PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

21.01.2016 – 13:31

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

HofheimHofheim (ots)

Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 21. Januar 2016

1.Handtasche mit Bargeld entrissen Kelkheim-Hornau, Hornauer Straße Mittwoch, 20.01.2016, 17:05 Uhr

Zwei junge Männer haben am späten Mittwochnachmittag im Kelkheimer Stadtteil Hornau einer 78-jährigen Frau die Handtasche entrissen. Vermutlich hatten sie ihr Opfer zuvor beim Abheben von Bargeld an einem Geldautomaten beobachtet. Die Tat ereignete sich um 17:05 Uhr in der Hornauer Straße. Die Rentnerin aus Kelkheim hatte sich zuvor mit einem Taxi zu einer Bankfiliale in der Breslauer Straße fahren lassen und dort mehrere Hundert Euro Bargeld abgehoben. Anschließend ging sie zu Fuß in die Hornauer Straße. In Höhe der Hausnummer 68 tauchten dann plötzlich die Täter hinter der Rentnerin auf, entrissen ihr die Handtasche und ergriffen die Flucht in Richtung der Hornauer Stadtmitte. Außer ihrem Portemonnaie mit dem soeben abgehobenen Bargeld befand sich unter anderem noch ein Mobiltelefon in der Handtasche, insgesamt beträgt der Wert der Beute mehrere Tausend Euro. Die 78-Jährige blieb bei der Tat unverletzt, die Täter konnten trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen nicht mehr aufgefunden werden.

Die beiden Täter waren laut Beschreibung der Geschädigten zwischen 15 und 16 Jahre alt, von normaler Statur und hatten ein osteuropäisches Erscheinungsbild. Einer war etwa 170 cm groß und trug dunkle Oberbekleidung sowie eine schwarze Weste, sein Komplize war etwa 160 cm groß und ebenfalls dunkel gekleidet.

Die Polizei in Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06195) 6749-0 zu melden.

2.Wohnungseinbrecher durch Zeugen gestört Flörsheim, Kiefernweg Mittwoch, 20.01.2016, 18:30 Uhr

In Flörsheim wurde am frühen Mittwochabend ein Einbrecher durch einen aufmerksamen Zeugen auf frischer Tat ertappt und angesprochen. Der Täter ergriff daraufhin die Flucht. Etwa gegen 18:30 Uhr hatte der Langfinger das Grundstück eines Einfamilienhauses im Kiefernweg betreten. Dort schob er den heruntergelassenen Rollladen eines Fensters nach oben und stützte ihn mit einem Holzstab ab. Noch bevor er sich an dem Fenster selbst zu schaffen machen konnte, wurde ein Nachbar auf den Fremden im Garten aufmerksam. Nachdem er ihn angesprochen hatte, flüchtete der Unbekannte.

Der flüchtige Täter wurde als etwa 190 cm groß, schlank und vermutlich europäischer Herkunft beschrieben. Er hatte kurzes, dunkles Haar sowie einen Drei-Tage-Bart und war mit einer dunklen Jacke mit hellblauen Streifen an der Kapuze bekleidet.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.

3.Geparkten Pkw gerammt und geflüchtet Schwalbach, Taunusstraße Mittwoch, 20.01.2016, 07:00 Uhr bis 09:15 Uhr

Am Mittwochmorgen hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in Schwalbach einen geparkten Pkw bei einem Verkehrsunfall erheblich beschädigt und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt. Der Geschädigte hatte seinen gelben Renault Kangoo gegen 07:00 Uhr auf einer markierten Fläche in der Taunusstraße abgestellt. Als er gegen 09:15 Uhr wieder zu dem Pkw zurückkehrte, stellte er den Unfallschaden fest. Bei dem Zusammenstoß wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite, von der Beifahrertür bis zum hinteren Stoßfänger, stark beschädigt. Insgesamt entstanden an dem Renault rund 6.000,- Euro Sachschaden.

Hinweise nehmen der Regionale Verkehrsdienst der Polizei unter Telefon (06190) 9360-45 oder die Polizeistation Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 entgegen.

4.Brand an Einfamilienhaus Kelkheim-Fischbach, Odenwaldstraße Mittwoch, 20.01.2016, 11:25 Uhr

Bei einem Brand an der Außenfassade eines Einfamilienhauses entstanden am Mittwochvormittag im Kelkheimer Stadtteil Fischbach rund 50.000,- Euro Sachschaden. Ursächlich war einer ersten Einschätzung zufolge vermutlich ein technischer Defekt. Gegen 11:25 Uhr meldeten sich gleich mehrere Anwohner bei der Feuerwehr, nachdem sie die Flammen in der Odenwaldstraße gesehen hatten. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer, das seinen Ursprung im Bereich der Terrasse auf der Gebäuderückseite hatte, schnell löschen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geriet offensichtlich zunächst eine Außensteckdose in Brand, in der Folge griffen die Flammen auf eine Holzpergola sowie die Außenfassade über. Durch die starke Hitzentwicklung gingen außerdem mehrere Fensterscheiben des Wohnhauses zu Bruch. Personen kamen nicht zu Schaden, da sich die Bewohner nicht zu Hause befanden. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden in den kommenden Tagen durch die Kriminalpolizei Hofheim durchgeführt werden.

5.Aufmerksame Zeugin klärt Verkehrsunfallflucht auf Eppstein-Bremthal, Eppenhainer Straße Mittwoch, 20.01.2016, 15:30 Uhr

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte die Polizei am Mittwochnachmittag in Eppstein-Bremthal eine Verkehrsunfallflucht klären. Sie hatte gegen 15:30 Uhr beobachtet, wie ein älterer Herr in einem Mercedes beim Rückwärtsfahren gegen einen Granitpfeiler gestoßen war. Der Stein, welcher der Umfriedung eines Wohnhauses diente, brach daraufhin in zwei Teile. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Zeugin reagierte daraufhin vorbildlich: Sofort schilderte sie ihre Beobachtungen mitsamt dem Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs sowie einer Personenbeschreibung der Kelkheimer Polizei. Als die Beamten wenig später die Adresse des Fahrzeughalters aufsuchten, stellten sie sowohl den beschädigten Mercedes als auch den 81-jährigen Fahrer fest. Der Rentner gab den Verstoß zu. Über das schnelle Handeln der 63-jährigen Eppsteinerin freute sich übrigens nicht nur die Polizei, sondern auch der Eigentümer des beschädigten Granitpfostens, der ohne sie auf dem Schaden in Höhe von rund 500,- Euro sitzen geblieben wäre.

6.Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall Eschborn, Sossenheimer Straße, Höhe Anschlusstelle A66 Mittwoch, 20.01.2016, 08:45 Uhr

Drei zerstörte Pkw und rund 25.000,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen in Eschborn. Gegen 08:45 Uhr hatte eine 35-jährige Frau aus Frankfurt am Main in einem VW Golf gerade die Autobahn 66 in Richtung Frankfurt verlassen. Doch anstatt auf die Sossenheimer Straße in Richtung Frankfurt aufzufahren, versuchte sie verbotswidrig nach links in Richtung Eschborn abzubiegen. Dabei übersah sie einen von links aus Richtung Eschborn kommenden, vorfahrtsberechtigten Mercedes der E-Klasse. Der Fahrer, ein 67 Jahre alter Mann aus Frankfurt, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei dem Aufprall wurde der Mercedes des 67-Jährigen in den Gegenverkehr geschleudert, wo er mit einem aus Richtung Frankfurt kommenden Audi A3, besetzt mit zwei 41 und 51 Jahre alten Männern aus Hamburg, zusammenstieß. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, verletzt wurde niemand.

7.Frau versucht Kuchen zu retten und verursacht Verkehrsunfall Flörsheim, Am Wickerbach Mittwoch, 20.01.2016, 07:00 Uhr

Weil sie versuchte, einen Kuchen auf der Rückbank ihres Pkw festzuhalten, hat eine 24-jährige Frau aus Flörsheim am Mittwochmorgen einen Verkehrsunfall mit rund 3.500,- Euro Sachschaden verursacht. Während die Fahrzeuglenkerin glücklicherweise unverletzt blieb, überlebte der Kuchen den Unfall indes nicht. Die junge Frau war kurz nach sieben Uhr morgens in Flörsheim auf der Straße "Am Wickerbach" unterwegs gewesen. Als der Kuchen, den sie auf der Rückbank ihres Kleinwagens transportierte, in einer Kurve ins Rutschen geriet, wandte sie sich nach hinten. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Straßenlaterne und kam schließlich in einem Vorgarten zum Stehen. Der Schaden an dem Opel Agila der Frau wurde mit rund 1.500,- Euro beziffert, der Schaden an dem Lichtmast beträgt etwa 2.000,- Euro.

8.Einbruch in Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Flörsheim-Weilbach, Faulbrunnenweg Sonntag, 17.01.2016, 11:00 Uhr bis Mittwoch, 20.01.2016, 18:45 Uhr

Langfinger sind zwischen vergangenem Sonntag und Mittwochabend in die Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr im Flörsheimer Stadtteil Weilbach eingedrungen. Noch ist nicht bekannt, ob die Täter etwas entwendet haben, der Sachschaden ist mit rund 5.000,- Euro jedoch enorm. Vermutlich versuchten die Einbrecher zuerst vergeblich, die Haupteingangstür aufzuhebeln. In der Folge nutzten sie unter anderem eine Leiter von einem Nachbargrundstück, um an mehrere Fenster im Obergeschoss des Gebäudes zu gelangen. Nachdem sie auch dort jedes Mal scheiterten, konnten sie schließlich eine Balkontür im ersten Stock gewaltsam öffnen. Die Täter brachen daraufhin mehrere Schränke und Türen im Innenbereich auf, bevor sie unerkannt flüchten konnten.

Die Kriminalpolizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

9.Mann bei Auffahrunfall leicht verletzt Hofheim-Wallau, Landesstraße 3017 Mittwoch, 20.01.2016, 19:15 Uhr

Bei einem Auffahrunfall nahe Hofheim-Wallau wurde am Mittwochabend ein 27-jähriger Mann aus dem Landkreis Alzey-Worms leicht verletzt. Der Unfallverursacher, ein 87-jähriger Wiesbadener, stand unter Alkoholeinfluss. Der 27-Jährige war gegen 19:15 Uhr auf der L 3017, aus Hochheim kommend in Richtung Hofheim unterwegs gewesen. Als er an der Ampelanlage in Höhe der Autobahn 66 verkehrsbedingt halten musste, bemerkte der hinter ihm fahrende 87-Jährige dies offensichtlich zu spät. Er konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr mit seinem Opel Agila auf den warten Opel Vectra auf. Dabei wurde der 27-Jährige leicht verletzt, er konnte sich jedoch eigenständig in ärztliche Behandlung begeben. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher fest. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,4 Promille. Daraufhin folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines sowie der Fahrzeugschlüssel.

10.Einbruch in Mehrfamilienhaus Hofheim-Marxheim, Nachtigallenweg Mittwoch, 20.01.2016, 07:00 Uhr bis 21:40 Uhr

Am Mittwoch sind Einbrecher in die Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses in Hofheim-Marxheim eingedrungen und haben ein Smartphone sowie eine Digitale Spiegelreflexkamera samt Zubehör entwendet. Die Tat ereignete sich zwischen 07:00 Uhr und 21:40 Uhr im Nachtigallenweg. Die Täter versuchten zunächst erfolglos, ein Fenster der Wohnung aufzuhebeln, bevor sie schließlich die Glasscheibe einschlugen und so in die Wohnräume gelangten. Nachdem ihnen die hochwertigen Technikgegenstände im Wert von mehr als 2.000,- Euro in die Hände gefallen waren, konnten sie unerkannt fliehen. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

11.Zwei Pkw zerkratzt Kelkheim, Hauptstraße; Mittelweg Dienstag, 19.01.2016, 23:00 Uhr bis Mittwoch, 20.01.2016, 20:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Dienstag- und Mittwochabend in Kelkheim zwei Pkw zerkratzt und dabei einen Gesamtschaden in Höhe von rund 1.500,- Euro verursacht. In der Hauptstraße beschädigten die Täter die Motorhaube eines grünen Skoda Citigo mit einem unbekannten, spitzen Gegenstand, der Schaden beträgt etwa 500,- Euro. Im nahegelegenen Mittelweg beschädigten die Vandalen auf dieselbe Art einen schwarzen Mazda 2, es entstanden rund 1.000,- Euro Sachschaden. Der Geschädigte hatte den Kleinwagen am Mittwoch, gegen 13:00 Uhr abgestellt und die Beschädigungen bereits gegen 18:00 Uhr bemerkt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kelkheim unter Telefon (06195) 6749-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen