PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 12.03.2014

Limburg (ots) -

1.	Fahrradanhänger gestohlen
Limburg
Dienstag, 11.03.2014, 15.00 Uhr bis 15.05 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist im Glashüttenweg ein Fahrradanhänger 
gestohlen worden. Die Eigentümerin hatte das Transportfahrzeug 
während ihrem Einkauf vor einem Geschäft abgestellt. Nachdem sie 
zurückkam, war der hellblaue Anhänger mitsamt Lebensmitteln, 
Kleidungsstücken und Ausweispapieren gestohlen. Hinweise bitte an die
Polizei in Limburg unter Telefon (06431) 91400. 

2.	Portmonee gestohlen
Weilburg
Dienstag, 11.03.2014, 10.00 Uhr

Am Busbahnhof in Weilburg ist einer Jugendlichen am Dienstagvormittag
das Portmonee gestohlen worden. Während die junge Frau ihr Fahrgeld 
abzählte, riss ihr der unbekannte Täter die Börse aus der Hand und 
rannte in Richtung Bahnhof davon. Ein Zeuge lief dem Dieb noch hinter
her, konnte ihn jedoch nicht mehr einholen. Der Täter war etwa 16 bis
17 Jahre alt und hatte dunkle braune Haare. Bekleidet war er mit 
einem schwarzen T-Shirt, einer hellblauen Jeans und führte eine 
grün-schwarze Umhängetasche mit sich. Der Zeuge, der den Täter 
verfolgte, aber auch weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich mit 
der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung
zu setzen.

3.	Pkw prallt in Schutzplanke
Limburg-Ahlbach
Dienstag, 11.03.2014, 11.00 Uhr

Auf der B49 ist kurz hinter der Abfahrt zur B54 ein PKW ins 
Schleudern geraten und in die Schutzplanke geprallt. Nach den Angaben
des 29-jährigen Autofahrers beabsichtigte er auf seiner Fahrt in 
Richtung Weilburg einen vor ihm fahrenden LKW zu überholen und 
übersah dabei einen PKW, der ihn überholte. Dessen Fahrer hupte, 
woraufhin der 29-Jährige erschrak und das Lenkrad verriss. Der Ford 
schleuderte in die Mittelschutzplanke. Es entstand etwa 3.500 Euro 
Schaden. Der Kleinwagen musste abgeschleppt werden.

4.	Drei Verletzte nach Verkehrsunfall
Limburg
Dienstag, 11.03.2014, 14.15 Uhr

Beim einem Verkehrsunfall auf der Holzheimer Straße sind am 
Dienstagmittag drei Personen leicht verletzt worden. Eine 25-jährige 
Autofahrerin bog mit ihrem Opel aus Richtung Holzheim kommend nach 
links in die Straße "Im großen Rohr" ein und prallte dabei mit einem 
aus Richtung Innenstadt entgegen kommenden BMW zusammen. Dieser wurde
durch den Aufprall in die Einmündung abgewiesen und stieß mit einem 
dort wartenden VW Golf zusammen. Die Unfallverursacherin, ihr 
dreijähriger Sohn sowie der 35-jährige BMW-Fahrer zogen sich 
Verletzungen zu und wurden vom verständigten Rettungsdienst versorgt.
Die Frau und ihr Kind anschließend zur weiteren ambulanten Behandlung
ins Krankenhaus nach Limburg gebracht. Die 54-jährige Fahrerin des 
Golf blieb unverletzt. Zwei Autos mussten abgeschleppt werden, der 
Gesamtschaden wird auf 12.700 Euro geschätzt. Wegen ausgelaufenem 
Motoröl und der Reinigung der Fahrbahn war der Bauhof Limburg im 
Einsatz.

5.	Rollerfahrer leicht verletzt
Elz
Dienstag, 11.03.2014, 15.30 Uhr

Von der Limburger Straße bog ein PKW nach links auf ein 
Parkplatzgelände ein. Ein nachfolgender 17-jähriger Motorrollerfahrer
beabsichtigte ebenfalls auf den Parkplatz zu fahren, stieß dabei aber
gegen die Fahrerseite des Peugeot. Der Jugendliche stürzte und zog 
sich dabei leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand 
geringer Schaden. 

6.	Zwei Personen bei Verkehrsunfall verletzt
Dornburg-Langendernbach
Dienstag, 11.03.2014, 16.55 Uhr

Bei einem Auffahrunfall auf der B 54 sind am Dienstagnachmittag zwei 
Insassen leicht verletzt worden. Kurz vor dem Ortseingang von 
Langendernbach bremsten mehrere Fahrzeuge verkehrsbedingt ab. Ein aus
Richtung Elbtal nachfolgender 38-jähriger Kleintransporterfahrer 
reagierte zu spät, fuhr mit seinem Ford Transit auf einen Mini auf 
und schob diesen noch auf einen BMW. Der Unfallverursacher und die 
24-jährige Mini-Fahrerin erlitten leichte Verletzungen. Der 
Gesamtsachschaden wird auf 14.500 Euro geschätzt, der Transporter und
der Kleinwagen mussten abgeschleppt werden.

7.	Vorfahrt missachtet - zwei Verletzte
Runkel-Dehrn
Dienstag, 11.03.2014, 18.40 Uhr

Beim Einbiegen vom Steedener Weg auf die Umgehungsstraße übersah eine
83-jährige Autofahrerin einen aus Richtung B 49 heran nahenden PKW. 
Die 67-jährige Autofahrerin auf der Vorfahrtstraße konnte einen 
Zusammenstoß nicht vermeiden und prallte mit ihrem Mazda gegen den 
Mercedes. Beide Fahrerinnen wurden verletzt und nach erster 
Versorgung zur weiteren ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Diez 
gebracht. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, der Schaden wird 
auf 14.000 Euro geschätzt.

8.	Arbeitsunfall durch auslösenden Airbag
Weilburg
Dienstag, 11.03.2014, 11.45 Uhr

Durch einen auslösenden Airbag ist am Dienstagvormittag ein 
Mitarbeiter einer Kraftfahrzeugwerkstatt verletzt worden. Nach den 
bisherigen Erkenntnissen war der 22-Jährige mit der Montage des 
Lenkrades beschäftigt. Aus bisher nicht bekannten Gründen löste der 
Airbag aus und verletzte den jungen Mann im Gesicht. Nach erster 
Versorgung wurde er vom verständigten Rettungsdienst zur ambulanten 
Behandlung ins Krankenhaus Weilburg gebracht. Das Amt für 
Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik wurde über diesen Vorfall 
informiert.

9.	Autofahrer unter Betäubungsmitteleinfluss
Weilburg
Montag, 10.03.2014, 17.45 Uhr

Bei der Kontrolle eines 21-jährigen Autofahrers bemerkten Beamte der 
Polizeistation Weilburg bei ihm Anzeichen auf den Konsum von 
Betäubungsmitteln. Der junge Mann war den Beamten bereits Ende 
Dezember mit seinem Corsa aufgefallen, auch damals war er mutmaßlich 
unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs. Ein am 
Montagabend durchgeführter Drogenvortest zeigte erneut Amphetamine 
an. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein weiteres 
Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. 

10.	Geschwindigkeitskontrolle
Brechen-Niederbrechen, Villmarer Straße
Mittwoch, 12.03.2014, 09.45 Uhr bis 12.35 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Villmar 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 186 Fahrzeugen waren
sieben zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 86 anstatt 
der erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: