Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

30.06.2015 – 10:52

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots)

Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 29. Juni 2015

1.Mädchen von Pkw mitgeschleift und schwer verletzt Flörsheim, Höllweg Montag, 29.06.2015, 13:20 Uhr

In Flörsheim hat ein Autofahrer ein 11-jähriges Kind mit seinem Pkw erfasst und mitgeschleift, das Mädchen erlitt dabei schwere Verletzungen. Das Unglück ereignete sich gegen 13:20 Uhr im Höllweg, nur wenige Meter von der Flörsheimer Polizeistation entfernt. Ein Mann im Alter von 73 Jahren war in seinem Opel Insignia soeben vom Parkplatz eines Baustoffhandels losgefahren und beabsichtigte, nach links in den Höllweg abzubiegen. Dabei übersah der Mann offenbar die 11-jährige, die sich auf dem Fußweg mit ihrem Tretroller näherte. Der 73-jährige überfuhr das Mädchen und schleifte sie einige Meter mit, bis sie schwer verletzt auf der Straße liegen blieb. Kurz danach hielt auch der Opelfahrer an, da er beim Fahren einen Ruck verspürt hatte. Das Mädchen wurde durch einen Notarzt erstversorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

2.Versuchter Einbruch in Supermarkt Schwalbach, Am Flachsacker Dienstag, 30.06.2015, 00:30 Uhr

Einbrecher haben einen ungewöhnlichen Weg gewählt, um in einen Supermarkt in Schwalbach einzudringen. Am Dienstagmorgen, gegen 00:30 Uhr, begaben sich die Täter auf das Grundstück des Marktes in der Straße "Am Flachsacker". Auf bislang noch unbekannte Weise begaben sie sich auf das Dach des Gebäudes und begannen von dort aus, sich in den Verkaufsraum durchzuarbeiten. Dazu entfernten die Ganoven Dachziegeln und beschädigten die Trägerkonstruktion, insgesamt entstanden dabei mindestens 1.500,- Euro Sachschaden. Von Erfolg gekrönt war das Vorhaben der kreativen Langfinger allerdings trotzdem nicht; Als sie sich schließlich ihren Weg in den Verkaufsraum gebahnt hatten, löste die Alarmanlage aus und das Licht im Markt ging an. Die Täter ergriffen daraufhin sofort die Flucht, ohne etwas mitzunehmen. Trotz der raschen Umstellung des Supermarktes durch die Polizei gelang es den Ganoven, unerkannt zu flüchten.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

3.Verkehrsteilnehmer mit fast 1,5 Promille unterwegs Hofheim, Zeilsheimer Straße Dienstag, 30.06.2015, 02:30 Uhr

Eine Streife der Hofheimer Polizei hat am frühen Dienstagmorgen einen 48 Jahre alten Fahrzeugführer unter erheblichem Alkoholeinfluss angehalten. Zuvor war ihnen der Mann auf der Zeilsheimer Straße entgegen gekommen und hatte die Lichthupe betätigt. Wie sich später herausstellte, tat er dies wegen der eingeschalteten Zusatzscheinwerfer auf dem Dach des Funkwagens. Die Ordnungshüter entschlossen sich zur Kontrolle des Mannes aus Hofheim. Dabei erhärtete sich schnell der Verdacht, der Fahrzeuglenker könne unter Alkoholeinfluss stehen, ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von fast 1,5 Promille. Der 48-jährige musste die Beamten daraufhin auf die Dienststelle begleiten, wo ihm durch einen Arzt Blut abgenommen und sein Führerschein sichergestellt wurden.

4.Geschwindigkeitsmessung in Wildsachsen Hofheim-Wildsachsen, Alt Wildsachsen Montag, 29.06.2015, 11:45 bis 14:30 Uhr

In Hofheim-Wildsachsen haben Beamte der Polizeistation Hofheim am Montag eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Zwischen 11:45 und 14:30 Uhr überwachten die Ordnungshüter in der Straße "Alt Wildsachsen" die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h in beiden Richtungen. Von 350 gemessenen Fahrzeugführern überschritten 48 die vorgeschriebenen 30 Kilometer pro Stunde, der Spitzenreiter war mit 51 km/h unterwegs. Damit gab es zwar keine besonders hohen Überschreitungen, jedoch ist die Überschreitungsquote mit fast 14 % überdurchschnittlich. Fahrzeugführer sollten sich immer darüber im Klaren sein, dass sich der Bremsweg mehr als verdoppelt, wenn man statt der erlaubten 30 mit 50 km/h unterwegs ist.

5.Mehrere Einbrüche in Flörsheim Flörsheim sowie Stadtteile Weilbach und Wicker Samstag, 27.06.2015, 18:00 Uhr bis Montag, 29.06.2015, 18:30 Uhr

Zwischen Samstag- und Montagabend haben Einbrecher in Flörsheim ihr Unwesen getrieben. Bei den insgesamt vier Einbrüchen wurde nichts entwendet, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von insgesamt mehr als 1.500,- Euro.

Im Flörsheimer Stadtteil Weilbach haben Langfinger versucht, in das Feuerwehrgerätehaus im Faulbrunnenweg einzubrechen. Zwischen Sonntagmittag und Montagabend hebelten die Täter sowohl an der Haupteingangs- und der Hintertür, als auch an drei Fenstern im Erdgeschoss, glücklicherweise erfolglos.

Ein weiteres Gerätehaus der Feuerwehr suchten sich die Ganoven im Stadtteil Wicker, in der Flörsheimer Straße aus. Zwischen Samstag- und Sonntagabend versuchten sie auf der Vorder- und der Rückseite des Gebäudes vergeblich, die Rolltore aufzuhebeln.

In der Segerstraße überstiegen die Langfinger den Zaun eines Hundesportvereins und schlugen mit einem Stein die Scheiben des Haupthauses und eines Anbaus ein, um dann durch das entstandene Loch zu greifen und das Fenster zu entriegeln. Anschließend durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten, fanden aber offenbar keine lohnenswerte Beute. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntagmittag und Montagabend.

Schließlich versuchten die Diebe im Laufe des Montages noch erfolglos, in eine Kindertagesstätte in der Weilbacher Brahmstraße einzudringen. Auch hier wurden mehrere hundert Euro Sachschaden hinterlassen.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / PK Daniel Kalus

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen