Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Brandstiftung sowie Sachbeschädigung im Schulzentrum Rankestraße

Erkrath (ots) - Samstag, 01.06.2019, 01:27 Uhr Carl-Fuhlrott-Hauptschule, Rankestraße Die Feuerwehr ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg

26.07.2015 – 09:52

Polizei Duisburg

POL-DU: Duisburg: Polizei führt Razzien im Duisburg-Rheinhausen und -Marxloh durch

Duisburg (ots)

Mit rund 100 Beamten führte die Duisburger Polizei am Wochenende Razzien durch. In Rheinhausen kontrollierten die Polizisten auf der Atroper Straße zwei Lokale und in Marxloh eins auf der Weseler Straße zusammen mit dem Sonderaußendienst (SAD) der Stadt Duisburg. Eine Gaststätte auf der Atroper Straße schlossen die Mitarbeiter des SAD wegen eines Verstoßes nach dem Gaststättenrecht. Gegen die Verantwortlichen beider Lokale gab es jeweils eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Auf der Weseler Str. fanden die Beamten eine Schusswaffe unter dem Tresen und stellten sie sicher. Auch hier schloss der SAD die Lokalität. Insgesamt überprüften die Polizisten 33 Personen.

Bereits seit Anfang der Woche führt die Polizei verstärkte Kontrollen im Duisburger Norden durch. Dabei fielen auch Verkehrssünder auf. So stellten die Beamten unter anderem fest, dass viele Fahrzeuginsassen nicht angeschnallt waren. Insgesamt stellten die Streifen 107 Verwarngelder (39mal Gurt) aus. Wegen anderer Verstöße erstatteten die Gesetzeshüter 54 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen. Ins Netz gingen auch sechs Fahrzeugführer, die ohne Führerschein oder unter Einfluss von Alkohol oder Drogen unterwegs waren. Einen Einbrecher nahmen die Polizisten fest und einen Mann, gegen den ein Haftbefehl vorlag.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Duisburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung