sportjacke trug, in Richtung S-Bahn-Haltestelle.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801045
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: