PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.12.2014

Limburg (ots) -

1.	Betrüger ergaunern mehrere hundert Euro
Limburg
Dienstag, 09.12.2014

Um mehrere hundert Euro ist am Dienstag ein 57-jähriger Mann betrogen
worden. Kurz nachdem sein Computer einen Virenbefall signalisierte 
hatte, meldete sich am Dienstagvormittag ein angeblicher Mitarbeiter 
von Microsoft. In englischer Sprache gab er zu verstehen, dass der PC
des 57-Jährigen gehackt wurde und nun Sicherheitsmaßnahmen 
erforderlich seien. Der angebliche Sicherheitscheck zog sich über 
fast zwei Stunden, wobei der Angerufene mit weiteren englisch 
Sprechenden verbunden wurde. Überzeugend brachten sie den User dann 
dazu, dass er 345,50 Euro für eine angebliche 
Microsoft-Lizenzverlängerung und der damit verbundenen zukünftigen 
Sicherheit überwies. Er konnte zwar noch rechtzeitig über sein 
Geldinstitut die Überweisung stoppen, allerdings hatte er auch seine 
Kreditkartendaten dem Unbekannten übergeben, womit noch am gleichen 
Tag eine unerlaubte Abbuchung von 385,50 Euro erfolgte. 

Mit solchen Tricks sind Betrüger leider schon seit einiger Zeit 
zugange. Die meist englischsprachigen Anrufer geben sich als 
Microsoft-Support-Mitarbeiter aus. Sie weisen ihre Opfer auf einen 
vermeintlichen Virenbefall ihres Computers mit Schadsoftware hin. 
Teilweise soll auch ein Versagen des Betriebssystems des 
Opfer-Rechners unmittelbar bevorstehen. Gegen eine Geldzahlung bieten
die Täter dann die Reparatur und eine Fernwartung des PCs sowie eine 
lebenslange Garantie an. Dazu soll ein entsprechendes Programm von 
einer Internetseite heruntergeladen und auf dem PC installiert 
werden. Dieses Programm ermöglicht es den Tätern, aktiv auf den 
Computer des potentiellen Opfers zuzugreifen und weitere 
Manipulationen vorzunehmen, z. B. Ausspähen von Bank- und 
Kreditkartendaten bis hin zum Sperren des Computers. 
Grundsätzlich gilt: Microsoft ruft Sie nicht unaufgefordert an. Seien
Sie misstrauischen wenn Sie Anrufe erhalten, in denen sie den Zugriff
auf ihren Computer gestatten. Geben Sie keine sensiblen Daten am 
Telefon preis und leisten Sie keine Zahlungen für angebliche 
Sicherheitsprogramme.
Weitere Informationen zum Schutz Ihres Computers finden sie im 
Internet auf der Seite des Bundesamtes für Sicherheit in der 
Informationstechnik www.bsi-fuer-buerger.de sowie im 
Sicherheitscenter von Microsoft.

2.	Einbrüche in Wohnungen
Limburg
Mittwoch, 10.12.2014, 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr

In der Westerwaldstraße sind Unbekannte in zwei Wohnungen eines 
Mehrfamilienhauses eingebrochen. Nach den bisherigen Erkenntnissen 
kletterten der oder die Täter über ein Regenfallrohr auf eine 
Dachterrasse und hebelten dort eine Tür sowie ein Fenster auf. In dem
leer stehenden Obergeschoss wurde nichts gestohlen. Die Einbrecher 
gelangten über das Treppenhaus an die Wohnung im Erdgeschoss und 
brachen dort die Tür auf. Die Zimmer wurden durchsucht und zwei 
Spardosen sowie ein Buschmesser gestohlen. Die Täter verließen die 
Wohnung durch das Badezimmerfenster. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3.	Dieseldiebstahl
Limburg-Offheim
Nacht zum Donnerstag, 11.12.2014, 18.10 Uhr bis 05.15 Uhr

Auf dem Parkplatz an der B 49 haben Unbekannte aus einem Sattelzug 
etwa 300 Liter Diesel abgezapft und gestohlen. Der Fahrer hatte im 
Führerhaus übernachtet und den Diebstahl erst am Morgen entdeckt. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

4.	mutmaßlicher Ladendieb festgenommen
Limburg
Mittwoch, 10.12.2014, 17.40 Uhr

In einem Schuhgeschäft in der WERKStadt hat eine Verkäuferin einen 
Mann beobachtet, der ein paar Schuhe stehlen wollte. Trotz 
Aufforderung blieb der Mann nicht im Geschäft und versuchte zu Fuß zu
flüchten. Ein nicht im Dienst befindlicher Beamter der Polizeistation
Limburg, folgte dem Flüchtenden und nahm ihn auf dem Parkplatz der 
Ladenzeile fest. Zunächst versuchte sich der 41-jährige 
Tatverdächtige dem zu entziehen. Ein weiterer beherzter Zeuge griff 
mit ein, sodass der Festgenommene zurück in das Schuhgeschäft 
geleitet werden konnte. Nach der Personalienfeststellung und 
-überprüfung wurde der 41-jährige entlassen. Der helfende Zeuge ist 
leider namentlich nicht bekannt. Er wird gebeten sich mit der Polizei
in Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5.	Grableuchte gestohlen
Bad Camberg
Dienstag, 02.12.2014 bis Sonntag, 07.12.2014

Auf dem Friedhof in der Kapellenstraße haben Unbekannte eine 
Grableuchte gestohlen. Der oder die Täter rissen die auf einer 
Grabplatte verschraubte Leuchte aus Bronze gewaltsam ab. Die Leuchte 
hatte eine Höhe von etwa 30 cm. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Bad Camberg unter Telefon 
(06434) 90 54 67 0 in Verbindung zu setzen.

6.	Wohnungseinbruch
Bad Camberg-Erbach
Mittwoch, 10.12.2014, 18.00 Uhr

In der Straße "Am Baumstück" ist am Mittwochabend ein Unbekannter in 
ein Einfamilienhaus eingebrochen. Der Täter hebelte eine rückwärtige 
Terrassentür auf und betrat das Wohnzimmer. Dabei wurde ein Alarm 
ausgelöst, woraufhin ein Nachbar nach dem Rechten schaute. Der Täter 
war bereits durch ein Gebüsch und über einen Maschendrahtzaun vom 
Grundstück geflüchtet. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

7.	Kreuz gestohlen
Mengerskirchen-Waldernbach
Dienstag, 02.12.2014 bis Sonntag, 07.12.2014

Auf dem Friedhof in der Kirchstraße ist zwischen Dienstag 2. Dezember
und vergangenen Sonntag ein Kreuz gestohlen worden. Das etwa 70 bis 
80 cm hohe Metallkreuz stand auf einem Grab und war mit Bronze 
überzogen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit
der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung
zu setzen.


8.	Verkehrsunfall
Elz
Mittwoch, 10.12.2014, 08.20 Uhr

Auf der Kreisstraße zwischen Elz und Niedererbach verlor ein 
18-jähriger Autofahrer auf der schneeglatten Fahrbahn in einer Kurve 
die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in den Gegenverkehr. 
Dort stieß der Peugeot mit einem entgegen kommenden Audi zusammen. 
Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich
auf 10.500 Euro.

9.	Baum beschädigt
Limburg
festgestellt am Donnerstag, 04.12.2014, 13.00 Uhr

Auf dem Parkplatz des Geländes am Media-Markt und Adler-Moden in der 
Höhenstraße ist ein Baum beschädigt worden. Vermutlich war ein LKW 
mit Anhänger beim Rangieren dagegen gestoßen und anschließend 
unerlaubt davon gefahren. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg 
unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

10.	Verkehrskontrolle
Weilburg
Mittwoch, 10.12.2014, 07.30 Uhr bis 08.15 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes Weilburg führten in der 
Konrad-Adenauer Straße vor der Pestalozzischule eine 
Verkehrskontrolle durch. 40 Pkws wurden kontrolliert. Drei Kinder 
waren in den Autos überhaupt nicht gesichert, ein Kind nicht richtig,
aber auch zwei Erwachsene hatten den Sicherheitsgurt nicht benutzt. 
Gegen die verantwortlichen Fahrer wurden 
Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. 

11.	Geschwindigkeitskontrolle
Weilburg, Ahäuser Weg
Mittwoch, 10.12.2014, 10.15 Uhr bis 12.15 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Ortsmitte 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 160 Fahrzeugen waren
acht zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 68 anstatt der 
erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen. 

12.	Geschwindigkeitskontrolle
Selters-Niederselters, B 8, Höhe Bushaltestelle
Mittwoch, 10.12.2014, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Bad 
Camberg eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 341 
Fahrzeugen waren neun zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde 
mit 97 anstatt der erlaubten 70 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: