Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

27.12.2018 – 15:04

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots)

1. Einbrecher kamen an Weihnachten, Hofheim, Sulzbach 24.12.2018 bis 26.12.2018

(ho)Während der Weihnachtsfeiertage hat die Polizei im Main-Taunus-Kreis erneut mehrere Einbrüche registriert. Gleich zwei Wohnungen wurden im Roedersteinweg in Hofheim von Einbrechern heimgesucht. Die Täter betraten die betroffene Wohnanlage und brachen vom Flur aus zwei Wohnungstüren auf. Nachdem sie nach Wertsachen gesucht hatten flüchteten sie mit ihrer Beute im Wert von mehreren Hundert Euro. In der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag verursachten Einbrecher an der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße einen erheblichen Sachschaden. Den Spuren zufolge wollten die Täter offenbar die Tür aufhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. Also brachen sie die Tat ab und hinterließen den Sachschaden. Ein weiterer Einbruch wurde am 2. Weihnachtsfeiertag in der Billtalstraße in Sulzbach festgestellt. Unbekannte kletterten auf den Balkon einer Erdgeschosswohnung und brachen dort die Balkontür auf. Nachdem sie in den Räumen nach Wertsachen gesucht hatten, flüchteten sie mit Bargeld, Uhren und anderen Wertsachen, wodurch sie einen Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro verursachten. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

2. 32-jähriger mit Messer verletzt, Hattersheim, Heddingheimer Straße, 25.12.2018, 10.15 Uhr

(ho)Ein 32-jähriger Mann ist am Dienstagmorgen bei einer körperlichen Auseinandersetzung mit einem Messer leicht an der Hand verletzt worden. Ermittlungen zufolge geriet der Geschädigte mit einem 26-jährigen Tatverdächtigen zunächst in einen Streit der schließlich eskalierte. Nach dem Austausch von Beleidigungen kam es zu einem Gerangel, wobei der 26-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Messer angegriffen haben soll. Nach der Tat ergriff der Beschuldigte die Flucht, ist aber aufgrund von Zeugenaussagen bekannt. Der Mann konnte auch bei einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Zeugen der Auseinandersetzungen werden gebeten, sich mit der Hofheimer Polizei unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

3. Bargeld aus Geschäft gestohlen, Bad Soden, Am Bahnhof, 24.12.2018 bis 26.12.2018

(ho)Bei einem Einbruch in ein Geschäft in Bad Soden haben Einbrecher im Verlauf der Weihnachtsfeiertage einen erheblichen Sachschaden verursacht. Die Tat wurde am 26.12.2018, gegen 09.00 Uhr festgestellt. Die Täter öffneten zunächst mit brachialer Gewalt die Zugangstür des Geschäftes und machten sich dann mit Gewalt an den Kassen und den Kassenautomaten zu schaffen. Mit dem daraus erbeuteten Bargeld ergriffen sie schließlich die Flucht. Auch in diesem Fall ermittelt die Hofheimer Kriminalpolizei und bittet um Hinweise unter (06192) 2079-0.

4. Mülltonne in Brand geraten, Eschborn, Alter Höchster Weg, 24.12.2018, 06.20 Uhr

(ho)Aus bisher ungeklärter Ursache ist am frühen Morgen des 24.12.2018 eine Plastikmülltonne in der Straße "Alter Höchster Weg" in Eschborn in Flammen aufgegangen. Ein Anwohner wurde gegen 06.20 Uhr auf das Feuer aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. An der Mülltonne entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Da bisher ein vorsätzliches Inbrandsetzen nicht auszuschließen ist, bittet die Polizei in Eschborn um Mitteilung möglicher Zeugen unter der Telefonnummer (06196) 9695-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen