PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 28.02.2018

Limburg (ots) - 1. Mutmaßlicher Täter nach Auseinandersetzung vor Schnellrestaurant festgenommen, Limburg, Bahnhofsplatz, Dienstag, 27.02.2018, 20.00 Uhr

Am Dienstagabend kam es vor einem Schnellrestaurant am Bahnhofsplatz in Limburg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Grund der Auseinandersetzung soll ein Verweis von zwei Männern aus dem Restaurant gewesen sein. Da das Duo dieser Aufforderung nicht nachkam, wurden die Männer von Mitarbeitern nach draußen begleitet. Dort soll es dann gegen 20.00 Uhr zu einem Gerangel zwischen den beteiligten Personen gekommen sein, in dessen Verlauf einer der Verwiesenen ein Messer eingesetzt haben soll. Glücklicherweise wurde bei der Auseinandersetzung niemand verletzt. Die beiden Männer flohen im Anschluss vom Tatort. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der mutmaßliche Täter des Messerangriffs auf dem Parkplatz eines nahen Einkaufszentrums von einer hinzugezogenen Streife der Polizeiinspektion Diez angetroffen und festgenommen werden. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem Tatverdächtigen ergab einen Wert von mindestens 1,0 Promille. Der 20-Jährige ist bereits mehrfach wegen ähnlich gelagerter Delikte polizeilich in Erscheinung getreten und wurde per Haftbefehl gesucht. Der Mann soll im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter beim Amtsgericht in Limburg vorgeführt werden. Die Fahndung nach dem zweiten Täter verlief bis zum jetzigen Zeitpunkt erfolglos. Laut Zeugenaussagen soll der Mann etwa 20 Jahre alt sowie etwa 175 cm groß gewesen sein. Er habe eine schlanke Statur und ein nordafrikanisches Aussehen gehabt. Bekleidet sei der Mann mit einer schwarzen Hose, weißen Turnschuhen, einem schwarzen Parka mit Kapuze und Fellbesatz sowie einem grauen Rucksack gewesen. Bei der Tatwaffe soll es sich um ein Messer mit gebogener Klinge gehandelt haben. Das Messer, welches bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht aufgefunden wurde, könnte der Tatverdächtigte bei seiner Flucht im näheren Umfeld des Bahnhofes zurückgelassen haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. Umhängetasche entrissen, Limburg, Neumarkt, Mittwoch, 28.02.2018, 00.20 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch hatte es ein bisher unbekannter Täter auf dem Neumarkt in Limburg auf die Umhängetasche eines 15-jährigen Jugendlichen abgesehen. Der Dieb näherte sich gegen 00.20 Uhr auf Höhe eines Imbisses unbemerkt dem 15-Jährigen und entriss dem Jungen die schwarzweiße Tasche. Der Geschädigte konnte dem Täter noch bis zum Kornmarkt folgen. Danach flüchtete der Mann mit seiner Beute unerkannt in Richtung Salzgasse. Der Täter soll etwa 30 Jahre alt sowie 185 cm groß gewesen sein. Der Mann habe eine kräftige Statur und kurze Haare gehabt. Bekleidet sei er mit schwarzem Panama-Hut, schwarzer Bomberjacke mit kleiner Aufschrift auf der linken Brust, einer schwarzen Jeans sowie schwarzen Sportschuhen gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Baum stürzt auf Pkw, Landesstraße 3025, zwischen Weilmünster und Weilburg, Mittwoch, 28.02.2018, 05.10 Uhr

Mit dem Schrecken davon kam am Mittwochmorgen ein 47-jähriger Autofahrer auf der Landesstraße 3025 zwischen Weilmünster und Weilburg. Der Mann befuhr gegen 05.10 Uhr mit seinem Toyota Avensis die Landesstraße in Fahrtrichtung Weilmünster, als zwischen den Abfahrten Freienfels und Edelsberg ein Baum auf die Fahrbahn stürzte und den Pkw unter sich begrub. Der 47-Jährige Fahrer blieb glücklicherweise bei dem Unfall unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Beseitigung des Baumes wurde der Streckenabschnitt von der Weilburger Feuerwehr komplett gesperrt. Der Toyota wurde durch den Baum erheblich beschädigt, der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

4. Frau bei Auffahrunfall leicht verletzt, Bundesstraße 54, zwischen Oberzeuzheim und Oberweyer, Dienstag, 27.02.2018, 08.30 Uhr

Am Dienstagvormittag wurde eine 22-jährige Frau bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 54 zwischen Oberzeuzheim und Oberweyer leicht verletzt. Die Dame befuhr mit ihrem Ford Fiesta gegen 08.30 Uhr die Bundesstraße in Fahrtrichtung Limburg, als sie ersten Ermittlungen zu Folge zu spät bemerkte, dass ein vorausfahrender VW Caddy verkehrsbedingt abbremsen musste. Die 22-Jährige fuhr mit ihrem Pkw auf den Caddy auf, wobei der Fiesta stark beschädigt wurde und die Frau leichte Verletzungen erlitt. Aufgrund der Verletzungen musste die Fahrerin in einem Krankenhaus behandelt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 9.000 Euro geschätzt.

5. Pkw kommt von Fahrbahn ab - Fahrerin leicht verletzt, Landesstraße 3448, zwischen Dehrn und Eschhofen, Mittwoch, 28.02.2018, 05.00 Uhr

Am Mittwochmorgen verlor die 20-jährige Fahrerin eines Ford Focus die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen das Geländer eines Bacheinlaufes. Die Frau befuhr die Landesstraße in Fahrtrichtung Eschhofen, als sie gegen 05.00 Uhr mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit dem Geländer zusammenstieß. Bei dem Unfall wurde die 20-Jährige leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 5.000 Euro geschätzt.

6. 19-jährige Frau in Fahrzeug eingeklemmt, Landesstraße 3451, zwischen Braunfels und Tiergartenkreisel, Mittwoch, 28.02.2018, 07.30 Uhr

Am frühen Mittwochvormittag wurde eine 19-jährige Autofahrerin auf der Landesstraße 3451 in Höhe der Abfahrt nach Bermbach in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Frau befuhr mit ihrem Audi A3 die Landesstraße in Fahrtrichtung Tiergartenkreisel, als sie gegen 07.30 Uhr bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der A3 rutschte im Anschluss einen Abhang hinunter und überschlug sich, bevor er auf der Fahrerseite liegend in einem angrenzenden Acker zum Stillstand kam. Da die 19-Jährige ihr Fahrzeug nicht mehr selbstständig verlassen konnte, musste die Weilburger Feuerwehr die Frau aus dem Audi befreien. Die 19-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur Untersuchung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden an dem Audi wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: