Polizei Duisburg

POL-DU: Wanheimerort: Trickdiebinnen bestehlen Senioren - Polizei bittet um Hinweise

Duisburg (ots) - Gestern am frühen Abend (27. September) haben zwei Trickdiebinnen einem Ehepaar um 17:45 Uhr aus ihrer Wohnung an der Rheintörchenstraße Geld und Schmuck gestohlen. Die Täterinnen hatten die Senioren (87 Jahre alt) abgepasst und darauf bestanden, ihnen die Einkäufe ins Haus zu tragen. In der Wohnung verwickelte eine der Täterinnen die beiden in ein Gespräch, während die andere im Schlafzimmer die Wertsachen entwendete. Unter anderem gab eine Trickdiebin dabei an, dass sie Gardinen bei den Nachbarn anbringen wolle. Deswegen trug sie grün-weißen Stoff bei sich. Die Frau hat dunkle, lange Haare und hat eine kräftige Statur. Beide Trickdiebinnen sind zwischen 30-35 Jahre alt und 1,60 Meter groß. Die andere Unbekannte hat blonde, schulterlange Haare und trug zur Tatzeit ein weißes T-Shirt. Das Kriminalkommissariat 32 sucht Zeugen, die etwas Auffälliges beobachtet haben oder Angaben zu den Täterinnen machen können. Telefonische Hinweise bitte unter 0203 2800.

Zudem bittet die Polizei ältere Menschen, aufmerksam zu sein. Als Angehöriger und Familienmitglied empfehlen wir: Sprechen Sie mit Ihren Eltern, Großeltern oder älteren Verwandten über die Gefahren, die von Trickdieben ausgehen können. Im Internet gibt es auf den Seiten www.polizei-beratung.de viele Hinweise, wie sich Senioren schützen können. Die beiden Broschüren "Sicher Leben" und "Sicher zu Hause" können Interessenten dort herunterladen.

Generell gilt:

   - Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung.
   - Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder 
     mit einem Blick aus dem Fenster an und nutzen Sie Ihre 
     Türsprechanlage.
   - Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer 
     Sperrbügel oder Sicherheitskette an.
   - Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu,
     wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie 
     die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine 
     Vertrauensperson anwesend ist.
   - Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen 
     Sie ihn sorgfältig (nach Druck, Foto und Stempel). Sorgen Sie 
     dazu für gute Beleuchtung und benutzen Sie, wenn nötig, eine 
     Sehhilfe.
   - Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Polizei an. 

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801045
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: