Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

01.07.2015 – 11:04

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots)

Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 1. Juli 2015

1.Mann in Tiefgarage geschlagen und getreten Bad Soden, Am Hangelstein Dienstag, 30.06.2015, 20:20 Uhr

Offenbar ohne jeden Grund wurde gestern Abend ein 35-jähriger Mann in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in Bad Soden zusammengeschlagen. Der Vorfall ereignete sich gegen 20:20 Uhr in der Straße "Am Hangelstein", wo zwei Männer den Geschädigten in der Garage überraschten. Die Täter schlugen zu, woraufhin der 35-jährige zu Boden ging. Dort liegend, trat einer der Schläger noch mit dem Fuß zu, dann ergriffen sie die Flucht. Die Gründe der Tat sind bislang noch unklar, Ermittler der Eschborner Polizei versuchen nun Licht ins Dunkel zu bringen.

Der erste der beiden Täter war 170 - 175 cm groß, hatte eine breite Statur und war braun gebrannt. Er hatte braune Augen und kurzes, dunkles Haar. Bekleidet war er mit einer kurzen Hose, einem blauen Polo-Shirt mit weißer Aufschrift sowie weißen Turnschuhen. Der zweite Täter war etwa 185 cm groß und hatte blondes Haar.

Die Polizei in Eschborn bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

2.Traktor reißt Telefonmast um Flörsheim-Wicker, Feldweg unterhalb des König-Wilhelmsberg Dienstag, 30.06.2015, 16:00 Uhr

Eine Biene hat am Dienstagnachmittag dafür gesorgt, dass die Flörsheimer Warte nun vorübergehend keinen Telefonanschluss mehr hat. Was war passiert? Der Fahrer eines Traktors wurde während seiner Arbeit in der Feldgemarkung seitlich des Wickerbaches von einer Biene gestochen. Als Allergiker reagierte er heftig und musste durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Traktor, ein Inter Harv-IHC, blieb auf dem Feldweg unterhalb des Königs-Wilhelmsberg stehen und sollte durch einen Verwandten des Fahrers beiseite geschafft werden. Der Mann hatte jedoch seit geraumer Zeit keinen Trecker mehr bewegt, was zur Folge hatte, dass er mit dem Gabelausleger an einem Telefonmast hängen blieb und diesen umriss. Der Flörsheimer Warte wurde dabei der Telefonanschluss gekappt, es wurden jedoch umgehend Techniker zur Behebung des Problems verständigt. Der Schaden wird mit mehreren hundert Euro beziffert.

3.Schmuck bei Wohnungseinbruch gestohlen Eschborn-Niederhöchstadt, Fliederweg Dienstag, 30.06.2015, 10:20 bis 12:45 Uhr

Einbrecher haben am Dienstag in Eschborn-Niederhöchstadt Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet. Die Täter begaben sich zwischen 10:20 und 12:45 Uhr zunächst auf das Grundstück des Wohnhauses im Fliederweg und versuchten, die Terrassentür aufzuhebeln. Nachdem sie mit dieser Methode keinen Erfolg hatten, warfen sie kurzerhand die Scheibe der Terrassentür mit einem Stein ein und betraten das Haus. Die Langfinger durchsuchten alle Räume bis ihnen schließlich wertvoller Schmuck in die Hände fiel. Mit dieser Beute ergriffen die Täter dann die Flucht, der Sachschaden an der Terrassentür beträgt mehrere hundert Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

4.Feuer gelegt, um sich Verhaftung zu entziehen Liederbach-Oberliederbach, Kirchweg Mittwoch, 01.07.2015, 05:00 Uhr

Um sich seiner Verhaftung durch die Polizei zu entziehen, hat ein 33-jähriger Mann in seiner Wohnung im Liederbacher Stadtteil Oberliederbach ein Feuer gelegt und dabei rund 8.000,- Euro Sachschaden verursacht. Am Mittwochmorgen klingelten Beamte der Kelkheimer Polizei gegen 05:00 Uhr bei dem Mann, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Da er die Tür nicht öffnete, die Ordnungshüter aber wussten, dass er sich in der Wohnung befand, beauftragten sie einen Schlüsseldienst mit der Öffnung des Türschlosses. Während dieser gerade bei der Arbeit war, entzündete der 33-jährige in seiner Wohnung einen Stuhl sowie weitere Gegenstände und verbarrikadierte sich auf dem Dachboden des Mehrfamilienhauses. Nachdem der Brand durch die Liederbacher Feuerwehr gelöscht worden war, konnte die Polizei den Mann dann aber trotzdem festnehmen, er erlitt bei dem kopflosen Unterfangen eine Rauchgasintoxikation. Auf ihn kommt nun neben der Vollstreckung des Haftbefehls auch ein Strafverfahren wegen schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / PK Daniel Kalus

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen