Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

19.09.2016 – 14:29

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis

Hofheim (ots)

1. 65-Jährige im Auto beraubt, Hattersheim, Okriftel, Mainstraße, 18.09.2016, gg. 22.15 Uhr

Gestern Abend ist eine 65-jährige Frau aus Hattersheim Opfer von zwei unbekannten Räubern geworden. Die Frau befand sich in Ihrem Fahrzeug im Bereich eines Kiosks, als einer der Täter ihre Beifahrertür aufriss. Der Frau gelang es zunächst, die Tür von innen wieder zu schließen, allerdings riss der Täter die Tür erneut auf. Mit einem schnellen Griff hatte er es auf die Handtasche der Geschädigten abgesehen, die er schließlich der 65-Jährigen entriss. Der Schaden beträgt mehrere Hundert Euro. Der Haupttäter wurde von der Geschädigten als 18 bis 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet beschrieben. Er hatte sein Gesicht mit einem hellen Tuch vermummt. Der Mittäter des Räubers hielt sich im Hintergrund auf, vermutlich um die Durchführung der Tat abzusichern. Er konnte nicht beschrieben werden. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

2. Wohnungseinbruch, Hofheim, Wallau, Taunusstraße, 19.09.2016, gg. 04.00 Uhr

Bei einem Wohnungseinbruch in der Taunusstraße in Wallau haben Unbekannte heute am frühen Morgen lediglich einen geringen Bargeldbetrag erbeutet. Der entstandene Sachschaden hingegen beträgt mehrere Hundert Euro. Die Täter brachen ein Fenster des Hauses auf und gelangten so in das Gebäude. Hier suchten sie nach Wertsachen und flüchteten schließlich mit rund 70 Euro Bargeld. Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06192) 2079-0.

3. Mit über 1,7 Promille rückwärts in ein Gartenhaus, Bad Soden, Sulzbach, 18.09.2016, ab 01.00 Uhr

Ein betrunkener 20-jähriger Autofahrer ist dringend verdächtig, am frühen Samstagmorgen eine Unfallflucht in Bad Soden und einen weiteren Unfall in Sulzbach verursacht zu haben. Bei den Unfällen entstand ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Gegen 01.00 Uhr kam es zunächst in Bad Soden - Neuenhain zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Eine 23-jährige Autofahrerin war mit ihrem Skoda auf der Königsteiner Straße unterwegs, als ihr ein silberner VW Golf mitten auf der Fahrbahn entgegen kam. Die Frau konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern und die beiden Pkw krachten zusammen. Doch anstatt anzuhalten gab der Fahrer des VW Gas und flüchtete von der Unfallstelle. Nur einige Minuten später ereignete sich auf der Hauptstraße in Sulzbach ein weiterer Unfall. Der 20-jährige Fahrer eines silbernen VW Golf war aus Richtung Bad Soden kommend in Richtung Sulzbach unterwegs und verlor offenbar aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über seinen Wagen. Der VW geriet ins Schleudern, streifte einen Baum und kam schließlich rückwärts in einer Gartenhütte zum Stehen. Die verständigten Polizeibeamten stellten bei einem Alkoholtest einen Wert von 1,74 Promille bei dem Mann fest. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Fahrzeugteile vom Unfallort in Bad Soden - Neuenhein konnten dem silbernen VW-Golf zugeordnet werden. Daher ist der 20-Jährige dringend verdächtig auch die Unfallflucht begangen zu haben. Die Ermittlungen zur Rekonstruktion der Alkoholfahrt dauern derzeit noch an. Daher bittet der regionale Verkehrsdienst im Main-Taunus-Kreis um Hinweise von Zeugen. Diese melden sich bitte bei der Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer (06196) 9695-0.

4. 4-jähriger Junge bei Unfall verletzt, Eschborn, Niederhöchstadt, Steinbacher Straße/Hauptstraße, 18.09.2016, gg. 18.45 Uhr

Ein 4-jähriger Junge ist am Samstagabend mit seinem Fahrrad von einem Pkw angefahren und dabei leicht verletzt worden. Die beteiligte 51-jährige Autofahrerin war in Eschborn auf der Hauptstraße in Richtung Kronberger Straße unterwegs und wollte an einer Ampel in die Steinberger Straße abbiegen. Dabei übersah sie den 4-Jährigen, der mit seinem Rad gerade bei Grün über die Fußgängerampel fuhr. Der Junge hatte einen Helm auf wurde leicht verletzt. Er konnte vor Ort nach Hause entlassen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen