PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 1. August 2016

1.Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden verursacht und geflüchtet - Zeugen gesucht! Kelkheim-Fischbach, Langstraße, Sonntag, 31.07.2016, 02:45 Uhr,

Rund 10.000,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Sonntagmorgen in Kelkheim-Fischbach. Gegen 02:45 Uhr beobachteten Zeugen einen grauen Mazda RX8, welcher die Langstraße aus Kelkheim kommend in Richtung Ruppertshain befuhr. In Höhe der Hausnummer 7 kam das Fahrzeug vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten Mazda 626. Die Wucht des Aufpralls war derart stark, dass der geparkte Pkw weiter bis gegen eine Hausfassade geschoben wurde. Der Fahrer, ein etwa 20 bis 25 Jahre alter Mann, stieg daraufhin aus, urinierte gegen die Hausfassade und rannte anschließend in Richtung Ruppertshain davon. Er konnte trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden. Der Mazda des Unfallverursachers, für welchen offenbar kein Versicherungsschutz besteht, wurde sichergestellt. Durch die Freiwillige Feuerwehr Kelkheim wurde die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen gereinigt.

Der flüchtige Fahrer war laut Zeugen 20 - 25 Jahre alt, hatte eine schlanke Figur und kurzes, schwarzes Haar und war mit einem schwarzen T-Shirt und kurzer Hose bekleidet.

Weitere Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst der Polizei unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Kelkheim unter Telefon (06195) 6749-0 zu melden.

2.Geparkten Pkw angefahren - Verkehrsunfallflucht, Eschborn, Berliner Straße, Sonntag, 31.07.2016, 15:30 Uhr,

In Eschborn hat ein Autofahrer am Sonntagnachmittag einen geparkten Pkw gerammt und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt. Ein Zeuge konnte gegen 15:30 Uhr beobachten, wie der Unfallfahrer zusammen mit zwei weiteren männlichen Personen in der Berliner Straße, in Höhe der Hausnummer 23, in einen blauen Opel Adam mit weißem Dach stieg. Anschließend fuhr er rückwärts in den Einmündungsbereich zur Zeppelinstraße, vermutlich um zu wenden. Dabei prallte der Fahrzeuglenker gegen einen ordnungsgemäß in einer Parkbucht abgestellten Ford Focus. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von rund 1.500,- Euro zu kümmern, flüchtete der Opel-Fahrer vom Unfallort.

Der flüchtige Unfallfahrer war laut Zeugen männlich, hatte ein jugendliches Aussehen, trug einen Vollbart und hatte dunkles, nach hinten gegeltes Haar. Der blaue Opel Adam hatte ein weißes Dach sowie ein Münchener Kennzeichen.

Weitere Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst der Polizei unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizei in Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 zu melden.

3.Vorsicht - Falscher Stromableser unterwegs, Eppstein-Vockenhausen, Weingasse, Donnerstag, 28.07.2016, 15:25 Uhr,

Ein falscher Stromableser hat am vergangenen Donnerstag im Eppsteiner Stadtteil Vockenhausen sein Unwesen getrieben. Gegen 15:25 Uhr klingelte er bei einer Rentnerin in der Weingasse und verlangte Einlass, um den Strom abzulesen. Als der Sohn der Seniorin hinzu kam und entgegnete, dass der Strom doch bereits abgelesen worden sein, ergriff der Unbekannte die Flucht.

Der flüchtige Mann soll etwa 170 bis 180 cm groß, von kräftiger Statur und "im mittleren Alter" gewesen sein. Bekleidet soll er mit einer hellen Mütze, einem T-Shirt und einer schwarzen Umhängetasche gewesen sein.

Die Polizei in Kelkheim bittet um Hinweise zu der verdächtigen Person unter Telefon (06195) 6749-0.

Um nicht selbst zum Opfer zu werden, gibt Ihnen die Polizei folgende Tipps:

   -Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen der Tür, wer zu Ihnen 
möchte. Schauen Sie durch den Türspion, aus dem Fenster oder benutzen
Sie die Gegensprechanlage. 
   -Öffnen Sie bei Fremden immer nur die Tür mit vorgelegter 
Türsperre. 
   -Lassen Sie niemals fremde Personen in die Wohnung. 
   -Lassen Sie nur Handwerker rein, die Sie selbst bestellt haben 
oder die von der Hausverwaltung angekündigt wurden. 
   -Lassen Sie sich von Amtspersonen den Dienstausweis zeigen. Rufen 
Sie im Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson 
kommt. Lassen Sie dabei die Tür versperrt und suchen Sie die 
Telefonnummer der Behörde selbst heraus. 

4.Autofahrer unter Einfluss von Alkohol und Schmerzmittel unterwegs, Hattersheim, Mainstraße, Sonntag, 31.07.2016, 21:10 Uhr,

Die Polizei hat am Sonntagabend in Hattersheim einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der sich unter dem Einfluss von Alkohol und starkem Schmerzmittel hinters Steuer gesetzt hatte. Der 44-jährige Mann war gegen 21:10 Uhr auf der Mainstraße unterwegs, als sich eine Streife der Hofheimer Polizei zu einer Verkehrskontrolle entschloss. Dabei bemerkten die Beamten schnell deutlichen Alkoholgeruch bei dem Fahrer, ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Außerdem stellte sich heraus, dass der 44-Jährige unter dem Einfluss eines starken, unter das Betäubungsmittelgesetz fallenden Schmermittels stand. Die Fahrt endete daraufhin, es folgte eine Blutentnahme. Außerdem wurden die Fahrzeugschlüssel sowie der Führerschein des Mannes sichergestellt.

5.Einbruch in Seniorenheim, Kriftel, Am Freizeitpark, Samstag, 30.07.2016, 21:15 Uhr bis Sonntag, 31.07.2016, 00:00 Uhr,

Am späten Samstagabend haben sich Einbrecher Zutritt zu einem Seniorenheim verschafft und einen Tresor samt Inhalt im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet. Zwischen 21:15 Uhr und Mitternacht betraten die Täter auf noch unbekannte Weise das Gebäude in der Straße "Am Freizeitpark" und begaben sich zu einem der Büroräume. Dort brachen sie das Wertgelass gewaltsam aus der Wand und ergriffen unerkannt die Flucht. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 100,- Euro.

Durch das Pflegepersonal konnten sowohl am Tattag als auch in den Tagen zuvor zwei verdächtige Personen, eine Frau und ein Mann, im Bereich des Wohnheims beobachtet werden. Der Mann war laut Zeugen etwa 40 Jahre alt, 175 cm groß, kräftig, hatte kurzes schwarzes Haar und ein südosteuropäisches Erscheinungsbild. Die Frau war laut den Zeugen zwischen 30 und 40 Jahre alt, 170 cm groß, kräftig, hatte schwarzes, zum Pferdeschwanz gebundenes Haar mit blonden Spitzen und ebenfalls ein südosteuropäisches Erscheinungsbild.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

6.Müllhaufen angezündet, Flörsheim, Eisenbahnstraße, Montag, 01.08.2016, 01:25 Uhr,

In Flörsheim haben unbekannte Täter in der Nacht zu Montag einen Müllhaufen angezündet und dabei einen Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht. Gegen 01:25 Uhr hatte ein Anwohner bemerkt, dass in der Eisenbahnstraße zur Abholung bereitgestellter Unrat brannte und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen. Ein in der Nähe geparkter Pkw wurde durch die Hitzeentwicklung leicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (0611) 345 - 1048
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: