PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 09.08.2017

Gruppenbild zu Punkt 1
Gruppenbild zu Punkt 1

Hofheim (ots) - 1. Begrüßung von 19 neuen Kolleginnen und Kollegen in der Polizeidirektion Main-Taunus, Hofheim am Taunus, Zeilsheimer Straße, Montag, 07.08.2017

Die Polizei im Main-Taunus-Kreis freut sich über 19 neue Kolleginnen und Kollegen, die am Montag, dem 07. August 2017, ihren Dienst im Kreisgebiet aufgenommen haben. Sie wurden durch Herrn Peter Liebeck, dem Leiter der Polizeidirektion, in den Räumen der Direktion in Hofheim herzlich begrüßt. Nach einer Vorstellungsrunde, in welcher Liebeck sowie die Leiter der Polizeistationen, Kommissariate und des Regionalen Verkehrsdienstes ihre Organisationseinheiten und deren Besonderheiten darstellten, hatten die neuen Beamtinnen und Beamten die Möglichkeit, sich vorzustellen. Viele der Polizistinnen und Polizisten kommen auf ihre Wunschdienststellen im Main-Taunus-Kreis. Dies lässt sowohl eine hohe Arbeitszufriedenheit, als auch eine längere Verweildauer im Main-Taunus-Kreis erwarten. Außerdem konnten einige der neuen Kolleginnen und Kollegen bereits Erfahrungen im MTK sammeln, sei es etwa im Rahmen von Praktika oder auch bei Einsätzen. Bei den "Neuen" handelt es sich um fünf Polizistinnen, sieben Polizisten sowie drei Verwaltungsfachangestellte, die ihren Dienst künftig in den Geschäftszimmern der Polizeidirektion, der Polizeistation Eschborn und des Betrugskommissariats in Hattersheim versehen werden. Von den 12 Beamtinnen und Beamten kommen 9 aus der Hessischen Bereitschaftspolizei. Eine hat gerade ihr Studium an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung beendet, und zwei Beamte wechselten von benachbarten Polizeipräsidien. Zusätzlich erhält die Polizeidirektion Verstärkung von einer Kollegin und zwei Kollegen der Bereitschaftspolizei, die zunächst für den Zeitraum von einem halben Jahr bei der Kriminalpolizei abgeordnet sind. Ein weiterer Polizist der Wachpolizei wird den Regionalen Verkehrsdienst unterstützen.

Peter Liebeck sowie seine Führungskräfte wünschten den neuen Kolleginnen und Kollegen einen guten Start und viel Erfolg auf ihrem weiteren Berufsweg.

2. Alkohol und Drogen im Straßenverkehr, Kriftel, Elisabethenstraße, Landesstraße 3018, Dienstag, 08.08.2017, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

(fs)Im Anschluss an die Einführung der neuen Polizeibeamtinnen und -Beamten wurde am Folgetag im Bereich der L3018 / Elisabethenstraße von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr eine Verkehrskontrolle mit dem Schwerpunkt des Erkennens von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr durchgeführt. Dabei wurden durch die neubeschulten Beamten, unter Leitung erfahrener Kollegen, insgesamt 34 Fahrzeuge und 52 Personen kontrolliert. Neben mehreren Gurtverstößen wurden unter anderem auch ein Verstoß gegen das Waffengesetzt, ein Fahrer unter Drogeneinfluss und ein Fahrer ohne Fahrerlaubnis festgestellt.

3. Handtasche aus PKW gestohlen, Eschborn, Ginnheimer Straße, Mittwoch, 09.08.2017, 10.35 Uhr

(fs)Die Handtasche einer 63 - jährigen Frau wurde gestern in der Ginnheimer Straße in Eschborn auf einem Parkplatz gestohlen. Ersten Ermittlungen zufolge nutzen die bislang unbekannten Täter die Gelegenheit, als die Dame ihre Einkäufe im Kofferraum ihres PKW verstaute. Die Täter entfernten sich mit ihrem Diebesgut unbemerkt vom Tatort. Die Polizeistation Eschborn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 zu melden.

4. In PKW eingebrochen, Eschborn, Götzenstraße, Mittwoch, 09.08.2017, 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr

(fs)Bislang unbekannte Täter sind im Laufe des Mittwoches in einen, auf der Götzenstraße in Eschborn geparkten PKW gewaltsam eingebrochen. Dabei verursachten die Täter einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro und entfernten sich mit dem Diebesgut unbemerkt vom Tatort. Die Polizeistation Eschborn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 zu melden.

5. Versuchter Einbruch, Eschborn, Niederhöchstadt, Herzbergweg, Dienstag, 08.08.2017, 19.45 Uhr bis Mittwoch, 09.08.2017, 09.45 Uhr

(fs)Bislang unbekannte Täter versuchten in der Zeit von Dienstag, 08.08.2017, 19.45 Uhr bis Mittwoch, 09.08.2017, 09.45 Uhr in ein Haus auf dem Herzbergweg in Niederhöchstadt einzubrechen. Aus bislang unbekannter Ursache ließen die Täter aber von ihrer Tat ab und entfernten sich unbemerkt vom Tatort. Durch den gewaltsamen Einbruchsversuch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

6. Eingangstür beschädigt, Schwalbach am Taunus, Marktplatz, Dienstag, 08.08.2017, 18.30 Uhr bis Mittwoch, 09.08.2017, 08.00 Uhr

(fs)In der Zeit von Dienstag, 08.08.2017, 18.30 Uhr bis Mittwoch, 09.08.2017, 08.00 Uhr haben bislang unbekannte Täter die Eingangstür einer Einrichtung am Marktplatz in Schwalbach beschädigt, sodass ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand. Die Polizeistation Eschborn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 zu melden.

7. Mehrere Sachbeschädigungen, Hofheim am Taunus, Marxheim, Germanenstraße, Dienstag, 08.08.2017, 21.30 Uhr bis 23.30 Uhr

(fs)In der Germanenstraße in Marxheim kam es am Abend des Dienstages zu mehreren Sachbeschädigungen durch bislang unbekannte Täter. Augenzeugen konnten zwei junge Männer bei der Tatausführung beobachten. Einer der beiden mutmaßlich Jugendlichen soll eine dunkle Hose und einen weißen Kapuzenpullover getragen haben. Die Polizeistation Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

8. Viel zu schnell auf der B 8, Bundesstraße 8, Anschlussstelle Liederbach, 09.08.2017, 18.00 Uhr bis 20.40 Uhr

(ho)Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Main-Taunus hat gestern Abend eine Geschwindigkeitskontrolle an der Bundesstraße 8, in Höhe der Anschlussstelle Liederbach, durchgeführt. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser Stelle 100 Stundenkilometer. In nicht einmal drei Stunden stellten die Beamten sage und schreibe 232 Fahrzeuge fest, deren Fahrer teilweise erheblich zu schnell unterwegs waren. Acht von ihnen droht aufgrund der gemessenen Geschwindigkeit ein Fahrverbot. Ein Motorradfahrer wurde mit 199 Stundenkilometern gemessen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: