Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

24.10.2018 – 14:44

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 24.10.2018

Hofheim (ots)

1. Betrügerische Anrufe aller Art, Kreisgebiet, Kelkheim am Taunus, bis Mittwoch, 24.10.2018

(jn)Die Spielarten, mit denen Betrüger und Diebe an die Barschaft und die Wertsachen ihrer Opfer gelangen wollen, sind vielfältig. Die bekanntesten Tricks, die in letzter Zeit immer wieder zur Anwendung kommen, sind das Auftreten falscher Polizeibeamter oder der sogenannte Enkeltrick. Auch in den letzten Tagen kam es im Kreisgebiet zu einzelnen derartiger Anrufe; glücklicherweise fiel in keinem der bisher angezeigten Fälle jemand auf diese Maschen herein.

Anders ein 80-jähriger Mann aus Kelkheim, der weder von angeblichen Familienangehörigen noch von falschen Polizeibeamten kontaktiert wurde. In seinem Fall meldeten sich ein Betrüger telefonisch am Dienstagnachmittag und gab sich als Anwalt einer Rentenversicherung aus. Angeblich liege gegen den Senior ein vollstreckbarer Pfändungsbescheid des Amtsgerichtes Frankfurt vor. Dieser sei aus seiner Teilnahme an einem Glücksspiel vor mehreren Jahren in Hong Kong hervorgegangen. Um erhebliche Kosten und letztlich die Pfändung abzuwenden, bot der Anwalt an, einen Vergleich auszuhandeln, wofür der 80-Jährige mehrere Hundert Euro überweisen müsse. Bedauerlicherweise wurde der Kelkheimer nicht misstrauisch und ging auf die Forderungen ein.

Die Kriminalpolizei rät dringend dazu, misstrauisch zu sein, wenn sich Fremde am Telefon melden - oftmals haben diese betrügerische Absichten. Spätestens wenn das Stichwort "Glücksspielteilnahme" fällt, sollten Sie unbedingt skeptisch werden. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und leisten Sie keinerlei Vorabzahlungen. Überlegen Sie, ob sie wirklich an einem Gewinnspiel teilgenommen haben. Notieren Sie sich zudem den Namen des angeblichen Unternehmens und recherchieren Sie im Internet, ob das Unternehmen nicht bereits negativ aufgefallen ist. Gerne können Sie weitere Informationen durch unsere Polizeiliche Beratungsstelle, Telefon 06192 / 2079 - 231, oder unter www.polizei-beratung.de erfahren

2. Rollerdiebe stehlen vier Mopeds, Hochheim am Main, Herderstraße, Rüdesheimer Straße, Altkönigstraße, Nacht zum Dienstag, 23.10.2018

(jn)In Hochheim haben sich Rollerdiebe in der Nacht zum Dienstag herumgetrieben und gleich mehrfach zugeschlagen. In der Rüdesheimer Straße hatten es die bislang unbekannten Täter auf zwei Roller der Hersteller Peugeot und Piaggio abgesehen, die vor der Haustür abgestellt worden waren. Die Besitzer mussten im Verlauf des Dienstages feststellen, dass ihre Mopeds im Wert von 500 bis 1.000 Euro gestohlen worden waren. Weniger erfolgreich waren die Diebe in der Herderstraße - zwar überwanden sie gewaltsam das Lenkradschloss, ließen den Roller aber dennoch auf einem Feldweg zurück. Ersten Ermittlungen zufolge hatten die Täter Probleme beim Umgang mit dem speziell umgerüsteten Zweirad. Auch in der Altkönigstraße wurde ein Moped gestohlen. Das rote Kleinkraftrad der Firma Piaggio war ebenso mit einem Lenkradschloss gesichert und verschwand zwischen Montag und Dienstag. Die Polizei in Flörsheim ermittelt und bittet Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zu den Taten oder dem Verbleib der Roller machen können, sich unter der Telefonnummer 06145 / 5476 - 0 zu melden.

3. Mercedes Benz verschwunden, Hofheim am Taunus, Marxheim, oberhalb des Bahnhofes, Sonntag, 21.10.2018, 15:00 Uhr

(jn)Wie der Polizei erst am Dienstag angezeigt wurde, entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter bereits am Sonntagnachmittag einen Mercedes in Hofheim. Die Besitzerin hatte ihren blauen Mercedes E220 im Stadtteil Marxheim, oberhalb des Bahnhofes abgestellt und gegen 15:00 Uhr festgestellt, dass ihr Wagen mit dem Kennzeichen MTK-YC 267 verschwunden war. Der Restwert des Benz beläuft sich schätzungsweise auf 2.500 Euro. Hinweise zum Verbleib des Pkw oder der Tat erbittet die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

4. Scheibe eingeschlagen - Handtasche gestohlen, Hofheim am Taunus, Kreuzweg, Dienstag, 23.10.2018, 14:40 Uhr bis 15:30 Uhr

(jn)Nicht einmal eine Stunde stand ein Mercedes am Dienstagnachmittag im Kreuzweg in Hofheim, als Gauner die Scheibe des Pkw einschlugen und eine Handtasche mitgehen ließen. Gegen 14:40 Uhr hatte die Besitzerin ihr Fahrzeug im Kreuzweg abgestellt und 50 Minuten später die eingeschlagene Seitenscheibe sowie die fehlenden Wertgegenstände bemerkt. In der Handtasche war neben der Geldbörse, inklusive sämtlicher Ausweise und Karten, auch ein Schüsselbund. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Die Polizei empfiehlt, keine Wertgegenstände im Auto zurückzulassen - auch nicht für kurze Zeit. Ein Pkw ist kein Tresor! Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

5. Fahrradfahrer beim Losfahren übersehen, Hattersheim am Main, Frankfurter Straße, Dienstag, 23.10.2018, gegen 16:30 Uhr

(jn)Ein 63-jähriger Radfahrer hat sich bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Hattersheim verletzt. Gegen 16:30 Uhr befuhr der Mann aus Eppstein die Frankfurter Straße in Fahrtrichtung Nassauer Straße, als er von der 55-jährigen Fahrerin eines Ford übersehen wurde, die vom Fahrbahnrand der Frankfurter Straße losfuhr. Der Zweiradfahrer kollidierte mit der Fahrerseite des Wagens, kam zu Sturz und zog sich mehrere leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen transportierte den Verunfallten zwecks weiterer Abklärung in ein Krankenhaus. Sowohl an dem Fahrrad als auch an dem Ford entstand geringer Sachschaden.

6. Polizei und Ordnungsamt sichert Schulweg, Flörsheim am Main, Werner-von-Siemens-Straße, Dienstag, 23.10.2018, 07:30 Uhr bis 08:15 Uhr

(jn)Im Bereich der Paul-Maar-Schule hat die Flörsheimer Polizei gemeinsam mit dem Flörsheimer Ordnungsamt am Dienstmorgen Maßnahmen zur Schulwegsicherung durchgeführt. Neben einer Geschwindigkeitsmessung auf der Werner-von-Siemens-Straße sollten auch Parkverstöße geahndet werden, nachdem sich zahlreiche Anwohner über regelmäßige Verkehrsverstöße sowie das rücksichtslose Verhalten von Verkehrsteilnehmern beschwert hatten. Zwischen 07:30 Uhr und 08:15 Uhr wurden auf der schwach frequentierten Straße eine Handvoll entsprechender Ordnungswidrigkeiten festgestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen