PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 07.10.2015

Limburg (ots) -

1.	Wohnungseinbrüche
Limburg
Dienstag, 06.10.2015

Am Dienstag waren in Limburg sowie Ortsteilen Einbrecher unterwegs 
und sind in Wohnungen eingebrochen.
In Offheim in der Josefstraße waren die Diebe zwischen 08.00 Uhr und 
16.30 Uhr in ein Einfamilienhaus eingestiegen. Die Terrassentür wurde
aufgehebelt, die Wohnung durchsucht und Schmuck gestohlen.
Ein Einbruch in ein Haus in der Leo-Sternberg-Straße kann auf die 
Zeit zwischen 15.10 Uhr und 16.45 Uhr eingegrenzt werden. Zwar hielt 
sich ein 14-Jähriger im Obergeschoss des Hauses auf, der merkte 
allerdings nicht, dass in dieser Zeit im Stockwerk darunter die 
Terrassentür aufgebrochen und die Schränke durchwühlt wurden. 
Gestohlen wurde Bargeld.
Gegen 20.25 Uhr haben Unbekannte in der Bahnhofstraße in Eschhofen im
Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ein Badezimmerfenster 
aufgebrochen und die Wohnung durchsucht. Gestohlen wurden Bankkarten,
ein Rucksack und eine Digitalkamera. Danach versuchten der oder die 
Täter auch noch die Tür zur Wohnung im Obergeschoss aufzuhebeln, dort
war aber jemand zu Hause, woraufhin die Täter flüchteten. Mögliche 
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation 
Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2.	Einbruch und versuchter Wohnungseinbruch
Bad Camberg
Dienstag, 06.10.2015

In der Alsdorfer Straße in Würges versuchte am Dienstag gegen 20.45 
Uhr ein unbekannter Mann in ein Wohnhaus einzubrechen. Der Täter 
stieg auf den Balkon des Zweifamilienhauses und versuchte zunächst 
erfolglos die Tür aufzuhebeln. Das danebengelegene Küchenfenster bot 
weniger Widerstand und gab den Hebelversuchen nach. Der Täter  war 
bereits im Begriff in die Wohnung einzusteigen,  wurde aber von dem 
anwesenden Wohnungsinhaber gestört und er flüchtete. Vom Täter selbst
ist keine Personenbeschreibung vorhanden, allerdings ist in der Nähe 
ein möglicher Komplize beobachtet worden, der "Schmiere" stand. Der 
osteuropäisch aussehende Mann war etwa 175 bis 180 cm groß, trug eine
Kappe und eine graue Hose mit Farbflecken. 
Auch in Erbach ist in eine Wohnung eingebrochen und Wertsachen 
gestohlen worden. In der Zeit zwischen 18.45 Uhr und 21.30 Uhr 
hebelten Unbekannte im Horstweg ein Fenster neben der Haustür auf und
gelangten dadurch in das Einfamilienhaus. Die Räume wurden durchsucht
und Schmuck, Bargeld sowie ein Goldbarren gestohlen.
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

3.	Reifen und Fahrradträger gestohlen
Brechen-Oberbrechen
Nacht zum Mittwoch, 30.09.2015

In der Nacht zum Mittwoch vergangener Woche sind aus einer Garage in 
der Rosenstraße zwei Sätze Winterreifen auf Stahlfelgen und ein 
Fahrradträger gestohlen worden. Der Eigentümer hatte gegen 03.30 Uhr 
Geräusche an der Garage gehört, aber erst am Morgen nachgeschaut und 
den Verlust festgestellt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

4.	Unerlaubte Ablagerung von Schlachtabfällen
Beselich-Schupbach
August 2015

Auf einem Grundstück in der Feldgemarkung "Hengen" zwischen 
Niedertiefenbach und Schupbach haben Unbekannte unerlaubt 
Schlachtabfälle abgelagert. Bereits mehrfach, zuletzt Ende August, 
sind vom Pächter des Grundstückes, der selbst dort eine größere 
Schafherde weiden lässt, die Kadaver gefunden worden. Im August waren
es mindestens vier Schaf- und Lammkadaver sowie deren 
Schlachtabfälle, die teilweise in Säcken in die Büsche geworfen 
worden waren. Auch Mist ist mitten auf dem Grundstück entsorgt 
worden. Mögliche Hinweisgeber auf den Ursprung der Abfälle oder 
Zeugen, die entsprechende Transportfahrzeuge dort beobachtet haben, 
werden gebeten sich mit dem Tierschutz- und Umweltkommissariat der 
Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter Telefon (06431) 91400 in 
Verbindung zu setzen.

5.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Merenberg
Montag, 05.10.2015, 09.10 Uhr

Auf dem Streckenabschnitt der B 49 zwischen Allendorf und 
Heckholzhausen wechselte ein Autofahrer vom linken auf den rechten 
Fahrstreifen. Dabei übersah dieser einen dort fahrenden VW Caddy. Der
Fahrer des Caddy wich nach rechts aus und streifte einen Leitpfosten.
Dabei entstand an dem VW etwa 1.000 Euro Schaden. Der Spurwechsler 
fuhr unerlaubt in Richtung Limburg weiter. Es soll sich um einen 
mettalicblauen Mercedes Kombi mit LM-Kennzeichen gehandelt haben. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der 
Ermittlungsgruppe der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 
93860 in Verbindung zu setzen.

6.	Junge bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Limburg
Dienstag, 06.10.2015, 14.10 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf Straße "Am Stephanshügel" ist am 
Dienstagnachmittag ein Junge leicht verletzt worden. Nach den 
bisherigen Erkenntnissen lief der 14-Jährige aus einem Hof auf die 
Fahrbahn und achtete dabei nicht auf den Straßenverkehr. Eine 
60-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und 
erfasste den Jugendlichen mit ihrem Ford C-Max. Er stürzte über die 
Motorhaube auf die Fahrbahn und zog sich Prellungen zu. Zur 
Untersuchung und Behandlung wurde der leicht Verletzte ins 
Krankenhaus gebracht.

7.	Zwei Personen bei Verkehrsunfall verletzt
Elbtal
Dienstag, 06.01.2015, 14.50 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Ellar und 
Dorchheim sind am Dienstagnachmittag zwei Insassen leicht verletzt 
worden. In einer Rechtskurve verlor der 20-jährige Fahrer die 
Kontrolle über seinen Rover, kam von der Fahrbahn ab und kippte an 
einem Erdwall aufs Dach. Der Verursacher und seine 16-jährige 
Mitfahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Der PKW musste 
abgeschleppt werden.

8.	Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis
Weilmünster
Dienstag, 06.10.2015, 21.00 Uhr

In der Bahnhofstraße war am Dienstagabend ein Rollerfahrer ohne 
erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs. Bei der Kontrolle durch die 
Beamten der Polizeistation Weilburg, stellten diese fest, dass das 
von dem 32-Jährigen genutzte Zweirad 60-Stundenkilometer schnell ist.
Dazu ist mindestens die Fahrerlaubnis der Klasse A1 notwendig, die 
der Fahrer nicht vorlegen konnte. Ein Strafverfahren wurde 
eingeleitet.
 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: