PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 19.09.2016

Limburg (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 19.09.2016

1. Ältere Frau bestohlen, Villmar, Zum Lahnblick, Mittwoch, 14.09.2016, 14:30 Uhr

Opfer einer Trickdiebin wurde am Mittwochnachmittag eine 85-jährige Frau in der Straße "Zum Lahnblick" in Villmar. Die ältere Dame ließ die unbekannte Täterin in ihre Wohnung, da sie angeblich Spenden sammeln würde. In der Wohnung lenkte die Frau die Bewohnerin dann ab und konnte 600 Euro Bargeld aus der Handtasche des Opfers entwenden.

Die Polizei rät grundsätzlich dazu niemals Fremde in die Wohnung zu lassen. Wenn Personen, wie im oben genannten Fall, Spenden sammeln, dann können sie auch vor der Tür warten. Gleiches gilt für andere bekannte Maschen, durch die sich Trickdiebe unter einem Vorwand Zugang zu den Wohnungen ihrer Opfer verschaffen wollen.

Die dreiste Diebin in diesem Fall soll ca. 25 Jahre alt gewesen sein und ein indisches Erscheinungsbild gehabt haben. Zudem hätte sie dunkle Haare und Augen gehabt und wäre auffallend geschminkt gewesen. Sie sprach gebrochenes Deutsch. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Rufnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. Drei Diebstähle aus Fahrzeugen, Hadamar, Alte Chaussee und Fürst-Alexander-Straße, Samstag, 17.09.2016, 10:00 Uhr - Sonntag, 18.09.2016, 21:35 Uhr

Gleich zu drei Diebstählen aus geparkten Fahrzeugen kam es am Wochenende in der Straße "Alte Chaussee" und in der Fürst-Alexander-Straße in Hadamar. In allen drei Fällen wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen und die Fahrzeuge samt Handschuhfach durchwühlt.

Der erste Vorfall ereignete sich zwischen Samstagmorgen und Sonntagmorgen in der Straße "Alte Chaussee". Von den unbekannten Tätern wurde in diesem Fall aus einem blauen Ford das mobile Navigationsgerät entwendet. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Das zweite Mal schlugen Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Fürst-Alexander-Straße auf einem Parkplatz zu. Dort schlugen die Täter die Scheibe der Fahrerseite eines geparkten, roten Renaults ein und entwendeten aus dem Fahrzeug das Windschott, die Verkleidung des Radios und den Fahrzeugschein. Auch hier entstand ein Schaden von rund 300 Euro.

Zu einem dritten Einbruch kam es dann nochmals in der Straße "Alte Chaussee" am Sonntagabend. Hier konnten die Autoaufbrecher aus einem orangenen Daimler Benz Sprinter ein Navigationsgerät, Bargeld und weitere Wertgegenstände erlangen. Bei diesem Diebstahl entstand ein Schaden in Höhe von ca. 700 Euro.

Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Rufnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. Zwei Diebstähle aus Pkw, Waldbrunn-Hausen, Schulstraße und Limburg, Tal Josaphat, Dienstag, 13.09.2016, 17:30 Uhr - Mittwoch, 14.09.2016, 13:00 Uhr und Freitag, 16.09.2016, 07:20 Uhr - 14:30 Uhr

In Waldbrunn-Hausen und in Limburg waren Autoaufbrecher unterwegs, welche es auf Wertsachen in Pkw abgesehen hatten. In beiden Fälle müssen Ermittlungen noch klären, wie die unbekannten Täter die Fahrzeuge öffneten. Der erste Fall ereignete sich im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochmittag in der Schulstraße in Waldbrunn-Hausen. In diesem Fall entwendeten Unbekannten aus einem blauen Toyota diverse Dokumente aus dem Handschuhfach. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 100 Euro.

Im zweiten Fall stahlen Unbekannte im Laufe des Freitags aus einem geparkten schwarzen Renault in der Straße "Tal Josaphat" in Limburg Wertsachen in Höhe von ca. 250 Euro. Das Diebesgut bestand aus zwei Taschen samt Inhalt, Schuhen, einer Jacke und einer CD-Box. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich in beiden Fällen mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Rufnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch in Reihenhaus, Limburg-Linter, Wachtelweg, Samstag, 17.09.2016, 23:00 Uhr - Sonntag, 18.09.2016, 08:30 Uhr

Dreiste Einbrecher brachen im Zeitraum von Samstagnacht bis Sonntagmorgen in ein Reihenhaus im Wachtelweg in Linter ein, während die Bewohnerin dort schlief. Die Unbekannten verschafften sich vermutlich über die Terrassentür Zutritt zu dem Haus und durchsuchten die Zimmer im Erdgeschoß. Von dort entwendeten sie Bargeld und diverse Dokumente. Da die Geschädigte im Obergeschoß schlief, bemerkte sie die Einbrecher nicht. Es entstand ein Schaden von insgesamt ca. 3.000 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Rufnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus, Limburg, Philipp-Reis-Straße, Freitag, 16.09.2016, 19:00 Uhr - Samstag, 17.09.2016, 09:00 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Philipp-Reis-Straße in Limburg einzubrechen. Hierzu machten sich die Täter an der Tür des Wohnhauses zu schaffen. Den Einbrechern gelang es allerdings nicht, die Tür aufzuhebeln. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Rufnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

6. Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus, Dornburg-Wilsenroth, Rheinstraße, Samstag, 17.09.2016, 17:00 Uhr - Sonntag, 18.09.2016, 18:00 Uhr

Im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagabend kam es zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Rheinstraße in Dornburg-Wilsenroth. Unbekannte Täter schlugen die Scheibe eines Kellerfensters ein und versuchten dieses zu öffnen. Da dies nicht gelang, zogen die Einbrecher ohne Beute wieder von dannen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Rufnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

7. Unfallflucht, Selters-Niederselters, Am Mittelberg, Freitag, 16.09.2016, 14:30 Uhr - 19:30 Uhr

Im Laufe des Freitagnachmittags beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen geparkten brauen Renault in der Straße "Am Mittelberg". Über den genauen Unfallhergang liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der Renault wurde im Bereich des linken vorderen Kotflügels, des linken Vorderrades und der Fahrertür beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

8. Unfallflucht, Waldbrunn-Lahr, Hauptstraße, Freitag, 09.09.2016, 22:00 Uhr - Samstag, 10.09.2016, 04:00 Uhr

In der Nacht von Freitag, den 09.09.2016 auf Samstag, den 10.10.2016 kam es in der Hauptstraße in Waldbrunn-Lahr zu einer Unfallflucht. Ein am Fahrbahnrand geparkter schwarzer Audi wurde von einem unbekannten Fahrzeug an der hinteren linken Tür beschädigt, wodurch an dem geparkten Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro entstand. Die Ermittlungen zum dem genauen Unfallhergang dauern noch an. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter der Rufnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

9. Unfallflucht, Löhnberg, Eichenweg, Freitag, 16.09.2016, 13:00 Uhr - 13:25 Uhr

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Eichenweg in Löhnberg wurde am Freitagmittag ein geparkter schwarzer Ssangyong am rechten Heck beschädigt. Es liegen Hinweise vor, dass es sich bei dem Verursacher um ein rotes Fahrzeug handeln könnte. Weitere Hinweise zum Unfallhergang sind derzeit nicht bekannt. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 350 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter der Rufnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

10. Geschwindigkeitskontrolle, B 49 Ahlbacher Spange, Richtung Limburg, Freitag, 16.09.2016, 06:45 Uhr - 08:45 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten auf der B 49 im Bereich der Ahlbacher Spange in Richtung Limburg eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 2688 Fahrzeugen waren 76 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 154 anstatt der erlaubten 100 Stundenkilometer gemessen. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 54 Stundenkilometern außerhalb geschlossener Ortschaften bedeutet für den Fahrer ein Bußgeld von 240 Euro und 2 Punkten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1054/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: