Polizei Duisburg

POL-DU: Neudorf/Meiderich: Polizei nimmt drei Einbrecherinnen fest Aufmerksamen Anwohnern waren die Fremden im Haus verdächtig vorgekommen

Duisburg (ots) - In weniger als einer Stunde hat die Polizei am Mittwochmittag (7. Oktober), drei Einbrecherinnen in Neudorf und Meiderich festgenommen. Aufmerksamen Anwohnern waren die Fremden im Haus verdächtig erschienen.

In Neudorf beobachtete ein Zeuge (39), gegen 12.20 Uhr auf der Kettenstraße, zwei fremde Jugendliche im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Da ihm die Mädchen verdächtig vorkamen, schaute er nach. In diesem Moment kamen ihm die Teenager an der Eingangstür rennend entgegen. Mit Hilfe eines Passanten (46), gelang es dem Zeugen die Mädchen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Die Einsatzkräfte entdeckten im Haus eine aufgehebelte Wohnungstüre und fanden in den Taschen der Tatverdächtigen Einbruchswerkzeuge. Die Mädchen (13 und 14 Jahre), mussten zwecks Personalienfeststellung mit zur Wache. Nach der Vernehmung mit Hilfe eines Dolmetschers kamen die Schwestern, deren Eltern nicht ausfindig gemacht werden konnten, in die Obhut des Jugendamtes.

Eine 15-Jährige, die 35 Minuten später nach einem Einbruch auf der Heinrich-Bongers-Straße erwischt worden war, wird dem Haftrichter vorgeführt. Einem Anwohner (67), begegneten bei seiner Heimkehr zwei Frauen in der 3. Etage des Mehrfamilienhauses. Da er der einzige Bewohner dort war, sprach der Mann die Fremden an. Daraufhin flüchtete das Duo. Zeitgleich entdeckte der 67-Jährige Hebelspuren an seiner Wohnungstür. Beherzt nahm der Senior die Verfolgung auf. In Höhe "Am Stadtpark" unterstützte ihn eine Passantin (32) und übernahm die weitere Nacheile. Die 32-Jährige konnte eine der Tatverdächtigen erwischen und der alarmierten Polizei übergeben. Die 15-Jährige hatte ebenfalls Einbruchswerkzeuge dabei und wurde festgenommen. Ihre Mittäterin entkam trotz Fahndung unerkannt.

Die Polizei lobt das aufmerksame Verhalten der Zeugen, Anwohner, sowie Passanten und rät: Achten Sie in einem Mehrfamilienhaus auf Fremde. Sprechen Sie die Unbekannten bewusst an und fragen nach dem Grund des Aufenthalts. Halten Sie die Tür geschlossen. Nutzen Sie die Gegensprechanlage und prüfen, wer ins Haus will. Behalten Sie Ihre Umgebung und Nachbarschaft im Auge. Informieren Sie die Polizei über 110, wenn sie verdächtige Personen oder Geschehnisse wahrnehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Duisburg

Das könnte Sie auch interessieren: