PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemeldung der PD Main-Taunus vom Sonntag, den 28.05.2017, 16:00 Uhr

Hofheim (ots) - 1. Trickbetrug, Kelkheim-Fischbach, Kelkheimer Str., Fr., 26.05.2017

Ein leichtgläubiger 87-jähriger aus Kelkheim fiel auf Gewinnversprechen am Telefon herein und verlor hierdurch mehrere hundert Euro. Nur durch die Aufmerksamkeit einer Kassiererin konnte die Zahlungen gestoppt und die Polizei über den Vorfall informiert werden. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es bereits zu mehreren Überweisungen an die Betrüger kam.

Die Polizei nimmt den Vorfall zum Anlass, um nochmals auf nachfolgende Betrugsvariante hinzuweisen.

Per Telefonanruf wird vorgegaukelt, man hätte einen größeren Geldbetrag bei einer Lotterie oder einem Gewinnspiel gewonnen. Um die Gewinnsumme auszuzahlen wäre es aber erforderlich, für etwaige Gebühren/Kosten einen kleinen Geldbetrag vorab zu überweisen. Dazu bedienen sich die Betrüger meist sog. Bezahldienste, wie zum Bsp. Western Union.

Die Polizei rät daher dringend, keinerlei Vorabzahlungen zu leisten und auch nicht auf die im Telefondisplay angezeigten bzw. übertragenden Rufnummern zu vertrauen. Mit der heutigen Telefontechnik, insbesondere Internettelefonie ist es möglich, alle beliebigen Nummern auf dem Display des Anrufers anzeigen zu lassen.

In vielen Fällen, so auch in diesem Fall, sind die Betrüger so ungeniert, mehrmals bei den mutmaßlichen Gewinnern anzurufen, um weitere Vorauszahlungen zu verlangen.

2. Trunkenheitsfahrt, B455 zw. Fischbach und Eppstein, Sa., 27.05.2017, 20:43 Uhr

Mit Hilfe einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin gelang es der Polizei in Kelkheim am Samstagabend einer 45-jährigen Pkw-Fahrerin habhaft zu werden. Die Frau war durch ihre besonders ungewöhnliche Fahrweise, insbesondere der reduzierten Geschwindigkeit und dem Fahren von "Schlangenlinien", aufgefallen.

Der während der Polizeikontrolle durchgeführt Atemalkoholwert erbrachte einen Wert von 1,7 Promille. Im Anschluss an die Kontrolle wurde bei der Fahrerin eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein eingezogen und ein Strafverfahren eingeleitet.

3. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Eschborn, Katharina-Paulus-Str. 2, So. 28.05.17 , 11:40 - 13:20 Uhr

Ein Audi-Fahrer parkte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz des Fitnessstudios Elements. Als er nach etwa zwei Stunden zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er eine Beschädigung am vorderen Stoßfänger (rechts) fest. Die Schadenshöhe wird auf ca. EUR 1.500 geschätzt. Hinweise auf den Pkw liegen nicht vor.

Die Polizei Eschborn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet, mögliche Zeugen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (06196) 9695-0 zu melden.

4. Einbruch in Keller, Hattersheim-Eddersheim, Neue Heimat, Fr., 26.05., 22:55 - Sa., 27.05.2017, 10:00 Uhr

Unbekannte/r Täter begaben sich in den Keller eines Mehrfamilienhaus, hebelten dort die Kellertür einer Kellerparzelle auf. Im Anschluss durchwühlten die Täter den Keller und konnten nach der Tat unerkannt flüchten.

Die Polizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet, mögliche Zeugen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (06192)2079-0 zu melden.

5. Rollerdiebstahl, Hattersheim, Teplitzer Straße, Sa., 27.05.2017, 23:00 - So., 28.05.2017, 10:00 Uhr

UT entwendeten den gegen Diebstahl gesicherten Roller der Marke Piaggio. Es liegen keine Täter- oder Zeugenhinweise vor.

Die Polzei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet, mögliche Zeugen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (06192)2079-0 zu melden.

6. Lindenblütenfest in Kriftel

Das Lindenblütenfest war am Samstag, den 27.05.2017, bei besten Witterungsbedingungen gut besucht. Durch den Umstand, dass zeitgleich das DFB-Pokalfinale übertragen wurde, waren bis 22:00 Uhr überwiegend Familien mit Kindern anwesend. Hiernach kam es vereinzelt zumeist zu verbalen Streitigkeiten zwischen alkoholisierten Personen. Mit fortschreitender Uhrzeit füllte sich das Fest spürbar. In einem Fall führte die permanente Präsens der Einsatzkräfte dazu, dass eine aufkeimende Schlägerei zwischen zwei Personen unterbunden werden konnten. Nach entsprechendem Einschreiten konnte die Lage schnell deeskaliert und beruhigt werden. Die Musik wurde kurz nach Mitternacht beendet. Der Ausschank wurde zeitlich auf 01:00 Uhr geregelt. Gg. Waren alle Verkaufsstände um 01:30 Uhr vollständig geschlossen. Bis zu diesem Zeitpunkt kam es auf dem Gelände und im Umfeld zu keinen nennenswerten Vorkommnissen.

Pressemeldung wurde von KHK Werner (KvD MT), Polizeistation Hofheim, erstellt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: