Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-MG: Pkw überschlägt sich auf der Duvenstraße

Mönchengladbach (ots) - Der 33-jährige Fahrer eines Ford Focus kam gestern gegen 18:40 Uhr auf der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

26.04.2015 – 19:01

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Zwei Männer aus Klinik geflüchtet Hadamar Sonntag, 26.04.2015, 13.40 Uhr

Limburg (ots)

Am Sonntagmittag sind zwei Männer aus der Klinik für forensische 
Psychiatrie in Hadamar geflüchtet. Nach den bisherigen Erkenntnissen 
haben die beiden Männer auf dem Weg zum Hofgang zwei Mitarbeiter der 
Klinik kurzfristig in ihre Gewalt gebracht. Unter massiver Androhung 
von Gewalt gelangten sie aus dem Gebäude und flüchteten zu Fuß in 
Richtung Innenstadt. Die Mitarbeiter der Klinik wurden von den 
Flüchtenden vor dem Gebäude unverletzt frei gelassen. Bei den beiden 
Geflüchteten handelt es sich um einen 29-jährigen, der im Juni 
vergangenen Jahres vom Landgericht Frankfurt wegen räuberischen 
Diebstahls und Körperverletzung zu vier Jahren und vier Monaten 
Freiheitsstrafe verurteilt wurde und seit Februar 2014 in der Klinik 
untergebracht war. Er ist etwa 185 cm groß und 95 kg schwer. Er hat 
schwarze, sehr kurz geschnittene Haare und trug bei seiner Flucht 
einen dunklen Trainingsanzug. Der zweite, ein 33-jähriger litauischer
Staatsangehöriger war 2013 vom Landgericht Darmstadt unter anderem 
wegen gewerbsmäßigen Handelns mit Betäubungsmitteln und 
Körperverletzungen zu acht Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. 
Er war seit September vergangenen Jahres in Hadamar untergebracht. Er
ist ebenfalls etwa 185 cm groß, 109 kg schwer und hat dunkelblonde 
Haare. Er trug zuletzt eine weiße Mütze, eine dunkle Hose, ein graues
Kapuzenshirt und weiße Turnschuhe. 
Bei beiden Patienten sah die Klinik keine Aussicht auf einen 
Behandlungserfolg. Der Abbruch der Behandlung war beantragt und 
gerichtlich bestätigt. 
Bei der sofort eingeleiteten Fahndung waren mehrere Streifen des 
Polizeipräsidiums Westhessen und des benachbarten Rheinland-Pfalz 
sowie ein Polizeihubschrauber eingesetzt.
Mögliche Zeugen zur Flucht oder Hinweisgeber zum Aufenthaltsort der 
Geflüchteten werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.
 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung