PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 27.02.2018

Limburg (ots) - 1. Achtung - Betrüger rufen an, Selters, Freitag, 23.02.2018

(si)Im Laufe des Freitages hatte es ein Betrüger auf die Ersparnisse eines 74-jährigen Mannes aus Selters abgesehen. Ein angeblicher Mitarbeiter einer Software-Firma meldete sich telefonisch bei dem Senior und überzeugte sein Opfer von der Notwendigkeit eines Virenschutzprogrammes für seinen Computer. Um dieser Notwendigkeit Nachdruck zu verleihen und seine Glaubwürdigkeit zu untermauern, verschaffte sich der englisch sprechende Betrüger zudem Zugriff auf den PC des Mannes. Als der 74-Jährige schließlich in den Kauf des Produktes einwilligte, musste der Mann über das Telefon eine TAN übermitteln, um den Kauf abschließen zu können. Aufgrund angeblicher Übermittlungsfehler gab der Senior dann insgesamt dreimal eine TAN an den Betrüger weiter. Nach Beendigung des Gespräches stellte der Senior dann fest, dass anstelle der vereinbarten 100 Euro insgesamt bis zum jetzigen Zeitpunkt 400 Euro von dem Konto des Mannes abgebucht worden waren.

Die Polizei rät: Wer einen solchen Anruf erhält, sollte auf keinen Fall auf die Forderungen eingehen und das Gespräch umgehende beenden. Lassen Sie keinesfalls zu, dass Fremde auf ihren PC zugreifen und Programme laden. Teilen sie Anrufern niemals sensible Daten mit oder nehmen Zahlungen vor.

2. Einfamilienhaus von Einbrechern heimgesucht, Hadamar-Niederhadamar, Eichenweg, Montag, 26.02.2018, 20.00 Uhr bis Dienstag, 27.02.2018, 08.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Dienstag wurde ein Einfamilienhaus im Eichenweg in Niederhadamar von Einbrechern heimgesucht. Die bisher unbekannten Täter schoben den Rollladen eines Kellerfensters nach oben und öffneten im Anschluss das Fenster gewaltsam. Durch das Fenster betraten die Täter dann die Wohnräume und durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Ob etwas aus dem Wohnhaus entwendet wurde, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Einbrecher scheitern an Kindergartentür, Waldbrunn-Hausen, Kirchstraße, Dienstag, 20.02.2018, 16.00 Uhr bis Mittwoch, 21.02.2018, 10.00 Uhr

(si)Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, versuchten Einbrecher Mitte der letzten Woche in einen Kindergarten in der Kirchstraße in Hausen einzudringen. Die bisher unbekannten Täter überwanden in der Nacht zum Mittwoch die Umzäunung des Kindergartengeländes und machten sich an der Tür eines Anbaus zu schaffen. Nachdem es den Täter nicht gelungen war, die Tür gewaltsam zu öffnen, ergriffen sie ohne die Räumlichkeiten betreten zu haben die Flucht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Pkw prallt gegen Baum, Landesstraße 3278, zwischen Wilsenroth und Frickhofen, Montag, 26.02.2018, 19.45 Uhr

(si)Am Montagabend verlor eine Autofahrerin auf der Landesstraße 3278 zwischen Wilsenroth und Frickhofen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte mit ihrem Pkw gegen einen Baum. Die 18-jährige Fahranfängerin befuhr mit ihrem Ford die Landesstraße in Fahrtrichtung Frickhofen, als sie nach links von der Fahrbahn abkam und mit ihrem Fahrzeug in eine angrenzende Böschung geriet. Dort prallte die Frau dann mit der Fahrerseite des Fiesta gegen den Baum. Glücklicherweise blieb die 18-Jährige bei dem Unfall unverletzt. Der schwarze Ford Fiesta wurde durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

5. Geschwindigkeitskontrolle, Landesstraße 3031, zwischen Bad Camberg und Steinfischbach, Montag, 26.02.2018, 10.00 Uhr bis 12.20 Uhr

(si)Beamte des Regionalen Verkehrsdienstes führten am Montagvormittag auf der Landesstraße 3031 zwischen Bad Camberg und Steinfischbach eine knapp zweieinhalbstündige Radarkontrolle durch. In Höhe eines Parkplatzes wurden von den Beamten insgesamt 117 Fahrzeuge in Fahrtrichtung Bad Camberg gemessen, von denen sieben zu schnell unterwegs waren. Spitzenreiter war ein Pkw mit 120 Stundenkilometern, anstatt der erlaubten 80 km/h. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 40 Stundenkilometern bedeutet für den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro und einen Punkt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: