Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

23.09.2018 – 12:28

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom 23.09.2018

Hofheim (ots)

1. Sachverhalte im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr

1.1. Verkehrsunfallflucht

Tatzeit: Fr., 21.09.2018, 14:55 Uhr - Fr. 21.09.2018, 15:05 Uhr Tatort: 65779 Kelkheim, Wilhelm-Dichmann-Straße

Zur Tatzeit war das Fahrzeug der Geschädigten, ein weißer Fiat, in Kelkheim im Bereich des Aldi Supermarktes auf dem dortigen Parkplatz vorwärts in einer Parklücke abgestellt. Ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte vermutlich beim Ein-/Aussteigen den Fiat im Bereich der Beifahrerseite. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1200,00 EUR. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer der Polizeistation Kelkheim unter 06195-6749-0 erbeten

Tatzeit: Sa., 22.09.2018, 14:30 Uhr - Sa. 22.09.2018, 18:20 Uhr Tatort: 65779 Kelkheim, Großer Haingraben

Zur Tatzeit war das Fahrzeug der Geschädigten, ein grauer Hyundai, in Kelkheim im Großen Haingraben ordnungsgemäß in einer Parkbucht gegenüber eines Getränkemarktes abgestellt. Im Abstellzeitraum stößt ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die Fahrerseite des Hyundai und verursacht hierbei einen Sachschaden von ca. 1000,00 EUR. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer der Polizeistation Kelkheim unter 06195-6749-0 erbeten

Tatzeit: Fr., 21.09.2018, 00:30 Uhr - Sa. 22.09.2018, 09:15 Uhr Tatort: 65812 Bad Soden, Am Hübenbusch

Zur Tatzeit war das Fahrzeug der Geschädigten, ein grauer VW Polo, in Bad Soden, Am Hübenbusch, auf dem Parkstreifen ordnungsgemäß abgestellt. Im Abstellzeitraum stößt ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die Fahrerseite des VW Polo und verursacht hierbei einen Sachschaden von ca. 400,00 EUR. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer der Polizeistation Eschborn unter 06196-9695-0 erbeten

1.2. Verkehrsunfall infolge Trunkenheit, sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis

Tatzeit: Sa., 22.09.2018, 19:17 Uhr Tatort: 65719 Hofheim, Frankfurter Straße

Zur Unfallzeit befuhr ein 58-jähriger Hofheimer mit dem Fahrzeug seiner Ehefrau, einem Mazda, die Frankfurter Straße in Hofheim-Marxheim. In Höhe der rückwärtigen Hausnummer 18 am Kreishaus kam er von der Fahrspur ab und fuhr gegen das Straßenschild in der Mitte der Fahrbahn der Verkehrsinsel. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug des Verursachers. Am Straßenschild konnten keine Beschädigungen festgestellt werden. Bei der Unfallaufnahme durch eine Streife der Polizeistation Hofheim wurde dann festgestellt, dass der Fahrzeugführer den PKW im öffentlichen Verkehrsraum geführt hatte, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke dazu nicht mehr in der Lage war. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,67 Promille. Weiterhin besaß der Fahrzeugführer zum Tatzeitpunkt keine gültige Fahrerlaubnis. Diese war ihm bereits in einem anderen Verfahren entzogen worden. Nach der angeordneten Blutentnahme wurde der Unfallverursacher von der Dienststelle entlassen. Er wird sich einem weiteren Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. Auch gegen die Fahrzeughalterin wurde ein Verfahren wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

1.3. Fahren ohne Fahrerlaubnis in zwei Fällen

Tatzeit: Sa., 22.09.2018, 16:45 Uhr - 18:00 Uhr Tatort: 65779 Kelkheim

Eine Kelkheimer Polizeistreife bemerkte in kurzer Zeit gleich zwei Fälle des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Zunächst wurde eine 23-jährige Kelkheimerin kontrolliert, die mit einem Audi A 3 unterwegs war. Die Dame hatte in einem anderen Verfahren ihre Fahrerlaubnis verloren und konnte deshalb keinen Führerschein vorzeigen.

Ein weiterer Fall ereignete sich im Gewerbegebiet Kelkheim. Hier besteht ebenfalls der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der 25-jährige Beschuldigte nutze das Fahrzeug außerdem ohne erforderliche Zulassung, einer Pflichtversicherung und dementsprechend auch ohne das Entrichten der Kfz.-Steuern.

2. Eigentumsdelikte

2.1. Einbruchsdiebstahl in zwei Gartenhütten

Tatzeit: Fr., 21.09.2018, 20:00 Uhr - Sa., 22.09.2018, 16:00 Uhr Tatort: 65824 Schwalbach, Ostring, Kleingartenanlage Grumbach

Im Tatzeitraum kam es zu zwei Einbrüchen im Bereich der Kleingartenanlage "Grumbach". Bei beiden Tatorten überstiegen der oder die Täter den hüfthohen Gartenzaun der Grundstücke und versuchten offensichtlich zunächst, mittels unbekanntem tatortfremden Werkzeug, die Türen der Gartenhütten aufzuhebeln. Im Anschluss wurden die Glasscheiben mittels unbekanntem Werkzeug eingeschlagen, so dass man in den Innenraum gelangte. Es wurde ein kleiner Flachbildfernseher sowie ein Schlüssel zu einem Nebengebäude entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 450,00 EUR.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Eschborn unter Tel.-Nr.:06196/96950 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell