PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

07.10.2015 – 12:01

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots)

Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 7. Oktober 2015

1.Mann mit einem Kilo Marihuana festgenommen Kriftel, Frankfurter Straße Dienstag, 06.10.2015, 17:45 Uhr

Den richtigen Riecher bewiesen Beamte der Hofheimer Polizei am Dienstagnachmittag in Kriftel: Bei einer routinemäßigen Personenkontrolle fanden sie in einem Rucksack mehr als ein Kilogramm Marihuana. Die Ordnungshüter hatten sich gegen 17:45 Uhr zur Kontrolle des Mannes entschlossen, der in der Frankfurter Straße zu Fuß unterwegs war. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks fanden sie dann die Betäubungsmittel auf. Da der 30-Jährige derzeit über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde er zunächst festgenommen. Im Laufe des Mittwochs wird die Staatsanwaltschaft darüber entscheiden, ob der Mann in Haft geht.

2.Hofheimer lässt sich nicht durch falschen Polizisten täuschen Hofheim Dienstag, 06.10.2015, 10:00 Uhr

Richtig reagiert hat ein 70 Jahre alter Mann aus Hofheim, als am Dienstagvormittag sein Telefon klingelte. Am anderen Ende der Leitung gab sich ein Mann als Polizeibeamter aus und forderte den Rentner auf, doch bitte endlich seinen Gewinn abzuholen. Dabei handele es sich um ein Auto, welches sich derzeit auf einem Parkplatz in Hamburg befände. Der Senior bot daraufhin an, auf die Dienststelle des angeblichen Polizisten zu kommen, um alles Weitere persönlich zu klären. Sofort wimmelte der Anrufer ab, er sei Beamter der Kriminalpolizei und die könne man nicht einfach so besuchen. Da für den 70-Jährigen zu diesem Zeitpunkt endgültig klar war, dass es sich bei dem Mann am Telefon um einen Betrüger handelte, beendete er das Gespräch und informierte umgehend die Polizei über den Vorfall.

Damit die Betrüger auch künftig nicht mit ihrer perfiden Masche zum Erfolg gelangen, gibt Ihnen die Polizei folgende Tipps gegen Tricks am Telefon:

   -Seien Sie vorsichtig bei Gewinnversprechen, insbesondere dann, 
wenn die Übergabe an Bedingungen geknüpft ist, zum Beispiel an das 
Zahlen einer Geldsumme, den Besuch einer Veranstaltung oder den Anruf
eines kostenpflichtigen Telefondienstes! -Werden Sie angerufen, 
fragen Sie nach Namen, Adresse und Telefonnummer der 
Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und 
was genau Sie gewonnen haben! -Notieren Sie sich die auf dem Display 
angezeigte Rufnummer! -Nehmen Sie nur Gewinne an, wenn Sie auch 
bewusst an einem Gewinnspiel teilgenommen haben. Ein seriöses 
Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an eine Bedingung 
knüpfen wie beispielsweise an das Zahlen einer Gebühr oder die 
Teilnahme an einer Veranstaltung! -Geben Sie niemals Geld aus, um 
einen vermeintlichen Gewinn abzufordern, d. h. keine Gebühren 
bezahlen oder kostenpflichtige Hotlines (Telefondienste) anrufen! 
-Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine 
Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, 
Kreditkartennummern oder PIN-Codes! -Gerne können Sie weitere 
Informationen durch unsere Polizeiliche Beratungsstelle, Telefon 
(06192) 2079-231, erfahren. 

3.Versuchter Diebstahl von Lautsprecherbox Sulzbach, Main-Taunus-Zentrum Mittwoch, 07.10.2015, 01:20 Uhr

Ein 35 Jahre alter Mann aus Frankfurt am Main hat am frühen Mittwochmorgen in Sulzbach versucht, eine Lautsprecherbox zu entwenden. Seine 12-jährige Tochter ließ er dabei Schmiere stehen. Beide hatten gegen 01:20 Uhr das Kino im Main-Taunus Zentrum verlassen und gingen durch die Ladenpassage in Richtung des am anderen Ende des Zentrums gelegenen Parkplatzes P8. Auf dem Weg begab sich der Beschuldigte zu einer Bühne mit aufgebauter Soundanlage. Er entfernte die angeschlossenen Kabel und begann, eine der sperrigen Boxen im Wert von 2.000,- Euro abzutransportieren. Dabei wurde er durch Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes beobachtet, welche umgehend die Polizei alarmierten. Die Beamten konnten den polizeibekannten Langfinger sowie seine Tochter beim Verlassen des Einkaufszentrums vorläufig festnehmen. Nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

4.Fahrraddieb festgenommen Hochheim, Mainzer Straße Dienstag, 06.10.2015, 12:20 Uhr

In Hochheim hat ein alkoholisierter Mann ein Fahrrad gestohlen, bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung konnte es wieder aufgefunden werden. Gegen 12:20 Uhr hatte ein 89 Jahre alter Hochheimer die Filiale einer Sparkasse in der Mainzer Straße besucht. Sein Damenrad stellte er an einem vor dem Eingang befindlichen Fahrradständer ab, ohne es anzuschließen. Als er die Bank wenige Minuten später verließ, konnte er noch den Beschuldigten auf seinem Rad davonfahren sehen. Er verständigte die Polizei, welche auf Grund der Angaben des Rentners schnell den Wohnort des Fahrraddiebes feststellen konnte. Als die Beamten bereits auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Wohnung des Täters durchsuchten, kam dieser nach Hause. Er führte die Ordnungshüter zu seiner Beute, welche er in einer nahegelegenen Garage abgestellt hatte. Der 33-jährige Hochheimer stand unter erheblichem Alkoholeinfluss, ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,8 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und das Fahrrad wieder an seinen Eigentümer ausgehändigt.

5.Hochwertiges E-Bike gestohlen Eschborn, Elly-Beinhorn-Straße Montag, 05.10.2015, 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Fahrraddiebe haben am Montag in Eschborn zugeschlagen und ein hochwertiges E-Bike im Wert von mehr als 2.300,- Euro entwendet. Der Besitzer des Rades hatte es gegen 11:00 Uhr in der Elly-Beinhorn-Straße an einem Fahrradständer vor einem Möbelhaus angeschlossen. Als er gegen 14:30 Uhr zurückkehrte, war das braune Rad der Marke "Kalkhoff", Typ "Tasman" weg.

Die Polizei in Eschborn bittet um Hinweise unter Telefon (06196) 9695-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen