PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 30.12.2014

Limburg (ots) -

1.	Krippe in Kirche abgebrannt
Elbtal-Dorchheim
Dienstag, 30.12.2014, 08.55 Uhr

Am Dienstagmorgen ist aus bisher nicht bekannten Gründen die Krippe 
in der Katholischen Kirche Sankt Nikolaus in Brand geraten. Eine 
ehrenamtliche Mitarbeiterin der Kirchengemeinde entdeckte um kurz vor
neun Uhr beim Betreten der Kirche die brennende Krippe und 
verständigte die Feuerwehr. Die Wehrleute der Freiwilligen Wehren 
Elbtal und Hadamar löschten das Feuer. Die Krippe wurde zerstört, 
auch die Kirche wurde durch Rauch und Ruß in Mitleidenschaft gezogen.
Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Nach den 
bisherigen Erkenntnissen war die Beleuchtung der Krippe letztmalig am
Sonntagnachmittag in Betrieb. Eine technische Ursache kann derzeit 
nicht ausgeschlossen werden.
 
2.	Trickdiebstahl
Limburg
Montag, 29.12.2014, 15.00 Uhr

In der Fußgängerzone der Werner-Senger-Straße ist am Montagnachmittag
ein 66-jähriger Mann von einer unbekannten Frau bestohlen worden. Die
nach Angaben des Bestohlenen "rumänisch aussehende Frau" hatte in 
gebrochenem Deutsch um eine Spende für Taubstumme und Blinde gebeten.
Er griff in seine Börse und gab fünf Euro, wobei er noch auf einer 
Liste unterschreiben sollte. Aus vorgetäuschtem Dank kam ihm die etwa
35-Jährige immer näher und versuchte ihn zu umarmen. Vermutlich hat 
die Frau ihm dabei ins Portmonee gegriffen und 1.000 Euro gestohlen. 
Das Geld hatte er kurz zuvor bei einem Geldinstitut in der 
Hospitalstraße abgehoben. Hinweisgeber oder Zeugen des Vorfalls in 
Höhe des "Nordsee"-Geschäftes werden gebeten sich mit der Polizei in 
Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3.	Einbruch in Gartenhütte
Elz
Montag, 22.12.2014 bis Montag, 29.12.2014, 11.00 Uhr

In der Limburger Straße sind Unbekannte im Laufe der vergangenen 
Woche in eine Gartenhütte eingebrochen. Der oder die Täter kletterten
über einen Maschendrahtzaun auf das Grundstück und hebelten an dem 
Gartenhaus zwei Vorhängeschlösser auf. Die Hütte und der Geräteraum 
wurden durchsucht, anscheinend aber nichts gestohlen. Mögliche Zeugen
oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg 
unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4.	versuchter Einbruch in Wohnhaus
Hadamar
Dienstag, 23.12.2014, 19.20 Uhr

Wie erst am Montag bei der Polizei in Limburg angezeigt wurde, haben 
am Dienstagabend vergangener Woche Unbekannte versucht in ein 
Wohnhaus in der Alten Chaussee einzubrechen. Der Wohnungsinhaber 
bemerkte gegen 19.20 Uhr an der Rückseite des Hauses zwei Personen, 
die versuchten die Aluterrassentür aufzuhebeln. Als die zwei 
Einbrecher sich entdeckt fühlten, flüchteten sie von dem Grundstück 
in Richtung Stadtmitte. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

5.	versuchter Einbruch in Tankstelle
Hadamar
Nacht zum Montag, 29.12.2014

In der Siegener Straße versuchten Unbekannte in der Nacht zum Montag 
in den Verkaufsraum der Tankstelle einzubrechen. Der oder die Täter 
manipulierten am Schließzylinder einer rückwärtigen Tür, die ließ 
sich jedoch nicht öffnen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

6.	Verkehrsunfall
Weinbach
Montag, 29.12.2014, 10.45 Uhr

Auf der winterglatten Landstraße zwischen Gräveneck und Kirschhofen 
verlor eine 28-jährige Autofahrerin in einer Kurve die Kontrolle über
ihr Fahrzeug. Der Renault Twingo schleuderte in den Grünstreifen und 
kippte dort auf die Fahrerseite. Hinzukommende Verkehrsteilnehmer 
stellten den Kleinwagen wieder auf die Räder, sodass die drei 
Insassen den Wagen unverletzt verlassen konnten. Der Renault wurde 
stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Gesamtschaden 1.600 
Euro.

7.	Auffahrunfall
Limburg
Montag, 29.12.2014, 15.25 Uhr

Auf der Weilburger Straße musste eine Autofahrerin verkehrsbedingt 
anhalten. Ein nachfolgender 21-Jähriger reagierte auf der 
Gefällstrecke nicht rechtzeitig und fuhr mit seinem Ford auf den VW 
auf. Dabei entstand 4.000 Euro Schaden.

8.	Wildunfall
Weilmünster
Montag, 29.12.2014, 18.30 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Weilmünster und Möttau lief ein Reh über 
die Fahrbahn und wurde dabei von einem PKW erfasst. Das Tier wurde 
getötet. An dem VW Fox wurde die vordere linke Fahrzeugseite 
beschädigt. Schaden etwa 1.750 Euro.

9.	Pkw streift Schutzplanke
Limburg-Staffel
Dienstag, 30.12.2014, 00.15 Uhr

Auf der winterglatten Landstraße zwischen Görgeshausen und Staffel 
kam ein 48-jähriger Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und 
streifte die Schutzplanke. An dem VW Touran entstand 1.500 Euro 
Schaden, die Schutzplanke wurde leicht beschädigt.

10.	Autofahrer unter Betäubungsmitteleinfluss
Waldbrunn-Fussingen
Dienstag, 30.12.2014, 10.10 Uhr

Wegen eines defekten Bremslichtes haben Beamte der Polizeistation 
Limburg den Fahrer eines BMW kontrolliert. Dabei stellten die Beamten
bei dem 46-jährigen Anzeichen auf den Konsum von Betäubungsmitteln 
fest. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC, woraufhin eine 
Blutentnahme angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet wurde. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: