Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EL: Nordhorn - 82-Jährige Frau vermisst

Nordhorn (ots) - Seit Freitagmittag wird in Nordhorn die 82-Jährige Elisabeth L. vermisst. Die Seniorin wurde ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

15.04.2019 – 14:56

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 15.04.2019

Hofheim (ots)

1. Gruppe Jugendlicher bedrängt 15-Jährigen, Kelkheim, Bahnhof, Samstag, 13.04.2019, 13:45 Uhr

(ps)Unbekannte Täter haben am Samstagmittag im Bereich des Kelkheimer Bahnhofs einen 15-Jährigen angesprochen und die Herausgabe seiner Jacke gefordert. Als der junge Mann die Herausgabe verneinte, kam es zu einem Wortgefecht in dessen Anschluss der 15-Jährige durch einen der Täter in den Bauch und ins Gesicht geschlagen wurde. Hierbei erlitt er Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

2. Enkeltrickbetrüger scheitern, Hofheim am Taunus, Friedrich-Ebert-Straße, Freitag, 12.04.2019

(ps)Am Freitagmittag wurde ein 84-jähriger Hofheimer telefonisch durch seine "Schwiegertochter" überrascht. Als gegen 12:10 Uhr das Telefon klingelte und die vermeintliche Schwiegertochter anrief und 42.000 Euro forderte, hatte der Geschädigte die Betrugsmasche sofort durchschaut und informierte die Polizei. Im weiteren Verlauf kam es zu keiner weiteren Kontaktaufnahme zwischen der unbekannten "Schwiegertochter" und dem 84-Jährigen.

Die Polizei gibt in dem Zusammenhang folgende Tipps, damit Sie nicht Opfer von Trickdieben werden:

   -	Wenn Sie selbst ein solches Telefonat erhalten, prüfen Sie 
bitte, ob Sie wirklich mit dem angeblichen Anrufer sprechen. Rufen 
Sie Ihren Verwandten, Angehörigen oder Bekannten selbst unter den 
sonst üblichen Telefonnummern zurück 
   -	Geben Sie fremden Personen niemals Bargeld 
   -	Sprechen Sie mit einer Ihnen vertrauten Person oder der 
Kundenberaterin / dem Kundenberater Ihres Geldinstitutes über den 
Vorfall 
   -	Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Sie
den Verdacht haben, dass etwas nicht stimmen könnte 
   -	Als Angehörige von älteren Menschen bitten wir Sie, Ihre 
Angehörigen über diese Betrugsform zu informieren und darüber zu 
sprechen 
   -	Bitte beherzigen Sie diese sehr gut gemeinten Ratschläge. Wir 
wollen sie schützen und ihnen nicht sagen müssen, dass Sie Opfer 
eines Trickbetrügers wurden und sich die Ermittlungen in diesen 
Fällen oft als schwierig gestalten 
   -	Gerne können Sie weitere Informationen durch unsere polizeiliche
Beratungsstelle, Telefon (06192) 2079-231, oder unter 
www.polizei-beratung.de erfahren 

3. Mülltonne an Bushaltestelle entzündet, Hofheim am Taunus, Casteller Straße, Freitag, 12.04.2019, 22:43 Uhr

(ps)Im Bereich der Casteller Straße wurden Anwohner in den Freitagabendstunden durch einen lauten Knall aufgeschreckt. Hierbei entdeckten sie einen rauchenden Mülleimer an der dortigen Bushaltestelle und meldeten den Vorfall der Polizei. Durch das sich entwickelnde Feuer entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Das Feuer wurde zeitnah durch die anrückende Freiwillige Feuerwehr Diedenbergen gelöscht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

4. Mit dem Besen attackiert, Hattersheim, Mainzer Landstraße, Freitag, 12.04.2019, 17:45 Uhr

(ps)Am Freitag gegen 17:45 Uhr kam es in den Räumlichkeiten der Asylunterkunft "Kastengrund" zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 42-jährigen Pakistani und einem 21-jährigen Mann, dessen staatliche Angehörigkeit nicht eindeutig geklärt ist. Im Zuge des Streites schlug der 42-Jährige den 21-Jährigen zunächst mit der flachen Hand ins Gesicht und griff anschließend zu einem Besenstiel. Sein Kontrahent setzte sich ebenfalls zur Wehr. Die Beteiligten wurden durch hinzugezogene Rettungskräfte ärztlich versorgt. Eine wechselseitige Anzeige wurde durch die Polizei Hofheim aufgenommen.

5. Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein, Hattersheim am Main, Birsteinstraße, Sonntag, 14.04.2019, 12:30 Uhr

(ps)Am Sonntagmittag sollte durch eine Streife der Hofheimer Polizei ein 21-jähriger Fahrzeugführer kontrolliert werden. Hierbei versuchte sich der zu Kontrollierende, der Kontrolle zu unterziehen und raste rücksichtslos durch Hattersheim. Bei einer anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Flüchtende sein Fahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel geführt hatte. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv. Weiterhin war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen den Autofahrer wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

6. Spaziergängerin durch flüchtigen Radfahrer leicht verletzt, Bad Soden OT Altenhain, Rote Mühle, Waldweg Sonntag, 24.03.2019, 14:00 Uhr

(ps)Bereits am Sonntag, den 24.03.2019, spazierte eine 41-Jährige in den Mittagsstunden im Stadtwald im Bereich der Roten Mühle in Bad Soden. Während des Spazierganges bemerkte die Geschädigte einen Mountainbike-Fahrer, der ihr auf dem matschigen Untergrund entgegenkam. Dabei streifte der Radfahrer mit dem Fahrradlenker den Oberarm der Spaziergängerin. Während die Dame sich bei dem Zusammenstoß leicht am Arm verletzte, stürzte der Radfahrer in eine Böschung. Die 41-Jährige versuchte den Radfahrer zur Rede zu stellen, woraufhin dieser zunächst nicht reagierte. Kurz darauf entschuldigte sich der Unfallverursacher bei der Geschädigten und setzte seine Fahrt unvermittelt fort.

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45 zu melden.

7. Motorradfahrer bei Unfall verletzt, Hattersheim am Main, Dürerstraße, Freitag, 12.04.2019, 10:35 Uhr

(ps)Ein 17-jähriger Motorradfahrer überschätze am Freitag in den Vormittagsstunden seine Fahrkünste in Hattersheim am Main. Nach Zeugenangaben befuhr der junge Fahrer gegen 10:35 Uhr mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit die Dürerstraße. Während ein weiterer Verkehrsteilnehmer bereits rückwärts auf die Fahrbahn einfuhr, musste der Motorradfahrer eine Gefahrenbremsung einleiten. Hierbei verlor er die Kontrolle, stürzte vom Motorrad und musste verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell