Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

12.12.2018 – 13:53

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis vom 12.12.2018

Hofheim (ots)

1. Täter nutzen Dämmerung für Einbruch aus, Eschborn-Niederhöchstadt, Weißdornweg, 11.12.2018, 16:00 Uhr bis 19:35 Uhr

(sw)Einbrecher machten sich gestern im Zeitraum zwischen 16:00 Uhr und 19:35 Uhr an einem Einfamilienhaus im Weißdornweg in Niederhöchstadt zu schaffen und gelangten in das Haus, indem sie an einem Kellerfenster das Metallgitter entfernten und dann die dahinter befindliche Scheibe einschlugen. Sie ließen eine Kette und Bargeld im Gesamtwert von 200 Euro mitgehen. Die Polizei konnte am Tatort entsprechende Spuren feststellen und sichern, bittet jedoch mögliche Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen in Tatortnähe gemacht haben, sich telefonisch unter (06196) 9695 0 bei der Eschborner Polizei zu melden.

2. Einbrecher wirft Scheibe ein - Hinweisgeber gesucht, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße, 11.12.2018, 02:15 Uhr bis 02:45 Uhr

(sw)Während Einbrecher in der Regel möglichst wenig Aufmerksamkeit erregen wollen, um nicht ertappt zu werden, griff ein Täter an einem Nagelpflegestudio in der Bad Sodener Königsteiner Straße zu recht rabiaten Mitteln, indem er mit einem Gullideckel die Türverglasung des Studios einwarf, um sich an dem dortigen Bargeld, etwa 100 Euro, zu bereichern. Dem Wert des Diebesgutes gegenüber steht eine Schadenshöhe von rund 1.000 Euro. Festgestellt wurde der Einbruch am Morgen des gestrigen Tages. Der Einbrecher konnte bei der Flucht gefilmt werden, weswegen sich der Tatzeitraum zwischen 02:15 Uhr und 02:45 Uhr des vergangenen Dienstages eingrenzen lässt. Demnach handelt es sich beim Täter um einen etwa 1,80 Meter großen Mann von kräftiger/muskulöser Statur. Er trug eine auffällige, orangefarbene Wintermütze, eine hüftlange und schwarze Jacke mit Kapuze, dunkelblaue Jeans sowie schwarze Schuhe und schwarze Handschuhe. Hinweise zu Tatverdächtigen können der Polizeistation Eschborn telefonisch unter (06196) 9695 0 gemeldet werden.

3. Bedroher mit Pfefferspray in die Flucht geschlagen, Flörsheim am Main, Dalbergstraße, 11.12.2018, 16:45 Uhr

(sw)Einem namentlich noch nicht ermittelten Täter ging die Abfertigung an der Kasse eines Getränkemarktes in der Flörsheimer Dalbergstraße offenbar nicht schnell genug, weswegen er einen Schlagstock zog und dem Kassierer drohte, er solle schneller arbeiten. Danach begab er sich in einen nahebefindlichen Kiosk, verlangte, dort auf Rechnung zahlen zu können und drohte, nachdem ihm dies verwehrt wurde, auch hier erneut mit gezogenem Schlagstock. Die Kioskbesitzerin aber setzte sich erfolgreich zur Wehr und vertrieb den Droher durch das Versprühen von Pfefferspray. Der Täter flüchtete zunächst in ein anliegendes Fitness-Studio, spülte sich dort die Augen aus und entfernte sich dann weiter zu Fuß in Richtung Bahnhof. Die alarmierte Polizei konnte den Täter nicht mehr antreffen. Er soll circa 1,80 Meter groß sein, schwarze Haare haben, die zu einem Schwanz gebunden sind und führte einen rosafarbenen Turnbeutel mit sich. Er war bekleidet mit einer schwarzen Baseball-Cap und einer schwarzen Jacke. Durch das Ausspülen der Augen war seine Bekleidung möglicherweise auch durchnässt. Hinweise, die zur Identifizierung des Täters führen, können der Polizeistation Flörsheim telefonisch unter (06145) 5476 0 mitgeteilt werden.

4. Unfall in Kreuzung mit hohem Sachschaden, Hattersheim am Main, Hofheimer Straße / Heddingheimer Straße, 11.12.2018, 22:44 Uhr

(sw)Insgesamt 13.000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Verkehrsunfalles, der sich am späten Abend des gestrigen Dienstages im Kreuzungsbereich Hofheimer Straße / Heddingheimer Straße in Hattersheim ereignete. Eine 55-jährige Nissanfahrerin wollte, aus Hattersheim kommend, nach links in die Heddingheimer Straße einbiegen, und kollidierte dabei mit dem aus Richtung Hofheim kommenden, vorfahrtberechtigten BMW eines 24-Jährigen. Verletzt wurde ersten Ermittlungen nach keiner der Beteiligten; durch den Unfall entstand am Nissan jedoch ein Totalschaden. Das Fahrzeug musste schließlich abgeschleppt werden.

5. Beim Abbiegen Fußgängerin angefahren, Eppstein-Niederjosbach, Bezirksstraße / Bahnstraße, 11.12.2018, 13:58 Uhr

(sw)Gestern Nachmittag wurde eine 72-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall verletzt, als sie im Kreuzungsbereich Bezirksstraße / Bahnstraße die Straße überqueren wollte und dabei vom Smart einer 41-jährigen Frau aus Niederjosbach erfasst wurde. Die 41-Jährige beabsichtigte, von der Bahnstraße aus in die Bezirksstraße abzubiegen, als es zum Unfall kam. Durch den Aufprall stürzte die Fußgängerin zu Boden und verletzte sich hierbei. Sie wurde für weitere Untersuchungen in ein Wiesbadener Krankenhaus verbracht. Die genauen Umstände des Unfallherganges sind Gegenstand polizeilicher Ermittlungen, die durch die Polizeistation Kelkheim eingeleitet wurden.

6. Unfall mit 1.000 Euro Schaden verursacht und geflüchtet, Kelkheim-Münster, Am Rosengarten, 11.12.2018, 17:30 Uhr

(sw)Die Polizei in Kelkheim leitete Ermittlungen wegen einer Verkehrsunfallflucht ein, die sich am 11.12.2018 gegen 17:30 Uhr in der Straße "Am Rosengarten" in Kelkheim-Münster ereignet hatte. Bei der Zustellung eines Postpaketes konnte der Zusteller beobachten, wie ein weißer Ford Galaxy beim Vorbeifahren das geparkte Zustellfahrzeug beschädigte. Der Unfallfahrer sei sogar ausgestiegen, um sich ein Bild der Schäden zu machen, begab sich dann aber wieder in sein Fahrzeug und fuhr einfach davon. Der entstandene Schaden beträgt geschätzt 1.000 Euro. Angaben zum Kennzeichen des Unfallverursachers sowie eine Beschreibung des Fahrers konnten durch den Anzeigenden genannt werden. Die Auswertung der Hinweise durch die Polizei dauert noch an. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeistation Kelkheim unter (06195) 6749 0 melden.

7. Ermittlungen nach grauem PKW nach Unfallflucht, Eppstein-Bremthal, Nauroder Straße, 11.12.2018, 08:00 Uhr bis 12:45 Uhr

(sw)Vor einem Autoservice in der Nauroder Straße in Bremthal wurde gestern zwischen 08:00 Uhr und 12:45 Uhr ein geparkter, weißer Mazda eines 51-jährigen Lorsbachers durch einen noch zu ermittelnden Unfallverursacher nicht unerheblich beschädigt. An beiden Türen der Fahrerseite entstand ein Schaden im Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Die herbeigerufenen Polizeibeamten konnten grauen Lackabrieb am Fahrzeug feststellen und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Kelkheim unter (06195) 6749 0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen