PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 21.02.2014

Limburg (ots) -

1.	Falsche Teppichverkäufer
Limburg - Lindenholzhausen
Donnerstag, 20.02.2014, 14.50 Uhr

In der Schulstraße verschafften sich gestern Nachmittag Unbekannte 
mit einem Trick Zutritt in das Einfamilienhaus eines 85-jährigen 
Mannes und stahlen 60 Euro Bargeld. Zwei Täter, eine ca. 40-jährige 
Frau mit einem dicken Bauch und ein jüngerer Mann, beide mit etwas 
dunklerer Hautfarbe, gaben vor, Teppiche zu verkaufen. Der Rentner 
ließ die beiden ins Haus, wo sie ihn um ein Glas Wasser baten. 
Während die Frau den 85-jährigen im Wohnzimmer ablenkte, durchsuchte 
ihr Begleiter die Küche und stahl Bargeld aus der Geldbörse des 
Rentners. Zwei weitere Täter durchsuchten das erste und zweite 
Obergeschoss. Die Unbekannten sollen in einem hellen Auto mit 
DN-Kennzeichen unterwegs gewesen sein. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeidirektion 
Limburg-Weilburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.
Die Polizei rät:
Lassen sie keine Fremden in ihre Wohnung oder in ihr Haus
Gucken sie immer durch den Türspion 
Öffnen sie immer mit vorgelegtem Sperrbügel
Weitere Infos finden sie unter www.polizei-beratung.de und in der 
Broschüre "Der goldene Herbst", die sie bei ihrer Polizeilichen 
Beratungsstelle erhalten.

2.	Kennzeichen gestohlen
Beselich-Heckholzhausen
Mittwoch, 19.02.2014, 06.30 Uhr bis  17.00 Uhr

Auf einem Parkplatz am Sportplatz wurde das hintere Kennzeichen eines
weißen VW Passats Kombi entwendet. An dem Auto war zuletzt das 
Kennzeichen LM-AW 464 angebracht. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter Telefon 
(06471) 93860 in Verbindung zu setzen. waren zu 

3.	Auto beschädigt 
Weilburg
Freitag, 21.02.2014, 08.15 Uhr bis 09.00 Uhr

Auf einem Parkstreifen in der Spielmannstraße wurde die Fahrertür 
eines grauen Kia Ceed mit einem scharfen Gegenstand zerkratzt. Der 
Sachschaden beträgt 700 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter Telefon 
(06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

4.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Limburg
Sonntag, 16.02.2014, 17.15 Uhr

Vor dem Parkhaus des Karstadt in der Werner-Senger-Straße fuhr ein 
blauer Minibus beim Ausparken rückwärts auf die Fahrbahn. Der Fahrer 
eines VW Passats musste ausweichen um einen Zusammenstoß zu 
verhindern und fuhr dabei gegen einen geparkten BMW. An den beiden 
Fahrzeugen entstand 2.000 Euro Sachschaden. Der Fahrer des 
unbeschädigten Minibusses setzte seine Fahrt fort. Mögliche Zeugen 
oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

5.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Limburg-Offheim
Donnerstag, 20.02.2014, 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Im Ahlbacher Weg beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen 
schwarzen Opel Astra, der am Fahrbahnrand geparkt war. Der 
Sachschaden beträgt 300 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation 
Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

6.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Limburg-Lindenholzhausen
Donnerstag, 20.02.2014, 20.00 Uhr

Auf der Mensfelder Straße wurde ein weißer VW Golf im Vorbeifahren 
von einem unbekannten Fahrzeug am linken Außenspiegel gestreift. Der 
Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.
  
7.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Elz
Donnerstag, 20.02.2014, 6.45 Uhr

Auf der Kreisstraße zwischen Elz und Niedererbach kam ein schwarzer 
Pkw auf die Gegenfahrbahn und streifte den Seat Ibiza einer 
27-jährigen Autofahrerin. Dabei wurde ihr Außenspiegel beschädigt. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

8.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Runkel
Donnerstag, 20.02.2014, 09.50 Uhr 

Auf dem Parkplatz vor der Kreissparkasse in der Straße im Langgarten 
wurde ein geparkter roter Seat Ibiza von einem bislang unbekannten 
Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden wird auf 400 Euro geschätzt. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

9.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Weilburg
Donnerstag, 20.02.2014, 08.30 bis 14.30 Uhr

In der Beethovenstraße streifte ein bislang unbekanntes Fahrzeug, 
vermutlich beim Vorbeifahren, die Fahrerseite eines geparkten 
silbernen VW Golfs und beschädigte diese. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu 
setzen.





10.	Wildunfall
Weilmünster
Donnerstag, 20.02.2014, 20:49 Uhr

Auf der Bundesstraße 456, zwischen Bermbach und Weilmünster, stieß 
eine 31-jährige Autofahrerin mit Wildschweinen zusammen, welche die 
Fahrbahn kreuzten. An ihrem Golf entstand geringer Sachschaden.

11.	Wildunfall
Hadamar- Oberweyer
Donnerstag, 20.02.2014, 22.15 Uhr

Auf der Bundesstraße 54, zwischen der Bundesstraße 49 und 
Oberzeuzheim, kollidierte ein 60-jähriger Autofahrer mit einem 
Wildschwein, das über die Straße lief. Das Tier verendete bei dem 
Unfall. An dem BMW entstand 1.000 Euro Sachschaden.

12.	Geschwindigkeitskontrolle
Dornburg-Thalheim
Donnerstag, 20.2.2014, 10.15 bis 12.20 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in der Neue Straße 
Richtung Hundsangen eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 
89 Fahrzeugen waren 3 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde 
mit 66 anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen.

13.	Geschwindigkeitskontrolle
Limburg-Staffel
Donnerstag, 20.02.2014, 14.10 bis 15.25 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten auf der Landstraße 
3447 in Richtung Görgeshausen eine Radarkontrolle durch. Von den 
registrierten 358 Fahrzeugen waren 5 zu schnell unterwegs. Der 
höchste Wert wurde mit 144 anstatt der erlaubten 100 Stundenkilometer
gemessen. Der Bußgeldkatalog sieht für eine Überschreitung der 
Geschwindigkeit um mehr als 31 Stundenkilometer ein Bußgeld von 
mindestens 160 Euro, drei Punkten und einem Monat Fahrverbot vor.

14.	Geschwindigkeitskontrolle
Brechen 
Freitag, 21.02.2014, 06.15 bis 08.30 Uhr 

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten auf der Landstraße 
3022 unter der ICE Brücke  eine Radarkontrolle durch. Von den 
registrierten 368 Fahrzeugen waren 7 zu schnell unterwegs. Der 
höchste Wert wurde mit 74 anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer 
gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Mariana Wüst
Telefon: (06431) 9140-241
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: