PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

21.12.2021 – 15:40

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Mann durch Reizstoff verletzt +++ Fahrzeug in Brand gesetzt und Gebäude beschädigt +++ Unfall mit Verletzten in Hofheim +++ Mehrere Versammlungen von Coronaregel-Kritikern

Hofheim (ots)

1. Mann durch Reizstoff verletzt, Hofheim am Taunus, Hundshager Weg, Montag, 20.12.2021, 19:30 Uhr

(fh)Am Montagabend wurde ein Anwohner im Hundshager Weg von einem Unbekannten mit Reizgas verletzt. Gegen 19:30 Uhr vernahm der Geschädigte Rufe aus Richtung seines Grundstücks und beabsichtigte, nach dem Rechten zu sehen. Als sich der Hofheimer seinem Grundstückstor näherte, wurde er unvermittelt durch einen Spalt im Zaun mit Reizstoff besprüht und verletzt. Der männliche Täter, welcher sich während der Tat auf der anderen Seite des Zaunes befand, flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung. Der Geschädigte musste durch eine Rettungswagenbesatzung ambulant behandelt werden.

Die Polizeistation in Hofheim nimmt Hinweise zu der Tat unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

2. Fahrzeug in Brand gesetzt und Gebäude beschädigt, Hattersheim am Main, Egerstraße, Dienstag, 21.12.2021, 01:00 Uhr

(fh)In der Nacht zum Dienstag hat eine Personengruppe in der Egerstraße in Hattersheim ein Fahrzeug in Brand gesetzt sowie ein Gebäude beschädigt. Ersten Ermittlungen zufolge suchten vier Jugendliche das Gelände eines dort ansässigen Handwerkbetriebes auf. Hier warfen die Unbekannten die Fensterscheiben des Gebäudes ein und setzten im Anschluss einen weißen Transporter der Marke Citroën auf bislang unbekannte Art und Weise in Brand. Im Anschluss flüchteten die Täter in Richtung des Spielplatzes in der Friedensstraße. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro. Durch die herbeigeeilte Feuerwehr musste der Fahrzeugbrand gelöscht werden. Bei den Tätern soll es sich um vier männliche Jugendliche gehandelt haben. Zwei Täter seien komplett schwarz gekleidet gewesen. Ein Jugendlicher habe eine helle Jacke mit Fell, ein anderer einen grauen Kapuzenpullover getragen.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu der Tat unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

3. Unfall mit Verletzten, Landesstraße 3011, Hofheim am Taunus, Dienstag, 21.12.2021, 07:30 Uhr

(fh)Am Dienstagmorgen kam es auf der L 3011 in Hofheim zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und zwei Verletzten. Gegen 07:30 Uhr befuhr eine 50 Jahre alte Frau aus Kriftel mit ihrem Hyundai i30 die Landesstraße von Kriftel kommend und wollte in die Frankfurt Straße abbiegen. Ersten Ermittlungen zufolge übersah sie dabei den Mazda einer 55-Jährigen, welche die L 3011 in die entgegengesetzte Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall kam der Mazda von der Straße ab und letztlich im dortigen Straßengraben zum Stillstand. Bei dem Unfall verletzten sich beide Verkehrsteilnehmerinnen. Die 50-jährige Fahrerin musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die Landesstraße zeitweise komplett gesperrt werden.

4. Mehrere Versammlungen von Coronaregel-Kritikern, Main-Taunus-Kreis, Eschborn, Hofheim, Eppstein-Vockenhausen, Hochheim Montag, 20.12.2021, 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr

(mh) An mehreren Orten im Main-Taunus-Kreis fanden diesen Montag im Zeitraum von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr kleinere Versammlungen von Coronaregel-Kritikern statt. In Hofheim und Eschborn kamen dabei jeweils 40, in Eppstein 30 und in Hochheim drei Personen zusammen. Diese Versammlungen wurden eng durch die Polizei und die zuständige Versammlungsbehörde begleitet und verliefen ohne besondere Vorkommnisse. Bei den Personen in Hofheim gab sich nach mehrfachen Ansprachen durch die Polizei kein Versammlungsleiter zu erkennen, weshalb die Versammlung aufgelöst und den Personen Platzverweise ausgesprochen werden mussten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Storys aus Hofheim