PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 27. März 2014

1. Vorfahrt missachtet Eppstein-Bremthal, L 3026 / B 455 Mittwoch, 26.03.14, 18:50 Uhr

Auf 28.000,- Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch in Eppstein entstanden ist. Ein 20 Jahre alter Autofahrer aus Niedernhausen befuhr die L 3026 von Eppstein-Niederjosbach kommend in Richtung B 455. Auf seiner Fahrt beabsichtigte der Golffahrer an der T-Einmündung nach links auf die B 455 weiter in Richtung Eppstein zu fahren. An der Einmündung missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 45-jährigen Nissanfahrer, der auf der B 455 aus Eppstein-Bremthal kommend in Richtung Eppstein unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Autofahrer blieben unverletzt.

2. Geschwindigkeitsmessungen Gemarkung Eppstein, L 3011 Mittwoch, 26.03.14, 06:45 Uhr - 10:45 Uhr

Der Regionale Verkehrsdienst führte Geschwindigkeitsmessungen am Mittwoch auf der L 3011 zwischen den Eppsteiner Stadtteilen Ehlhalten und Vockenhausen durch. In Höhe der Kläranlage beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 70 km/h. In den vier Stunden passierten 355 Fahrzeuge den Messpunkt. Es wurden 19 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Den Spitzenplatz belegte ein Autofahrer, der mit 107 Stundenkilometern unterwegs war. Ihm droht ein Bußgeldverfahren.

3. Zweirad nach kurzer Verfolgung gestoppt Sulzbach, Eschborner Straße und Mühlstraße Mittwoch, 26.03.14, 12:20 Uhr

Einer Polizeistreife fiel am Mittwoch auf der Eschborner Straße in Sulzbach ein Kleinkraftrad besetzt mit zwei Personen auf. Beide trugen keinen Helm, worauf die Ordnungshüter das Zweirad stoppen und eine Verkehrskontrolle durchführen wollten. Die Fahrerin aber gab Gas und flüchtete in die Mühlstraße. Dort sprang der Sozius, ein etwa 16-Jähriger mit kurzen blonden Haaren und bekleidet mit einer schwarzen Daunenjacke mit Fell an der Kapuze, vom Roller und flüchtete in einen Vorgarten. Dort verlor ihn die Polizeistreife aus den Augen. Kurze Zeit später gelang es den Ordnungshütern das Zweirad anzuhalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 15-Jährige nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist und auch keine Fahrzeugpapiere vorlegen konnte. Zudem hatte sie ein ungültiges Versicherungskennzeichen angebracht, das Fahrzeug somit keinen Versicherungsschutz hat. Das Zweirad wurde sichergestellt, da außerdem die Haltereigenschaft abschließend noch nicht geklärt ist. Gegen die 15-jährige Frankfurterin, die zuerst falsche Personalien angab, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Die Personalien des flüchtigen Mitfahrers sind noch nicht bekannt.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50154 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / KHK Andreas Beese

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: