Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

18.12.2015 – 14:02

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots)

Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 18. Dezember 2015

1. Einbruch in Reihenhaus Kelkheim, OT Münster, Am Reitplatz Donnerstag, 17.12.2015, 06:30 Uhr bis Freitag, 18.12.2015, 02:00 Uhr

Im Zeitraum von Donnerstagmorgen bis zum frühen Freitagmorgen, brachen Diebe in ein Reihenhaus in der Straße "Am Reitplatz" in Kelkheim - Münster ein. Wie so oft hebelten die Einbrecher die rückwärtig gelegene Terrassentür des Hauses auf, drangen hierdurch in die Räumlichkeiten ein und durchsuchten alles. Schmuck, Bargeld und eine Kreditkarte wurden zur Beute der Täter. Der genaue Wert des Diebesgutes steht noch nicht fest, der Einbruchsschaden beträgt 300,- Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

2. Fahrzeugaufbruch in Kriftel Kriftel, Kapellenstraße Mittwoch, 16.12.2015, 22:00 Uhr bis Donnerstag, 17.12.2015, 09:15 Uhr

Ein, in der Krifteler Kapellenstraße, geparkter blauer VW Golf wurde in der Nacht zu Donnerstag durch Diebe angegangen. Die hintere linke Seitenscheibe des Wagens wurde heruntergedrückt, das Fahrzeug von innen geöffnet und komplett durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Innenraum nichts entwendet. Es entstand lediglich geringer Sachschaden am Fahrzeug.

Die Kripo in Hofheim ermittelt und erbittet Zeugenhinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

3. Einbruch in Eschborn Eschborn, Odenwaldstraße Donnerstag, 17.12.2015, 19:00 Uhr

Zwei Diebe brachen am Donnerstagabend gegen 19:00 Uhr in ein Reihenmittelhaus in der Odenwaldstraße in Eschborn ein. Die Einbrecher hatten sich auf das umwachsende Grundstück des Hauses begeben, welches nur von den Nachbargrundstücken aus einsehbar ist. An der Gebäuderückseite schoben die Männer zunächst den Rollladen der Terrassentür nach oben. Mit einem nicht bekannten Gegenstand wurde ein Loch in die Scheibe geschlagen und mittels eines länglichen Gegenstandes die Tür von innen entriegelt. Die Männer betraten das Haus und durchsuchten alle Räume, bevor sie das Gebäude auf gleichem Weg wieder verließen. Beide Einbrecher flüchteten zu Fuß über die Kurt-Schuhmacher-Straße, stiegen dort in einen weinroten Audi und flüchteten mit diesem über die Ginnheimer Straße in Richtung Autobahn. Nachbarn hatten die gesamte Tat sowie die Flucht beobachtet, es jedoch aus unerklärlichen Gründen nicht geschafft die Polizei zu verständigen. Erst zwanzig Minuten nach der Tat kam es zur Verständigung der Polizei, wobei hier durch die Zeugen auch kein Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges mitgeteilt werden konnte. Zur Tatzeit hatte, eigentlich passender Weise, die Polizei mehrere zusätzliche Polizeistreifen in Eschborn eingesetzt, da es in den vergangenen Tagen dort zu mehreren Einbrüchen kam. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Männlich; Südländer; beide ca. 30 Jahre alt und ca. 175 cm groß; von normaler Statur; eine Person trug einen Dreitagebart, sowie nach hinten gegeelte Haare und eine beigefarbene Kapuzenjacke. Die zweite Person soll dunkel gekleidet gewesen sein. Der entstandene Einbruchsschaden beträgt 1000,- Euro, Angaben zum Diebesgut konnten bisher nicht erlangt werden. Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen speziell zum Fluchtfahrzeug, einem weinroten Audi, gemacht haben werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

4. Dreiste Ladendiebe Kriftel, Kapellenstraße, Lebensmittel Discounter Donnerstag, 17.12.2015, 12:14 Uhr

Gleich mindestens vier Ladendiebe suchten einen Lebensmittel Discounter in der Kapellenstraße in Kriftel heim. Angestellte des Marktes beobachteten, wie ein Mann und eine Frau mit zwei vollgepackten Einkaufswagen den Markt verließen, ohne jedoch zuvor die Waren an der Kasse bezahlt zu haben. Nachdem die Diebe vor dem Markt angesprochen wurden, lief der Mann zunächst auf einen geparkten grauen 5er BMW mit Frankfurter Kennzeichen zu, drehte dann jedoch ab und rannte weg. Die Frau ließ ihren Einkaufswagen ebenfalls stehen, konnte kurz festgehalten werden, riss sich dann jedoch los, stieg in einen wartenden grauen VW Touran, in welchem zwei weitere Personen saßen und fuhr mit diesem davon. Beide Diebe, vermutlich Südosteuropäer wurden wie folgt beschrieben: Täterbeschreibung Mann: ca. 165 cm, schlanke Statur, schwarze etwas längere Haare, schwarze Lederjacke ,Leggings bzw. enge schwarze Hose. Täterbeschreibung Frau: ca.172 cm, lange schwarze Haare, langer Mantel aus Leder vorne Stoffbesatz, schwarze Stiefel. Die verständigten Polizeistreifen konnten, in dem durch den Mann angesteuerten BMW eine Vielzahl von Waren auffinden, welche ebenfalls aus Beständen des Lebensmittelunternehmens stammten. Das gesamte Diebesgut Lebensmittel und Kleidung im Wert von fast 1.500,- Euro konnte dem Markt zurückgegeben werden. Das Tatfahrzeug wurde sichergestellt, eine Fahndung nach dem zweiten Fluchtfahrzeug verlief negativ, das abgelesene Kennzeichen sollte aber hier hilfreich bei den weiteren Ermittlungen sein.

Korrektur - bei unserer Pressemitteilung vom 16.12.2015 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen:

Der Wochentag lautet natürlich richtig Mittwoch, 09.12.2015 - die Polizei ist nach wie vor an Mitteilungen von Zeugen und Geschädigten interessiert, welche speziell zu diesem Fall Angaben machen können.

"Bettler erbeuteten Spendengeld - Zeugen gesucht! Hofheim, OT Wallau, Parkplatz IKEA, Am Wandersmann Mittwoch, 09.12.2015, 15:33 Uhr

Am Mittwoch, den 09.12.15 gegen 15:00 Uhr befanden sich mehrere Bettler mit roten "Kladden" auf dem Parkplatzgelände des Möbelhauses in Hofheim - Wallau und sammelten unrechtmäßig für ein nicht existentes "Zentrum für Behinderte und Taubstumme". Die Personen sprachen vornehmlich ältere Personen an und erbettelten offenbar Bargeldbeträge zwischen 5,- und 20,- Euro. Ein privat auf dem Parkplatz befindlicher Polizeibeamter konnte das Geschehen beobachten und verständigte die Polizei. Die Bettler drei Männer und eine Frau stiegen daraufhin in einen älteren, silbernen VW Passat mit französischen Kennzeichen und flüchteten. Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug mit den Personen im Bereich eines Parkplatzes der BAB A 3 durch Polizeistreifen kontrolliert werden. Die Kriminalpolizei Hofheim sucht nun nach Zeugen, welche den Spendenbetrügern Geld gegeben haben. Diese werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden".

Pressearbeit durch: Andreas Dicke, Polizeihauptkommissar, Führungsgruppe

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen