Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

10.02.2018 – 15:06

Polizei Duisburg

POL-DU: Polizei löst unangemeldete Kurdendemo am Bahnhof auf

Duisburg (ots)

Mit mehreren Hundertschaften löste die Polizei heute (10. Februar) gegen 14:00 Uhr eine Demonstration von rund 250 Kurden am Hauptbahnhof auf. Die Demonstrationsteilnehmer hatten sich dort ab etwa 12:30 Uhr gesammelt, da eine geplante große Kurdendemo in Köln verboten worden war. Nachdem die zur Verstärkung angeforderte Bereitschaftspolizei aus Wuppertal eintraf, beendete der Einsatzleiter die nicht angemeldete Versammlung. Es kam zu einzelnen Rangeleien zwischen Polizisten und Demonstrationsteilnehmern. Die Beamten stellten 60 verbotene Fahnen sowie ein Transparent sicher, und notierten die entsprechenden Personalien, um Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Versammlungsgesetz schreiben zu können.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung