PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 13.01.2017

Limburg (ots) - 1. Trickdiebe rufen an, Limburg, Donnerstag, 12.01.2017,

Der Limburger Polizei wurden am Donnerstag in Limburg gleich zwei Fälle gemeldet, in denen Trickdiebe versuchten, durch einen Anruf an Bargeld zu gelangen. Die Anrufer gaben sich als Bekannte aus und erzählten von finanziellen Problemen, weshalb sie nun dringend Bargeld benötigten. Die Trickdiebe wollten innerhalb der nächsten Stunden das Geld bei den Opfern abholen. In beiden Fällen reagierten die Angerufenen genau richtig und gingen nicht auf die Geldforderung ein, sondern meldeten den Vorfall der Polizei. Aufgrund der neusten Fälle rät die Polizei zu erhöhter Vorsicht. Sollten sich Verwandte oder Bekannte melden, die die Auszahlung von Bargeld verlangen, ist eine Überprüfung der Angaben unbedingt erforderlich. Dazu können Familienangehörige, aber auch Nachbarn und Freunde zu Rate gezogen werden. Die Täter versuchen immer wieder Druck auf die Betroffenen auszuüben, um eine schnelle Auszahlung zu erwirken. In vielen Fällen erscheint dann ein Komplize des Täters an der Wohnungstür, um das Geld in Empfang zu nehmen. Solche unbekannten Personen sollten niemals in die Wohnung gelassen werden, geschweige denn Bargeld an sie ausgehändigt werden. Die Angerufenen sollten in Verdachtsfällen unbedingt die Polizei benachrichtigen.

2. Einbruch in Einfamilienhaus, Limburg-Dietkirchen, Taubenstraße, Mittwoch, 11.01.2017, 16.00 Uhr bis Donnerstag, 12.01.2017, 16.00 Uhr

Einbrecher drangen im Zeitraum von Mittwochnachmittag, 16.00 Uhr, bis Donnerstagnachmittag, 16.00 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Taubenstraße in Dietkirchen ein. Die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam über ein Fenster Zutritt zu dem Wohnhaus und durchwühlten sämtliche Zimmer. Das genaue Diebesgut muss noch ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Mülltonnen brannten, Beselich-Obertiefenbach, Friedhofstraße, Donnerstag, 12.01.2017, 23.40 Uhr

Donnerstagnacht brannten in der Friedhofstraße in Obertiefenbach zwei nebeneinanderstehende Mülltonnen. Ein Zeuge bemerkte den Brand gegen 23.40 Uhr und konnte ihn mit Hilfe eines Feuerlöschers und Schnee löschen. Durch das Feuer wurden auch ein Holzzaun und ein Fahrzeug leicht beschädigt, da beides in unmittelbarer Nähe zu den Mülltonnen stand. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen zu der Brandursache dauern noch an. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Fahrzeug brennt, Dornburg-Dorndorf, Hauptstraße, Freitag, 13.01.2017, 07.40 Uhr

Am Freitagmorgen kam es zu dem Brand eines Renault in der Hauptstraße in Dorndorf. Eine 42-jährige Frau hatte das Fahrzeug gegen 07.40 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt, um kurz in einer Bäckerei einzukaufen. Als sie in der Bäckerei war, sah sie, dass Flammen aus der Motorhaube ihres Fahrzeuges kamen. Durch die alarmierten Feuerwehren aus Dornburg und Frickhofen konnte der Brand im Motorraum des Fahrzeuges gelöscht werden. Personen wurden durch das Feuer keine verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

5. Fahrzeug beschädigt, Limburg, Bahnhofsplatz, Donnerstag, 12.01.2017, 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Unbekannte zerkratzten am Donnerstag, zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr, ein Fahrzeug in der Straße "Bahnhofsplatz" in Limburg. Der schwarze Audi A6 stand zur Tatzeit geparkt in einer Tiefgarage, als die Täter die komplette rechte Fahrzeugseite des Pkw zerkratzten. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

6. Alkoholisierter fährt in den Straßengraben, Landesstraße 3020, zwischen Runkel und Weilburg, Donnerstag, 12.01.2016, 22.45 Uhr

Am Donnerstagabend lenkte ein alkoholisierter Autofahrer sein Fahrzeug auf der Landesstraße 3020 zwischen Runkel und Weilburg in den Straßengraben. Der 50-Jährige befuhr gegen 22.45 Uhr mit seinem Opel die Landesstraße in Fahrtrichtung Weilburg, als er in Höhe einer Kreuzung nach rechts von der Fahrbahn abkam und in einen Straßengraben fuhr. Dort beschädigte der Fahrer aus dem Kreis Limburg-Weilburg mit seinem Fahrzeug noch einen Netzknotenpunkt und einen Leitpfosten. Ein vor Ort durchgeführter vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von mindestens 2,3 Promille bei dem Fahrer, weshalb bei ihm auf der Polizeistation eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben zudem, dass das Fahrzeug des 50-Jährigen nicht versichert war. Der Unfallverursacher muss nun mit strafrechtlichen Folgen rechnen. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

7. Unfall mit entgegenkommenden Fahrzeugen, Landesstraße 3022 und Landesstraße 3452, Donnerstag, 12.01.2017, 19.15 Uhr und 19.45 Uhr

Zu gleich zwei Unfällen mit entgegenkommenden Fahrzeugen, welche im Anschluss flüchteten, kam es am Donnerstagabend im Kreis Limburg-Weilburg.

Eine 34-jährige VW-Fahrerin befuhr gegen 19.15 Uhr die Landesstraße 3022 in Fahrtrichtung Obertiefenbach als ein entgegenkommendes Fahrzeug den Außenspiegel und die hintere Tür der linken Fahrzeugseite des VW im Vorbeifahren streifte und einen Schaden von mehreren Hundert Euro verursachte.

Die zweite Unfallflucht ereignete sich gegen 19.45 Uhr auf der Landesstraße 3452 zwischen Wirbelau und Schupbach. Der 48-jährige Fahrer eines Skoda befuhr zu dieser Zeit die Landesstraße in Fahrtrichtung Schupbach, als ein entgegenkommendes Fahrzeug seinen linken Außenspiegel streifte. Laut Zeugenaussage soll es sich bei dem PKW vermutlich um einen schwarzen Kleinwagen gehandelt haben. Der entstandene Schaden wird auch in diesem Fall auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

In beiden Fällen werden Zeugen oder Hinweisgeber gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer 06471/9386-0 in Verbindung zu setzten.

8. Aktueller Blitzerreport

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

Nachfolgend finden Sie die Messstellen von Polizei für die kommende Woche:

Dienstag:	Mengerskirchen, Landesstraße 3046, Höhe Seeweiher
Donnerstag:	Bundesstraße 49, Ahlbacher Spange 

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: