PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 26.02.2014

Limburg (ots) -

1.	Wohnungseinbrüche 
"ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster"
Limburg
Dienstag, 25.02.2014, 11.45 Uhr bis 14.45 Uhr
und in der Nacht zum Mittwoch, 26.02.2014

Ein gekipptes Fenster hat am Dienstag Einbrechern den Weg in eine 
Wohnung in einem Mehrfamilienhaus erleichtert. Vermutlich kurz 
nachdem die Bewohner gegen 11.45 Uhr das Haus verlassen hatten, sind 
der oder die Täter durch das Badezimmerfenster eingestiegen. Das im 
Erdgeschoss gelegene Fenster war gekippt und ließ sich somit leicht 
überwinden. Die Täter durchsuchten die Räume und stahlen nach den 
bisherigen Erkenntnissen ein Sparschwein, Bargeld, ein Notebook, zwei
Mobiltelefone und Zigaretten. Die Bewohner entdeckten den Einbruch 
bei ihrer Rückkehr gegen 14.45 Uhr. Sie erinnerten sich an zwei 
unbekannte Männer, die am Vormittag vor dem Haus standen und den 
Einbruch verübt haben könnten. Einer der Täter mit blasser Haut, bzw.
einer kränklichen Erscheinung, war etwa 30 bis 40 Jahre alt, 170 bis 
175 cm groß und schlank. Er hatte hellblonde, längere Haare. 
Bekleidet war er mit einer grauen dickeren Arbeitshose, einem 
rot-grauen Pulli oder einer Arbeitsjacke und einen grauen Hut. Der 
zweite Täter war etwa 25 bis 30 Jahre alt, mit dunklen kurzen Haaren 
und er trug eine schwarze dickere Steppjacke, und eine Jeans. 

In der Moritz-Hilf-Straße ist in der Nacht zum Mittwoch in ein 
Einfamilienhaus eingebrochen worden. Der oder die Täter warfen mit 
einem Stein eine Scheibe ein, öffneten mit dem Griff das Fenster und 
durchsuchten die Wohnung. Was gestohlen wurde, steht bisher noch 
nicht fest.
In beiden Fällen werden mögliche Zeugen oder Hinweisgeber gebeten 
sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in 
Verbindung zu setzen.

Allein versicherungsrechtlich ist ein gekipptes Fenster oft als 
offenes Fenster zu werten und erleichtert Einbrechern den Weg in die 
Wohnung. Ganz unabhängig davon empfiehlt die Polizei beim Verlassen 
der Wohnung alle vorhandenen Sicherungen zu benutzen. Dazu gehört 
auch die Kontrolle, ob die Fenster geschlossen sind, aber auch die 
Wohnungs- oder Haustür abzuschließen und nicht einfach ins Schloss zu
ziehen. Mit Zusatzsicherungen an Fenstern und Türen erschweren Sie 
den Tätern mit Hebelwerkzeugen schnell ans Ziel zu gelangen. 
Allerdings ist ein einfacher abschließbarer Fenstergriff nicht 
ausreichend (Siehe hierzu auch Fall 2). Geprüfte und zertifizierte 
Sicherungen, wie zum Beispiel Fensterstangenschlösser und 
Bandseitensicherungen sind empfehlenswert. Informieren Sie sich im 
Internet unter www.k-einbruch.de und vereinbaren Sie einen 
kostenlosen vor-Ort-Termin bei Ihrer Polizeilichen Beratungsstelle 
unter Telefon (06431) 9140-241 oder unter per Mail 
praevention.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de .

2.	Wohnungseinbruch
Runkel-Ennerich
Dienstag, 25.02.2014, 17.10 Uhr bis 20.15 Uhr

In der Straße Am Schlossergraben sind Unbekannte am Dienstagabend in 
ein Wohnhaus eingebrochen. Der oder die Täter schlugen zunächst eine 
Scheibe an der Terrassentür ein und versuchten vergeblich den 
abgeschlossenen Fenstergriff zu öffnen. Anschließend ist die Tür 
aufgehebelt und die Wohnung durchsucht worden. Gestohlen wurde 
Bargeld und Schmuck. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten
sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in 
Verbindung zu setzen.

3.	Pkws beschädigt
Hünfelden-Dauborn
Nacht zum Mittwoch, 26.02.2014

In der Schillerstraße sind in der Nacht zum Mittwoch zwei hinter 
einander geparkte Autos beschädigt worden. Jeweils die beiden Türen 
auf der Fahrerseite haben Unbekannte verkratzt. Der Sachschaden 
beläuft sich insgesamt auf 2.000 Euro. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4.	Autofahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Beselich-Obertiefenbach
Dienstag, 25.02.2014, 19.00 Uhr

Auf der B 49 ist am Dienstagabend ein 31-jähriger Autofahrer mit 
einem vorausfahrenden Kleinkraftrad kollidiert. Der 40-jährige 
Zweiradfahrer stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. 
Nach erster Versorgung vor Ort wurde er zur weiteren ambulanten 
Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben des 
Unfallverursachers war er bei seiner Fahrt in Richtung Limburg durch 
die Bedienung seines Autoradios kurz abgelenkt und stieß dabei mit 
seinem Daimler gegen das Kraftrad. Es entstand Sachschaden von etwa 
6.500 Euro.
 
5.	Geschwindigkeitskontrolle
Brechen-Niederbrechen, Limburger Straße
Dienstag, 25.02.2014, 12.45 Uhr bis 14.30 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Limburg 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 443 Fahrzeugen waren
neun zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 68 anstatt der 
erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen. 

6.	Geschwindigkeitskontrolle
Mengerskirchen-Waldernbach, Landstraße Höhe Seeweiher
Mittwoch, 26.02.2014, 09.30 Uhr bis 12.45 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung 
Mengerskirchen eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 199 
Fahrzeugen waren drei zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde 
mit 72 anstatt der erlaubten 60 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: