PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg am 21.02.2018 zum Brand in Weilmünster-Dietenhausen

Limburg (ots) - Nächtlicher Wohnhausbrand in Weilmünster-Dietenhausen Weilmünster-Dietenhausen, 21.02.2018, gg: 00:08 h

Kurz nach Mitternacht am 21.02.2018 löste der Rauchmelder im Obergeschoss eines Einfamilienwohnhaus in Weilmünster-Dietenhausen Alarm aus. Der Brandherd war schnell lokalisiert. Es handelte sich dabei um die Einliegerwohnung im Erdgeschoß des Hauses. Der dort wohnende Mieter hatte nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen offenbar eine Kerze unsachgemäß abbrennen lassen. Die Flamme griff auf Inventar über. Die Wohnung brannte aus. Der Vermieter konnte seinen Mieter aus der total brandbeschädigten Wohnung herausretten. Mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation und zur ambulanten Versorgung von Verbrennungen wurde der Brandbetroffene in ein Krankenhaus überstellt. Die Feuerwehren aus Weilmünster und aus Dietenhausen war mit starken Kräften und insgesamt acht Einsatzfahrzeugen vor Ort und konnten das Feuer mit Erfolg schnell löschen. Durch den Brandschaden sind die Einliegerwohnung im Erdgeschoss- und durch die massive Rauchentwicklung die Wohnung im Obergeschoß, derzeit unbewohnbar. Der Vermieter und seine Ehefrau konnten Unterkunft bei Bekannten finden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 135.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeistation Limburg
65549 Limburg

(PHK Stahl)
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06431) 9140-0
E-Mail: KvD.Limburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: