PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 27. Januar 2014

1. Wohnungs- / Wohnhauseinbrüche

1.1. Wohnungseinbruch in Hofheim Hofheim, OT Marxheim, Rheingaustraße Samstag, 25.01.2014, 17:10 Uhr bis 21.30 Uhr

Einbrecher suchten am frühen Samstagabend die Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rheingaustraße in Hofheim - Marxheim heim. Die Diebe überkletterten zunächst die cirka 1,50 Meter hohe Grundstücksmauer und drückten an der Gebäuderückseite den Rollladen der Terrassentür nach oben. Die Tür wurde aufgehebelt, die Ganoven betraten die Wohnung und durchsuchten mehrere Räume. Bislang gehen die Bewohner davon aus, dass nichts entwendet wurde, der Einbruchsschaden beträgt 300,- Euro.

Täterhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer (06192) 2079-0.

1.2. versuchter Einbruch in Ehlhalten Eppstein, OT Ehlhalten, Gräfliche Straße Mittwoch, 18.12.2013, 09:00 Uhr bis Sonntag, 26.01.2014, 09:30 Uhr

Während der längeren Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Gräflichen Straße, in Eppstein - Ehlhalten, versuchten Diebe in das Haus einzubrechen. Die Einbrecher versuchten die rückwärtige Terrassentüre des Hauses aufzuhebeln, scheiterten jedoch und mussten ihr Vorhaben aufgeben. Die Bewohner hatten erst kurz vor der Tat ihr gesamtes Haus mit zusätzlichen Sicherungen, an allen zugänglichen Fenstern und Türen, versehen. Dieser Umstand machte sich nun bezahlt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf lediglich 300,- Euro.

Die Kripo in Hofheim bittet um Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0. Die Polizei weist nochmals daraufhin hin, dass es innerhalb der Polizeidirektion Main-Taunus einen polizeilichen Einbruchsberater gibt. Es handelt sich hierbei um Polizeioberkommissar Thomas Tauber. Dieser ist unter der Rufnummer (06192) 2079-231 erreichbar und berät Wohnungs- und Hausbesitzer, nach vorheriger Terminvereinbarung, kostenlos zum Thema Einbruchsschutz.

2. Geschäftseinbrüche

2.1. Einbruch in Bürogebäude Eschborn, Rahmannstraße Sonntag, 26.01.2014, 17:57 Uhr

Ein zweistöckiges Bürogebäude, in der im Eschborner Industriegebiet-Süd gelegenen Rahmannstraße, wurde am Sonntagnachmittag durch einen Einbrecher aufgesucht. Der Ganove gelangte über eine Feuertreppe, zu einer Außentüre im 1.Obergeschoß und hebelte diese auf. Er durchquerte mehrere Räume, hebelte weitere Türen auf und durchsuchte einen Büroraum. Der Einbrecher erbeutete hier 30,- Euro Bargeld und 10 Schachteln Zigaretten. Mehrere Hausmeister fuhren zur Tatzeit mit einem Aufzug in den ersten Stock und konnten den Täter bei der Flucht beobachten. Er soll männlich, ca. 170 cm groß und von schlanker Statur gewesen sein. Weitere Hinweise zur Person liegen nicht vor, der Einbruchschaden beträgt 300,- Euro.

Täterhinweise bitte an die Kripo in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

2.2. Einbruch in An- und Verkaufsgeschäft Kelkheim, Frankfurter Straße Samstag, 25.01.2014, 18:30 Uhr bis Sonntag, 26.01.2014, 16:45 Uhr

Ein auf den An- und Verkauf von gebrauchten Gegenständen spezialisiertes Geschäft, in der Frankfurt Straße in Kelkheim, war in der Nacht zum Sonntag das Ziel von Einbrechern. Die Ganoven hebelten an der Gebäuderückseite ein Fenster auf, drangen in die Räume ein und durchsuchten diese. Mehrere gebrauchte elektronische Geräte, wie Mobiltelefone, Digitalkameras und ein Notebook, sowie einige Flaschen Alkohol wurden zur Beute der Diebe. Der Gesamtwert der Gegenstände beträgt 2500,- Euro, der Einbruchschaden beläuft sich auf weitere 400,- Euro.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

3. Kuriose Unfälle

3.1. Gas- und Bremspedal verwechselt Eschborn, Nordstraße Sonntag, 26.01.2014, 19:57 Uhr

Eine 57-jährige Frau aus Eschborn befuhr am Sonntagabend die Eschborner Nordstraße aus Richtung Dörnweg kommend, in Richtung der Straße An den Krautgärten. Die Fahrzeuglenkerin wollte ihren BMW am rechten Fahrbahnrand auf einem Parkstreifen einparken. Die einzelnen Parkbuchten sind hier durch eine Bepflanzung mit Bäumen abgetrennt. Beim Einparken verwechselte die Frau Gas- und Bremspedal, der 5er BMW schoss nach vorne, stieß gegen einen Baum, knickte diesen um, überfuhr ihn in kompletter Länge und das Fahrzeug stieß schließlich gegen einen weiteren geparkten Pkw. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 4000,- Euro. Die Frau kam mit dem Schrecken davon und kann sich die Verwechselung nicht erklären.

3.2. Falsch abgebogen Eschborn, Schwalbacher Straße / Berliner Straße, Bahnhof-Mitte Montag, 27.01.2014, 07:04 Uhr

Eine 71-jährige Frau aus Steinbach war am Montagmorgen mit ihrem schwarzen VW Golf in Eschborn unterwegs. Sie befuhr die Schwalbacher Straße aus Richtung der Hauptstraße kommend und wollte eigentlich nach dem Überqueren des beschrankten Bahnüberganges, des Bahnhofes Eschborn - Mitte, nach links in die Berliner Straße abbiegen. Vollkommen unerklärlich und es war auch kein Navi im Spiel, bog die Fahrzeuglenkerin etwas zu früh nach links ab und fuhr in das Gleisbett der S-Bahnstrecke. Das Fahrzeug blieb im Gleisbett stecken und musste in der Folge durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der S-Bahnbetrieb konnte rechtzeitig gestoppt werden und kam für cirka eine Stunde zum Erliegen. Am Fahrzeug entstand nur geringer Sachschaden, die Fahrzeugführerin blieb unverletzt.

4. Festnahme von Tankstellenräuber Hofheim, Zeilsheimer Straße, Aral-Tankstelle Sonntag, 26.01.2014 , 22:01 Uhr

Bereits die Auswahl des Tatortes, die Aral-Tankstelle, in der Zeilsheimer Straße in Hofheim, genau gegenüber der größten Polizeistation des Main-Taunus-Kreises, war keine gute Idee eines Tankstellenräuber am Sonntagabend. Der 33-jährige Mann aus Hofheim hatte zunächst Kaffee in der Tankstelle getrunken, bevor er beim Anblick eines Geld zählenden Angestellten der Tankstelle auf die Idee kam die Tanke zu berauben. Er griff sich ein Brotmesser, welches im Bistrobereich lag und forderte Bargeld vom Angestellten. Der Räuber nahm sich, nachdem ihm eine Kasse geöffnet wurde einen kleineren Geldbetrag, rannte aus der Tankstelle und ließ das Messer hierbei fallen. Der Mann sah sich beim Hinauslaufen bereits vier schwerbewaffneten Polizeibeamten gegenüber, welche zu Fuß von der Dienststelle zum Tatort rannten. Die Polizisten konnten den Räuber noch auf dem Gelände überwältigen und festnehmen. Der Mann kam im Anschluss in ein psychiatrisches Krankenhaus.

Andreas Dicke Polizeihauptkommissar Führungsgruppe/ Stellvertretung Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50154 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / KHK Andreas Beese

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: