Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

30.05.2018 – 15:50

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis

Hofheim (ots)

1. Einbruch in Restaurant, Bad Soden, Königsteiner Straße, Nacht zum 29.05.2018

(ho)Bei einem Einbruch in ein Restaurant in der Königsteiner Straße in Bad Soden ist in der Nacht zum Dienstag ein Sachschaden in Höhe von mehrerern Hundert Euro entstanden. Die Täter verschafften sich durch ein aufgebrochenes Fenster Zugang zum Gebäude wo sie in einem Lagerraum nach Wertsachen suchten. Als sie dort nicht fündig wurden flüchteten sie offenbar ohne Beute und hinterließen den Sachschaden. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

2. Geparkter Pkw zerkratzt, Kelkheim, Waldweg am Atzelbergturm, Nacht zum 30.05.2018

(ho)In der vergangenen Nacht ist im Bereich des Atzelbergturms ein abgestellter Daimler im Bereich der Motorhaube schwer beschädigt worden. Der Wagen stand zwischen 22.45 Uhr und 01.00 Uhr am Rande eines Waldweges und wurde von unbekannten Tätern zerkratzt. Der Sachschaden an dem Wagen beträgt mindestens 2.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06195) 674940 bei der Kelkheimer Polizei zu melden.

3. Unfallflucht mit hohem Sachschaden, Kelkheim, Münster, Sendelbacher Weg, Nacht zum 29.05.2018

(ho)Bei einer Verkehrsunfallflucht in Münster ist in der Nacht zum Dienstag an einem geparkten Mercedes Benz ein Sachschaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro entstanden. Der Wagen war am Fahrbahnrand der Sendelbacher Straße abgestellt und wurde wahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken von einem anderen Fahrzeug auf der linken Seite beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kelkheimer Polizei unter der Telefonnummer (06195) 674940 in Verbindung zu setzen.

4. Frontalzusammenstoß, Hofheim, Lorsbach, Landesstraße 3011, 30.05.2018, gg. 09.15 Uhr

(ho)Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw sind heute Morgen auf der Landesstraße 3011 die beiden beteiligten Fahrer verletzt worden. Ein 54-jähriger Taxifahrer war gegen 09.15 Uhr von Hofheim in Richtung Eppstein unterwegs. Ihm entgegen kam ein 66-jähriger Mann, der mit seinem Skoda die Landesstraße befuhr. Aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache prallten die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Dabei wurden die Fahrer verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden, der auf mindestens 20.000 Euro geschätzt wird. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Landesstraße 3011 bis gegen. 11.10 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Polizei umgeleitet.

5. Polizeieinsatz nach Hilferufen, Hofheim, Hundshager Weg, 29.05.2018, gg. 23.00 Uhr

(ho)Hilferufe aus dem Wald, in gebrochenem Deutsch, haben gestern Abend in Hofheim Zeugen aufgeschreckt, die daraufhin die Polizei verständigten. Da die Umstände völlig unklar waren, machten sich mehrere Einsatzfahrzeuge auf den Weg, um nach dem Ursprung der Schreie zu suchen. Der Hilfesuchende schien zwischen seinem Rufen immer wieder eine Pause zu machen und dann waren die Hilferufe wieder deutlich zu hören. Schließlich Erleichterung, als die Polizisten im Wald auf einen 32-jährigen Mann aufmerksam wurden, der auf einen Baum geklettert war. Der Mann war so verängstigt, dass er zunächst von diesem nicht wieder herunter wollte. Auf dem Baum sitzend schilderte der total verängstige Mann, beim Joggen von mehreren Wildschweinen attackiert worden zu sein. In letzter Sekunde habe er sich auf den Baum retten können. Nachdem er von dem Beamten überzeugt worden war, dass keine Wildschweine mehr in der Nähe waren, kletterte der Mann erleichtert und unversehrt von seinem Baum herunter. Schwein gehabt!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell