Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

20.09.2016 – 12:37

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis

Hofheim (ots)

1. 76-Jährige bei Überfall verletzt, Kelkheim, Berliner Ring, 19.09.2016, gg. 12.00 Uhr

(ho)Eine 76-jährige Frau ist gestern am helllichten Tag in Kelkheim Opfer von zwei brutalen Handtaschenräubern geworden. Die beiden Täter griffen die Geschädigte auf dem Gehweg an und hielten sie zunächst fest. Einer der Männer versuchte schließlich der Frau die Handtasche zu entreißen. Diese klammerte sich jedoch daran fest und fing an laut zu schreien. Daraufhin wurde die Frau zu Boden gestoßen und die Räuber ergriffen ohne Beute die Flucht in Richtung des Kelkheimer Bahnhofs. Die 76-jährige Frau erlitt bei dem Sturz leichte Verletzungen. Beide Täter wurden als ca. 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß und mit dunkler Hautfarbe beschrieben. Einer von ihnen trug rote, der andere gestreifte Schuhe. Die Hofheimer Kriminalpolizei bittet Zeugen des Überfalls, sich unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 zu melden.

2. Abfall illegal entsorgt, Kriftel, Staufenstraße, festgestellt am 19.09.2016, gg. 10.00 Uhr

(ho)Unbekannte haben in dem frei zugänglichen Bereich der Weingartenschule in der Staufenstraße in Kriftel unerlaubt Abfall entsorgt. Bei dem Müll handelt es sich um mehrere Elektrogeräte und andere Haushaltsgeräte. Illegales Abladen von Müll ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat von erheblicher Bedeutung. Aus diesem Grund ermittelt auch die Hofheimer Kriminalpolizei in dem Fall und bittet um Hinweise zu den Tätern unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

3. Achtung Fahrraddiebe treiben ihr Unwesen! Hochheim, Hofheim, Eschborn, 16.09. bis 19.09.2016

(ho)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Fahrraddiebe in Hochheim, Hofheim und in Eschborn ihr Unwesen getrieben. In mindestens sechs Fällen wurden teilweise hochwertige Fahrräder gestohlen. Der erste Diebstahl wurde bereits am Freitagabend in Eschborn, Niederhöchstadt bemerkt. Hier durchtrennten die Täter das Fahrradschloss mit dem das Rad gesichert war. Weitere Diebstähle wurden am Montag in Hofheim am S-Bahnhof in der Hattersheimer Straße, in Eschborn im Taunusblick und ein weiterer in Niederhöchstadt am Bahnhofsvorplatz registriert. Am Montagmorgen bemerkte ein Geschädigter in der Breslauer Straße in Hochheim das Fehlen seines Elektrorollers, den er vor seiner Haustür abgestellt hatte. Besonders hart traf es Geschädigte in der Rathausstraße in Hochheim hier stahlen die Täter gleich zwei Räder aus einem Hof - eines davon ein hochwertiges E-Bike im Wert von rund 2.700 Euro.

4. Wertsachen im Fahrzeuge locken Diebe an, Sulzbach, Schwalbach a.Ts., 19. und 20.09.2016

(ho)Nicht nur offen in Fahrzeugen abgelegte Jacken und Taschen wirken auf Autoknacker unwiderstehlich. Auch hochwertige Werkzeuge und natürlich mobile Navigationsgeräte haben auf Einbrecher eine magische Anziehungskraft. Dies zeigen die polizeiliche Erfahrung und die jährlichen Zahlen der Kriminalstatistik. Mit einem erheblichen Schaden bezahlte diese Erfahrung auch der Besitzer eines Pkw, der seinen Wagen auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums im Sulzbach abgestellt hatte. Nicht lange lag das Navi im Fußraum, bevor Unbekannte eine Seitenscheibe eingeschlagen und das Gerät entwendet hatten. Mehrere hochwertige Werkzeuge stahlen Autoknacker aus einem Pkw, der ebenfalls auf einem Parkplatz im Westring in Schwalbach a.Ts. stand. Mit einem Pflasterstein zertrümmerten die Täter eine Scheibe des Wagens und griffen sich auch in diesem Fall die gut von außen sichtbaren Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

5. Unfallfluchten mit hohem Schaden, Flörsheim, Kelkheim, 18.09.2016

(ho)Bei zwei Fällen, in denen sich Autofahrer unerlaubt vom Unfallort entfernt haben, ist im Verlauf des vergangenen Sonntags erheblicher Sachschaden entstanden. Ein silberner VW Passat Kombi war ab 12.30 Uhr, für nur rund eine Stunde, auf dem Parkplatz "Wiesenmühle" abgestellt. Durch ein anderes Fahrzeug wurde der Passat an der Frontschürze und am linken Kotflügel beschädigt. Der Sachschaden beträgt in diesem Fall etwa 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Flörsheim unter der Telefonnummer (06145) 5476-0 entgegen. Eine weitere Unfallflucht wurde in der Hauptstraße in Kelkheim registriert. Hier war ein schwarzer Audi A 6 Avant von etwa 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr auf einem Parkplatzgelände abgestellt. Der Wagen wurde durch einen anderen Verkehrsteilnehmer hinten links beschädigt, wobei ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstand. In diesem Fall bittet die Polizei in Kelkheim um Hinweise unter der Telefonnummer (06195) 6749-0.

6. Oftmals ohne Gurt, Bad Soden, Königsteiner Straße, 18.09.2016, zwischen 10.20 Uhr und 13.00 Uhr

(ho)Dass die Gefahren durch das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes von vielen Menschen unterschätzt werden, zeigte eine Verkehrskontrolle am vergangenen Sonntag. Bei gezielten Kontrollen von 60 Fahrzeugen und 78 Personen wurden im Zeitraum von nur gut zweieinhalb Stunden 42 Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt. In vier Fällen wurde gegen das Handyverbot am Steuer verstoßen. Legen Sie vor jedem Fahrtantritt den Sicherheitsgurt an. Es geht um Ihre Sicherheit und damit nicht weniger als um Ihr eigenes Leben!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen