Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

18.03.2019 – 13:39

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 18.03.2019

Limburg (ots)

1. Kupfer von Firmengelände entwendet, Löhnberg, In der Worstbach, Freitag, 15.03.2019, 16.00 Uhr bis Samstag, 16.03.2019, 08.00 Uhr

(si)Auf Kupfer im Wert von rund 5.000 Euro hatten es Diebe in der Nacht zum Samstag in der Straße "In der Worstbach" in Löhnberg abgesehen. Die unbekannten Täter öffneten gewaltsam das Eingangstor einer dort ansässigen Firma, machten sich im Anschluss an zwei Containern auf dem Gelände zu schaffen und entwendeten daraus rund eine Tonne Kupferdraht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. 48-jähriger Mann nach Streitigkeiten angefahren, Bundesstraße 8, Höhe Einkaufsmarkt Lindenholzhausen, Sonntag, 17.03.2019, 20.15 Uhr

(si)Am Sonntagabend wurde ein 48-jähriger Mann nach vorangegangenen Streitigkeiten auf der Bundesstraße 8 in Höhe eines Einkaufsmarktes am Ortausgang von Lindenholzhausen von einem im Anschluss flüchtenden Pkw angefahren. Der 48-Jährige war mit seinem Fahrzeug auf der B 8 unterwegs, als er den Fahrer eines VW Lupo in Höhe des Einkaufsmarktes wegen eines Verkehrsverstoßes zur Rede stellen wollte. Dort kam es dann zu einem Streit zwischen dem 48-Jährigen und den beiden Insassen des Lupo, in dessen Verlauf der 48-Jährige von dem anfahrenden VW erfasst und verletzt wurde. Die Ermittlungen zu dem flüchtenden VW führten die Beamten im Laufe des Abends schließlich zu einer Wohnung in Aumenau, wo die Streife einen 34-Jährigen Wohnungsmieter, welcher im Verdacht steht Mitfahrer im Lupo gewesen zu sein, sowie den 33-jährigen, tatverdächtigen Fahrer des Lupo antreffen konnten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 33 Jahre alten Tatverdächtigen ergab einen Wert von mindestens 1,7 Promille. Zudem erhärtete sich der Verdacht, dass der 33-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln mit dem Lupo unterwegs war, was für den Mann zwei Blutentnahmen auf der Polizeistation in Limburg und die Sicherstellung seines Führerscheines bedeutete. Gegen den Mann wurde eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung sowie des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gefertigt, weswegen er nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen muss.

3. Einbruch in Bürogebäude - Renault entwendet, Elz, Offheimer Straße, Samstag, 16.03.2019 bis Montag, 18.03.2019, 07.00 Uhr

(si)Im Laufe des Wochenendes hatten es Einbrecher auf ein Bürogebäude in der Offheimer Straße in Elz abgesehen. Die Unbekannten verschafften sich gewaltsam durch ein Fenster im Erdgeschoß Zutritt zu dem Gebäude und durchsuchten im Anschluss die Büros nach Wertgegenständen. Mit einem firmeneigenen Pkw, einem schwarzen Renault Laguna mit dem amtlichen Kennzeichen LM-XE 55, sowie mehreren Smartphones, Bankkarten und Bargeld im Wert von mehreren Hundert Euro ergriffen die Täter im Anschluss unerkannt die Flucht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Container auf Firmengelände aufgebrochen, Limburg, Dieselstraße, Freitag, 15.03.2019, 17.00 Uhr bis Samstag, 16.03.2019, 09.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Samstag haben Unbekannte in der Dieselstraße in Limburg einen Container auf einem Firmengelände aufgebrochen. Aus dem Container entwendeten die Einbrecher dann unter anderem die amtlichen Kennzeichen VB-K444 sowie die Fahrzeugschlüssel eines weißen Ford Fiesta, welcher auf dem frei zugänglichen Gelände stand und von den Tätern ebenfalls mitgenommen wurde. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 1.500 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Bewohner randaliert in Asylunterkunft, Mengerskirchen-Probbach, Am Waldsee, Samstag, 16.03.2019, 21.00 Uhr

(si)Am Samstagabend hat ein 33 Jahre alter Bewohner einer Asylunterkunft in der Straße "Am Waldsee" in Probbach randaliert und eine Person bespuckt. Dabei beschädigte er unter anderem ein Bild sowie zwei Trennwände eines Balkons in der 1. Etage, bevor er von dem Balkon sprang und im Anschluss von einer Streife der Weilburger Polizei festgenommen wurde. Zur Überprüfung seines Gesundheitszustanden wurde der Mann von der Streife in eine Klinik gebracht. Zudem wurde gegen den 33-Jährigen eine Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

6. Kontrolle über Renault Twingo verloren, Landesstraße 3281, zwischen Elsoff und Mengerskirchen, Samstag, 16.03.2019, 19.00 Uhr

(si)Am frühen Samstagabend hat ein 19-jähriger Autofahrer auf der Landesstraße 3281 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich mit diesem überschlagen. Der 19-Jährige war mit seinem Renault Twingo auf der Landstraße in Fahrtrichtung Mengerskirchen unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und ins Schleudern geriet. Dabei schleuderte der Pkw über die Fahrbahn und überschlug sich, bevor das Fahrzeug in einem Feld zum Stillstand kam. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Twingo war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 2.000 Euro geschätzt.

7. Nach Zusammenstoß geflüchtet, Landesstraße 3020, zwischen Runkel und Ennerich, Freitag, 20.20 Uhr

(si)Am Freitagabend ist ein bisher unbekannter Pkw nach einem Zusammenstoß auf der Landesstraße 3020 zwischen Runkel und Ennerich geflüchtet, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Ein 22 Jahre alter Mann befuhr mit seinem Nissan Navara die Landstraße in Fahrtrichtung Ennerich, als es zu einer Berührung zwischen dem Außenspiegel seines Pkw und dem Spiegel eines entgegenkommenden Fahrzeuges gekommen sein soll. Dabei entstand an dem Nissan ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Bei dem entgegenkommenden Fahrzeug soll es sich um einen blauen Pkw ähnlich eines SUV gehandelt haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

8. Fahrbahnteiler beschädigt und geflüchtet, Kreisstraße 498, Ortsausgang Ahlbach, Feststellung: Freitag, 15.03.2019, 13.30 Uhr

(si)Am Freitagmittag wurden der Polizei zwei beschädigte Verkehrsschilder auf einem Fahrbahnteiler am Ortsausgang von Ahlbach gemeldet. Augenscheinlich fuhr ein bisher unbekanntes Fahrzeug von der Ortsmitte in Richtung Hadamar und verlor am Ortsausgang Ahlbach die Kontrolle über sein Fahrzeug. Nachdem das Fahrzeug, bei dem es sich um einen blauen Renault gehandelt haben könnte, über den Fahrbahnteiler gefahren war, fuhr der Unfallverursacher weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von mindestens 800 Euro zu kümmern. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

9. Größere Mengen Betäubungsmittel bei Kontrolle aufgefunden, Limburg, Wiesbadener Straße, Freitag, 15.03.2019, 04.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Freitag haben Beamte der Limburger Polizei bei einer Fahrzeugkontrolle auf einem Pendlerparkplatz in der Wiesbadener Straße in Limburg größere Mengen Betäubungsmittel aufgefunden. Die Beamten waren im Rahmen der Fahndung nach einem Raub (s. Pressemeldung vom 15.03.2019) unterwegs, als ihnen ein parkender Kia auffiel. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges, stellte sich heraus, dass die Fahrzeuginsassen im Alter von 29 und 27 Jahren gerade Betäubungsmittel konsumierten. Zudem fanden die Beamten bei der Durchsuchung des Fahrzeuges über 200 Gramm Amphetamin, rund 50 Gramm Marihuana, 14 Gramm Kokain sowie 50 Tabletten, bei denen es sich augenscheinlich um Ecstasy handelte, auf, welche ersten Ermittlungen zu Folge dem 29-jährigen Fahrzeuginsassen gehörten. Aufgrund der aufgefundenen Menge wurde gegen den 29-Jährigen ein Verfahren wegen des Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet. Sein 27 Jahre alter Mitfahrer muss mit strafrechtlichen Konsequenzen wegen des Besitzes und Erwerbs von Betäubungsmitteln rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen