Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

14.12.2017 – 13:54

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Limburg (ots)

1. Anruf durch falschen Microsoft-Mitarbeiter, Limburg, 11.12.2017 gg. 14.20 Uhr

(pa)Am Montagnachmittag erhielt eine 36-jährige Limburgerin einen Anruf von einer Person, die sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgab. Unter einem Vorwand konnte dieser die 36-Jährige zur Herausgabe von sensiblen Onlinebanking-Daten bewegen. Im Anschluss musste die Frau eine Abbuchung von ihrem Bankkonto in Höhe von mehreren Hundert Euro feststellen.

Es handelt sich hierbei um eine bundesweit verbreitete Tatbegehungsweise von Trickbetrügern. Immer wieder werden auch im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen solche Fälle gemeldet. Auch wenn einige der Angerufenen glücklicherweise nicht auf die angeblichen Microsoft-Mitarbeiter reinfallen und die Telefonate rechtzeitig beenden, erbeuten die Betrüger in anderen Fällen regelmäßig hohe Geldsummen.

Die Polizei warnt dringend davor, auf derartige Anrufe einzugehen. Kein Mitarbeiter einer seriösen Softwarefirma wird Sie unaufgefordert zu Hause anrufen und die Behebung von Problemen anbieten, die Sie vor dem Anruf noch gar nicht hatten. Lassen Sie sich von Unbekannten nicht um den Finger wickeln und gehen Sie keinesfalls auf fragliche Angebote zur Installation einer Software oder Fernwartung ein. Beenden Sie das Gespräch rechtzeitig. Geben Sie keine Kontodaten, Kreditkartendaten oder gar ein Passwort preis und überweisen Sie kein Geld.

2. Taschendieb auf Limburger Weihnachtsmarkt unterwegs, Limburg, Neumarkt/Innenstadt, 02.12.2017 14.00 - 17.00 Uhr

(pa)Bereits am Nachmittag des 02.12.2017 ereignete sich ein Taschendiebstahl auf dem Limburger Weihnachtsmarkt, den der 59-jährige Geschädigte gestern zur Anzeige brachte. Unbekannte Täter entwendeten die Geldbörse des 59-Jährigen samt mehreren Hundert Euro Bargeld aus dessen Jackentasche. Gerade in der aktuellen Vorweihnachtszeit nutzen Taschendiebe die vollen Fußgängerzonen und das Gedränge auf den Weihnachtsmärkten gerne aus, um unbemerkt in die Taschen nichtsahnender Bürger zur greifen. Die wichtigsten Tipps lauten:

   -	Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich 
benötigen. 
   -	Tragen Sie Ihr Mobiltelefon, Geld und Zahlungskarten sowie 
Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der 
Kleidung möglichst dicht am Körper. 
   -	Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der 
Verschlussseite zum Körper. 
   -	Halten Sie Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen. 
   -	Lassen Sie Ihre Handtasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt. 
   -	Achten Sie bei einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre 
Wertsachen. 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de oder bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen.

3. Geparktes Fahrzeug stark beschädigt - Zeugen gesucht, Limburg, Eschhofen, Vinzenz-Pallotti-Straße, 27.11.2017 11.00 Uhr - 12.12.2017 09.50 Uhr

(pa)Ein vom 27.11.2017 bis zum 12.12.2017 in der Vinzenz-Pallotti-Straße, gegenüber der Einfahrt eines dortigen Schnellrestaurants, abgestellter Pkw wurde im genannten Zeitraum erheblich beschädigt. Der graue Skoda Kombi wurde auf der Fahrerseite, mutmaßlich durch einen Lkw, so deformiert, dass sich der Schaden auf schätzungsweise 8.000EUR beläuft. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140 - 0 zu melden.

4. Pkw überschlägt sich bei Ausweichmanöver, Unfallverursacher flüchtig, L3022, Gemarkung Hünfelden Kirberg, 11.12.2017 gg. 07.40 Uhr

(pa)Eine 26-jährige Frau aus Kirberg befuhr am Montagmorgen die Landesstraße 3022 von Kirberg in Richtung Kaltenholzhausen. In einer leichten Rechtskurve in Höhe Luisenhof kam ihr auf ihrer Fahrspur ein schwarzer Ford Mondeo entgegen. Die Frau konnte eine Kollision durch ein Ausweichmanöver zwar verhindern, jedoch kam ihr Fahrzeug dabei von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die 26-Jährige und ihr 3-jähriges Kind, das sich ebenfalls im Auto befand, erlitten leichte Verletzungen. An ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unerkannt fort, weshalb die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Limburg nun wegen Unfallflucht ermittelt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich dort unter der Telefonnummer (06431) 9140 - 0 zu melden.

5. Geparktes Fahrzeug beschädigt und davongefahren, Dornburg, Dorndorf, Sudetenstraße, 12.12.2017 20.30 Uhr - 13.12.2017 06.30 Uhr

(pa)Ein in der Sudentenstraße in Dorndorf geparktes Fahrschulfahrzeug wurde in der Zeit zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen beschädigt, der bisher unbekannte Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der am Fahrbahnrand abgestellte Seat Altea wurde im hinteren Bereich der Fahrerseite gestreift und eingedellt, der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf rund 2.000EUR. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06431) 9140 - 0 bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Limburg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen