Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

27.03.2018 – 14:27

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 27.03.2018

Hofheim (ots)

1. Feuer an unbewohntem Einfamilienhaus, Hofheim am Taunus, Langenhain, Bachstelzenweg, Montag, 26.03.2018, 21:25 Uhr

(jn)Am Montagabend sind bei einem Feuer an einem unbewohnten Einfamilienhaus in Langenhain rund 15.000 Euro Sachschaden entstanden. Gegen 21:25 Uhr wurde die Polizei über ein Feuer im Bachstelzenweg verständigt. Augenscheinlich standen Teile eines Einfamilienhauses in Flammen, das derzeit renoviert wird und folglich unbewohnt war. Dank der zügigen Löscharbeiten durch die Feuerwehr Langenhain konnte ein Vollbrand des Anwesens verhindert werden. Erste Ermittlungen am Brandort ergaben, dass ein oder mehrere unbekannte Täter mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt hatten, die in unmittelbarer Nähe des Wohnhauses standen. Das Feuer breitete sich im weiteren Verlauf auf das Haus aus und verursachte den erheblichen Sachschaden. Außerdem wurden in der Martin-Luther-Straße zwei Briefkästen gemeldet, in denen sich angesengte Zeitungen befanden. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese mit den in Brand gesetzten Mülltonnen im Zusammenhang stehen könnten. An den Briefkästen entstand kein Sachschaden. Die Brandexperten der Hofheimer Kriminalpolizei suchen jetzt nach Zeugen oder Hinweisgebern, die am Montagabend im Bereich Bachstelzenweg oder Martin-Luther-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit den Feuern in Verbindung stehen könnten. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

2. Büroraum aufgebrochen, Kriftel, Frankfurter Straße, Freitag, 23.03.2018, 13:30 Uhr bis Montag, 26.03.2018, 06:50 Uhr

(jn)Über das Wochenende hatten es Einbrecher auf einen Büroraum in der Frankfurter Straße in Kriftel abgesehen; sie gingen jedoch leer aus. Die unbekannten Täter hebelten ein Erdgeschossfenster an der Gebäuderückseite auf, betraten den Tatort und machten sich auf die Suche nach Beute. Offensichtlich blieben sie dabei erfolglos, da nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nichts entwendet wurde. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

3. Einbrecher erbeuten Münzgeld, Hofheim am Taunus, Burgstraße, Samstag, 24.03.2018, 14:00 Uhr bis Montag, 26.03.2018, 09:30 Uhr

(jn)Knapp 100 Euro Münzgeld ist Einbrechern bei einem Bruch in ein Geschäft in der Burgstraße in Hofheim in die Hände gefallen. Zwischen Samstagmittag und Montagmorgen verschafften sich die Gauner unter brachialer Gewalteinwirkung an der Haupteingangstür Zutritt und durchsuchten Teile des Geschäftes bevor sie unerkannt mit ca. 80 Euro Wechselgeld das Weite suchten. Durch ihr Vorgehen verursachten die Täter mehrere Hundert Euro Sachschaden. Die Kriminalpolizei in Hofheim erbittet Hinweise in dem Fall unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

4. Mobiltelefon aus Ford gestohlen, Kelkheim, Frankenallee, Montag, 26.03.2018, 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr

(jn)Gerade einmal 60 Minuten stand ein Ford, der am Montagabend aufgebrochen wurde, auf einem Parkplatz in Kelkheim. Gegen 19:30 Uhr war das Fahrzeug auf dem Friedhofsparkplatz in der Frankenallee abgestellt worden. Als der Ford-Fahrer gegen 20:30 Uhr zu seinem Auto zurückkehrte, musste er feststellen, dass die Scheibe der Beifahrertür zerstört und sein Mobiltelefon gestohlen worden war. Der Beute- und Sachschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Hinweise zu der Tat nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

5. Stromverteilerkasten demoliert, Liederbach am Taunus, Niederhofheim, Industriestraße, Montag, 26.03.2018, 01:07 Uhr bis 05:00 Uhr

(jn)In den frühen Montagmorgenstunden haben ein oder mehrere Vandalen einen Stromverteilerkasten der Hessischen Landesbahn in der Industriestraße in Niederhofheim demoliert. Zwischen 01:07 Uhr und 05:00 Uhr traten die Täter den Kasten aus seiner Verankerung und verursachten durch diese unnötige Energiefreisetzung circa 3.000 Euro Sachschaden. Zu einer Beeinträchtigung des Bahnverkehrs kam es nicht. Die Ermittlungsgruppe in Kelkheim bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06195 / 6749 - 40 zu melden.

6. Beschädigung an Schulfenster, Hofheim am Taunus, Gartenstraße, Sonntag, 25.03.2018, 10:00 Uhr bis Montag, 26.03.2018, 07:00 Uhr

(jn)Mehrere Hundert Euro Sachschaden haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag an dem Schulgebäude der Brühlwiesenschule in Hofheim verursacht. Mit einem Stein beschädigten sie die verglaste Eingangsfront der Schule. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Hofheim erbittet Hinweise zu den Verursachern unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

7. Kontrollverlust am Steuer, Hochheim am Main, Frankfurter Straße, Montag, 26.03.2018, 14:35 Uhr

(jn)Am Montagmittag verlor ein 54-jähriger Mann aus Wiesbaden in Hochheim die Kontrolle über seinen Daimler und verursachte knapp 24.000 Euro Sachschaden. Gegen 14:35 Uhr befuhr der Wiesbadener die Dr.-Rubens-Rausing-Straße in Richtung der Frankfurter Straße als er ohne erkennbaren Grund nach links von der Fahrbahn abkam. Im weiteren Verlauf der unkontrollierten Fahrt touchierte er mehrere Laternen und parkende Pkw und überfuhr ein Verkehrsschild. Erst nachdem er die Frankfurter Straße und einen Grünstreifen überquert hatte, endete die Fahrt mit einem heftigen Zusammenstoß an einem geparkten Mercedes. Erste Ermittlungen ergaben, dass der 54-Jährige aufgrund eines medizinischen Notfalles die Kontrolle verloren hatte. Er wurde noch am Unfallort notfallmedizinisch behandelt und abschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen