PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Likburg-Weilburg vom 31.07.2014

Limburg (ots) -

1.	Mutmaßliche Ladendiebe festgenommen
Limburg
Mittwoch, 30.07.2014, 18.45 Uhr

Nach einem Diebstahl im Drogeriemarkt am Neumarkt sind am 
Mittwochabend die beiden geflüchteten Tatverdächtigen festgenommen 
worden. Eine Verkäuferin beobachtete einen der Männer, wie er 
Kosmetikartikel in eine Plastiktüte fallen ließ. Als sie ihn zur Rede
stellte und ihm die Tüte abnahm, flüchtete sein Komplize. Auch dem 
mutmaßlichen Dieb gelang die Flucht. In der zurückgelassenen Tüte 
waren unbezahlte Drogerieartikel im Wert von 180 Euro. Eine 
aufmerksame Passantin entdeckte die beiden Männer kurze Zeit später 
am Bahnhof und verständigte die Polizei. Die Beamten nahmen die 
beiden 32 Jährigen fest, durchsuchten sie und fanden weitere 
unbezahlte Drogerieartikel aus dem Markt. Sie wurden sichergestellt, 
die Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. 

2.	Einbruch in Bäckereifiliale 
Elz
Nacht zum Donnerstag, 31.07.2014

In der Rathausstraße sind Unbekannte in eine Bäckereifiliale 
eingebrochen. Der oder Die Täter hebelten die Eingangstür auf und den
stahlen den Wandtresor mit den Einnahmen vom Vortag. Der Schaden 
beträgt mehrere 100 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

3.	Portmonee gestohlen
Bad Camberg - Erbach
Donnerstag, 31.07.2014, 09.40 Uhr

Auf dem Parkplatz der Sparkasse in der Limburger Straße ist einer 
74-jährigen Frau das Portmonee gestohlen worden. Nach dem 
Aufschließen ihres Autos, legte sie ihre Handtasche auf den 
Beifahrersitz. Vor dem Einsteigen bat ein unbekannter Mann in 
englischer Sprache um die Erklärung des Weges nach Nürnberg. Während 
die Frau ihrem PKW den Rücken zu drehte, öffnete vermutlich ein 
Komplize unbemerkt die Beifahrertür und stahl aus der Handtasche die 
Geldbörse. Der Mann, der die Frau ansprach, war etwa 170 cm groß, 30 
bis 40 Jahre alt und mit schlanker Statur. Er hatte dunkle kurze 
gewellte Haare. Bekleidet war der "orientalisch" Aussehende mit einer
schwarzen Hose und einem hellen T-Shirt oder kurzärmeligen Hemd. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

4.	Versuchter Einbruch in Schule 
Runkel-Arfurt
Sonntag, 27.07.2014, 10:00 Uhr bis Mittwoch 30.07.2014, 14:00 Uhr

Zwischen Sonntag und Mittwoch haben Unbekannte versucht in die 
Grundschule in der Sportplatzstraße einzubrechen. Der oder die Täter 
hebelten an der Eingangstür, wobei diese beschädigt wurde. Ein 
Tatzusammenhang mit den Einbrüchen am Anfang der Woche in der 
Johann-Christian-Senckenberg-Schule in Runkel und der Schule im 
Emsbachtal in Niederbrechen ist nicht auszuschließen. Mögliche Zeugen
oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg 
unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5.	aggressive Bettlerin widersetzt sich wiederholtem Platzverweis
Limburg
Dienstag, 29.07.2014, 10.45 Uhr

Wegen mehrerer Beschwerden von Bürgern und Touristen über eine 
aggressiv bettelnde Frau an der Domtreppe, haben Mitarbeiter des 
Ordnungsamtes und Beamte des Polizeipostens diesen Bereich in den 
vergangen Tagen vermehrt kontrolliert. Eine 48-jährige Frau ließ die 
Besucher nicht durch und hielt ihnen auffordernd ihre Bettelschale 
vor. Der in Limburg wohnenden bulgarischen Staatsangehörigen wurden 
mehrfach Platzverweise erteilt, die sie zwar zunächst befolgte, aber 
meist nach wenigen Minuten ihren Platz wieder einnahm. Am 
Dienstagvormittag ist sie erneut dort aggressiv bettelnd angetroffen 
worden. Ihre Einnahmen wurden sichergestellt und ein erneuter 
Platzverweis erteilt, dem sie nachkam.

6.	Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall
Waldbrunn
Donnerstag, 31.07.2014, 0:45 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Fussingen und 
Ellar sind in der Nacht zum Donnerstag fünf Personen verletzt worden.
Nach den bisherigen Erkenntnissen hat der 20-jährige Fahrer in einer 
Kurve die Handbremse zu "Schleuderübungen" angezogen und ist dabei 
von der Fahrbahn abgekommen. Der Mitsubishi überschlug sich im 
angrenzenden Feld. Ein 17-jähriger Mitfahrer wurde schwer verletzt 
und nach erster Versorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach 
Limburg gebracht. Der Fahrer und die drei anderen Mitfahrer, ein 
16-Jähriger und zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren, wurden 
leichter verletzt und vor Ort sowie im Krankenhaus Weilburg 
behandelt. Der PKW wurde total beschädigt und musste abgeschleppt 
werden, der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Im Einsatz waren 
die Wehrleute der freiwilligen Feuerwehren Fussingen, Hausen und 
Hintermeilingen, vier Rettungswagen, der Notarzt sowie die 
Notfallseelsorge.

7.	Wildunfall
Hünfelden
Donnerstag, 31.07.2014, 06:30 Uhr

Auf der B417 zwischen Kirberg und der Abfahrt nach Beuerbach hat ein 
Autofahrer ein über die Straße wechselndes Reh erfasst. Das Tier 
wurde dabei getötet. An dem VW Golf entstand 1.500 Euro Schaden.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: