Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

21.04.2018 – 10:41

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Samstag, 21.04.2018

Hofheim (ots)

1. Schlechter Jugendstreich - Wasserbomben auf fahrendes Auto
   geworfen
   Tatort: 65824 Schwalbach, Westring
   Tatzeit: Freitag 20.04.2018, 22:58 Uhr
Konzentriert auf den Verkehr fährt eine junge Autofahrerin in den 
Abendstunden den Westring in Schwalbach entlang. Plötzlich aus dem 
Nichts ein lauter Knall - der Schreck ist groß - was war passiert?
Von dem ansässigen Schulgelände erlaubten sich ca. 10 Jugendliche 
einen Streich ohne sich über die möglichen weitreichenden 
Konsequenzen im Klaren zu sein.  Wasserbomben auf geparkte und 
vorbeifahrende Fahrzeuge zu werfen, ist eine Straftet. Nicht nur, 
dass auch durch Wasserbomben Schäden an den Fahrzeugen entstehen 
können, handelt es sich beim Werfen mit Gegenständen auf fahrende 
Verkehrsteilnehmer um einen gefährlichen Eingriff in den 
Straßenverkehr.
Glücklicherweise konnte die Fahrzeugführerin durch ihre besonnene 
Reaktion Schlimmeres verhindern.
Die Jugendlichen flüchteten vom Ereignisort und stellten sich nicht 
ihrer Verantwortung.
Es soll sich um Jugendliche im Alter von 17-18 Jahren mit 
südländischem Phänotyp gehandelt haben.
Weitere betroffene Fahrzeugführer oder Hinweisgeber werden gebeten 
sich bei der Polizei in Eschborn zu melden (06196/9695-0) 
2. Hochwertiges Fahrzeug gestohlen
   Tatort: 65812 Bad Soden, Joseph-Haydn-Straße
   Tatzeit: Donnerstag, 19.04.2018, 22:30 Uhr und Freitag,
   20.04.2018, 07:45 Uhr
Fette Beute machten unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag in Bad 
Soden. Hier wurde ein am Straßenrand geparkter brauner Land Rover 
Vogue (Neuwert ca. 133.000EUR) mit dem amtlichen Kennzeichen MTK-KK 
777 entwendet. Über die im Fahrzeuginneren befindlichen 500EUR 
Bargeld und einen hochwertigen Stift von Montblanc freuten sich die 
Diebe sicherlich auch.
Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Wer Hinweise zum 
Verbleib des Fahrzeuges geben kann oder verdächtige Beobachtungen im 
Zusammenhang mit dem Diebstahl getätigt hat, informiert bitte die 
Kriminalpolizei in Hofheim (06192/2079-0) 
3. Lottogeschäft - Sicherheitsglas hält Einbruchsversuch stand
   Tatort: 65760 Eschborn, Rathausplatz
   Tatzeit: Donnerstag, 19.04.2018, 20:00 Uhr bis Freitag,
   20.04.2018, 05:14 Uhr
Mit Hilfe eines entwendeten Kanaldeckels versuchten Diebe mit 
brachialer Gewalt sich Zutritt zum Lotterie-/Schreibwarengeschäft auf
dem Rathausplatz in Eschborn zu verschaffen. Mehrmals schlugen diese 
mit dem Kanaldeckel gegen die Eingangstür und versuchten das 
Sicherheitsglas zu Bruch zu bringen, was jedoch misslang. Es entstand
ein Sachschaden von ca. 2.000EUR.
Verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang nimmt die 
Kriminalpolizei in Hofheim entgegen (06192/2079-0) 
4. Hochwertiges entwendetes Fahrrad wird wieder aufgefunden - wer
   sind die Diebe?
   Tatort: 65824 Schwalbach, Danziger Straße
   Tatzeit: Freitag, 20.04.2018, 12:05 - 12:25 Uhr
Ein hochwertiges gesichertes E-Bike der Marke Stevens im Wert von ca.
3.000EUR wurde von dem Grundstück der Anzeigenerstatterin auf dreiste
Art und Weise entwendet.  Die Täter betraten unberechtigt das am 
Waldrand gelegene umfriedete Grundstück und trugen das mittels 
Speichenschloss gesicherte E-Bike einfach davon. Ein aufmerksamer 
Bürger meldete der Polizei drei verdächtige Personen, die durch die 
Ortschaft ein weißes Damenrad schieben würden. Einer der Personen 
würde dabei das Hinterrad des Bikes hochhalten.
Im Rahmen der Fahndung konnten die Personen nicht angetroffen werden.
Es soll sich um drei männliche Täter, im Alter von 15-16 Jahren mit 
dunklem Teint und dunklen Haaren gehandelt haben.
Das Fahrrad konnte zu einem späteren Zeitpunkt in Nähe der Parkanlage
nördlich des Westrings auf einem Fußweg wieder aufgefunden werden und
kann der Eigentümerin wieder ausgehändigt werden.
aben Sie gleichgelagerte Beobachtungen gemacht  und können die 
Täterbeschreibung ergänzen, dann kontaktieren Sie bitte die Polizei 
in Eschborn unter 06196/9695-0. 
5. Kunden werden im Einkaufsmarkt bestohlen - Achtsamkeit geboten!
   65719 Hofheim, OT: Wallau, Hessenstraße - Freitag, 20.04.2018,
   12:30 - 13:00 Uhr
   65239 Hochheim, Frankfurter Straße - Freitag, 20.04.2018, 13:05 -
   13:25 Uhr
Fast gleichzeitig werden zwei Kundinnen im Supermarkt der gleichen 
Handelskette an unterschiedlichen Örtlichkeiten bestohlen.
Im ersten Fall wickelte die Geschädigte ihr Portemonnaie in eine 
Kühltasche aus Plastik und hängte diese an den Einkaufswagen.  Beim 
Bezahlen stellte die Kundin den Verlust fest.  Die Langfinger 
erbeutete hier insgesamt 120EUR Bargeld.
Im zweiten Fall erbeuteten die Langfinger die Geldbörse mit 65EUR 
Bargeld mittels Ablenkungstaktik. Die in einer offenen Einkaufstasche
befindliche Geldbörse hing wie im 1. Fall am Einkaufswagen. Eine 
unbekannte weibliche Person, im Alter von 40-45 Jahren sprach die 
Geschädigte mit ausländischem Akzent an und lenkte die Geschädigte 
mit einer banalen Frage ab. Die zierliche, ca. 1,65m große Frau war 
mit einem gestreiften T-Shirt bekleidet. Erst beim Bezahlen stellte 
die GS das Fehlen ihrer Geldbörse fest. Zu diesem Zeitpunkt befand 
sich die verdächtige Frau schon nicht mehr im Geschäft. Ob die Frau 
im Zusammenhang mit der Tat steht, muss nun die Polizei ermitteln.
Die Polizei rät beim Einkaufen das Portemonnaie immer außerhalb der 
Reichweite fremder Personen bei sich zu tragen. Unbeaufsichtigte 
Einkaufstaschen, in denen sich Portemonnaies befinden, sind 
willkommene Gelegenheiten für Langfinger.
Hinweise zur 1. Tat nimmt die Polizei in Hofheim (06192/2079-0), im 
2. Fall die Polizei in Flörsheim (06145/5476-0) entgegen. 
6. Rückwärtsfahren obliegt einer besonderen Sorgfalt - Fußgänger
   erleidet Kopfplatzwunde
   Tatort: 65439 Flörsheim am Main
   Tatzeit: Freitag, 20.04.2018, 09:50 Uhr
Ein unachtsamer 67-jähriger Flörsheimer wollte von der Wickerer 
Straße in die Eisenbahnstraße abbiegen, verpasste jedoch die 
Straßeneinfahrt, so dass dieser mit seinem PKW zurücksetzten musste, 
um in die Eisenbahnstraße einzubiegen.
Zu diesem Zeitpunkt überschreitet ein 79-jähriger Fußgänger aus 
Flörsheim den hinter dem PKW befindlichen  Fußgängerüberweg. Der 
rückwärtsfahrende PKW-Fahrer übersah den Fußgänger und fuhr diesen 
an. In Folge der Kollision stürzte der Fußgänger und erlitt eine 
Platzwunde am Hinterkopf. Dieser musste in einem nahegelegenen 
Krankenhaus medizinisch versorgt werden.
Die Polizei rät beim Rückwärtsfahren sich immer zu versichern, dass 
sich keine Personen oder Sachgegenstände hinter dem Fahrzeug 
befinden, um Unfälle zu vermeiden. 

gefertigt: Bettenbühl, POK'in (KvD MT)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell