PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

09.11.2021 – 16:11

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: In Einfamilienhaus eingebrochen +++ Businsasse mit Pfefferspray besprüht +++ Einbrecher dringen in Kellerräume ein +++ Fahrräder gestohlen +++ Mehrere Verkehrsunfälle mit Verletzten

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. In Einfamilienhaus eingebrochen,

Glashütten, Im Wiesengrund, 08.11.2021, 07.45 Uhr bis 18.45 Uhr

(pa)Im Laufe des Montags wurde in Glashütten ein Wohnhaus zum Ziel von Einbrechern. Die Täter begaben sich zwischen Montagmorgen und dem frühen Abend auf ein in der Straße "Im Wiesengrund" gelegenes Wohngrundstück und verschafften sich durch gewaltsames Öffnen eines Fensters Zugang in das dortige Einfamilienhaus. Anschließend durchwühlten sie die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Zum möglichen Diebesgut liegen bislang noch keine näheren Informationen vor. Der Schaden am Fenster beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer (06172) 120 - 0.

2. Businsasse mit Pfefferspray besprüht, Oberursel, Wallstraße, 08.11.2021, gg. 19.35 Uhr

(pa)In Oberursel wurde am Montagabend ein 18-Jähriger in einem Linienbus von Unbekannten mit Pfefferspray angegangen. Der Oberurseler saß gegen 19.35 Uhr in einem Bus der Linie 42, der gerade an der Haltestelle "Wallstraße" hielt, als zwei junge Männer den Bus betraten. Sie sprühten dem 18-Jährigen aus bislang unbekannten Gründen Pfefferspray ins Gesicht und flüchteten daraufhin aus dem Bus und entlang der Bommersheimer Straße in nordöstliche Richtung. Einer der Täter soll etwa 19 Jahre alt und circa 175cm groß gewesen sein. Er habe eine dunkle Winterjacke, ein weißes Stirnband und eine medizinische Maske getragen. Sein etwa gleichaltriger Mittäter soll mit circa 180cm etwas größer und dick gewesen sein. Auch er habe eine dunkle Winterjacke getragen. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

3. Einbrecher dringen in Kellerräume ein, Oberursel, Gattenhöferweg, 08.11.2021 bis 09.11.2021, 09.00 Uhr

(pa)Von Montag auf Dienstag kam es im Oberurseler Gattenhöferweg zu mehreren Einbrüchen in Kellerräume. Die Taten, die am Dienstagmorgen festgestellt und der Polizei gemeldet wurden, ereigneten sich im Bereich eines größeren Wohnkomplexes. Die Täter hatten offenbar mehrere Garagen betreten und sich gewaltsam Zutritt in daran angrenzende Kellerräumlichkeiten verschafft. Bislang können noch keine Angaben zum möglichen Diebesgut gemacht werden. Der durch die Einbrecher verursachte Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf rund 1.000 Euro. Die Bad Homburger Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegen.

4. Pedelec gestohlen,

Königstein im Taunus, Bischof-Kaller-Straße, 08.11.2021, 19.40 Uhr bis 21.10 Uhr

(pa)Am Montagabend wurde in der Königsteiner Bischof-Kaller-Straße ein Elektrofahrrad entwendet. Ein rotes City-Bike des Herstellers "Moustache" - Modell "Friday 27 FS 7" - stand zur Tatzeit, die sich auf den Zeitraum zwischen 19.40 Uhr und 21.10 Uhr erstreckt, auf dem Parkplatz des Hauses der Begegnung. Unbekannte überwanden die Diebstahlsicherung und entfernten sich anschließend unerkannt mit dem rund 4.600 Euro teuren Pedelec. Mögliche Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06174) 9266 - 0 bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Königstein zu melden.

5. Mountainbike entwendet,

Kronberg im Taunus, Eichenstraße, 08.11.2021, 19.45 Uhr bis 20.15 Uhr

(pa)In Kronberg stahlen Unbekannte am Montagabend ein Mountainbike, obwohl dieses an einer Hauswand befestigt gewesen war. Die Tat ereignete sich zwischen 19.45 Uhr und 20.15 Uhr in der Eichenstraße. Der Eigentümer des Fahrrads hatte sein Velo an der Außenwand seines Einfamilienhauses abgestellt. Zur Sicherung hatte der Mann es mit einem Schloss an einer an der Wand angebrachten Vorrichtung angeschlossen. Bislang unbekannte Diebe ließen sich davon jedoch nicht abschrecken. Sie montierten die Vorrichtung von der Außenwand ab, wodurch es ihnen gelang, die Sicherung des Fahrrads zu umgehen und mit dem grauen Mountainbike der Marke "Marlin" unerkannt zu flüchten. Der Wert des gestohlenen Rads beläuft sich auf einige hundert Euro. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06174) 9266 - 0 mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Königstein in Verbindung zu setzen.

6. Zusammenstoß auf B 275,

B 275, zwischen Usingen und Merzhausen, 08.11.2021, gg. 07.40 Uhr

(pa)Auf der B 275 bei Usingen ereignete sich am Montagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro entstand. Gegen 07.40 Uhr befuhr eine 41-jährige Peugeot-Fahrerin die Bundesstraße aus Richtung Usingen kommend in Fahrtrichtung Merzhausen. An der Einmündung der Südtangente beabsichtigte die Autofahrerin, nach links in Richtung Neu-Anspach abzubiegen. Dabei übersah die Frau einen aus Richtung Merzhausen entgegenkommenden VW, sodass es zum Frontalzusammenstoß der Fahrzeuge kam. Die 41-Jährige sowie der 23 Jahre alte Fahrer des VW zogen sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu. Die Peugeot-Fahrerin brachte die verletzte Frau in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe wurde zur Reinigung der Unfallstelle eine Spezialfirma hinzugezogen. Die B 275 war bis zum Abschluss der Maßnahmen zwischen dem Ortsausgang Usingen und der Einmündung der Südtangente gesperrt.

7. Autofahrer fällt Streife auf und verursacht Unfall, Wehrheim, Usinger Straße, 08.11.2021, gg. 23.25 Uhr

(pa)In Wehrheim wurde eine Polizeistreife am späten Montagabend zu Zeugen, wie die Fahrweise eines BMW-Fahrers einen Verkehrsunfall zur Folge hatte. Gegen 23.25 Uhr befuhr ein 33-Jähriger aus dem Wetteraukreis mit seinem BMW die Bahnhofstraße in Richtung Usinger Straße. Der Autofahrer überholte - mutmaßlich mit überhöhter Geschwindigkeit - ein vorausfahrendes Fahrzeug und gab einem in diesem Moment entgegenkommenden Streifenwagen "Lichthupe". Die Beamten wendeten daraufhin und verfolgten den BMW, dessen Fahrer laut ihrer Schilderung mit weiterhin hoher Geschwindigkeit in Richtung Usinger Straße fuhr. Bevor die Streife das Fahrzeug anhalten und einer Kontrolle unterziehen konnte, verlor der Fahrer beim Abbiegen in die Usinger Straße die Kontrolle über seinen Wagen. Der 3er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Dacia und schob diesen auf einen davor parkenden Mazda. Der BMW, an dem mehrere Airbags auslösten, kam ein Stück weiter auf dem Gehweg zum Stehen. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers ergab sich schnell der Verdacht, dass der Mann seinen BMW unter Alkoholeinfluss gefahren haben könnte. Ein Atemalkoholtest zeigte sodann einen Wert von über 1,8 Promille. Der 33-Jährige, der sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zugezogen hatte, wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo auch eine ärztliche Blutentnahme zur Feststellung seines Blutalkoholwertes vorgenommen wurde. Sein Pkw musste mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt werden. Der Dacia wurde bei der Kollision stark, der Mazda leicht beschädigt, sodass sich die Schäden an den drei Fahrzeugen auf über 12.000 Euro summieren. Gegen den BMW-Fahrer wurde eine entsprechende Strafanzeige gefertigt.

8. BMW überschlägt sich,

Usingen, Johann-Sebastian-Bach-Straße, 09.11.2021, gg. 08.00 Uhr

(pa)Am Dienstagmorgen wurden bei einem Verkehrsunfall in der Usinger Johann-Sebastian-Bach-Straße eine Frau und ein Kind verletzt. Eine 36-jährige BMW-Fahrerin war gegen 08.00 Uhr aus Richtung Anton-Bruckner-Straße kommend in Fahrtrichtung Mozartstraße unterwegs. Nach eigenen Angaben aufgrund einer Ablenkung kam die Autofahrerin nach links von ihrem Fahrstreifen ab. Ihr BMW kollidierte mit einem am Straßenrand geparkten Skoda. Anschließend überschlug sich der Wagen der 36-Jährigen, sodass er auf dem Fahrzeugdach liegend zum Stillstand kam. Sowohl die Fahrzeugführerin als auch ein in dem Pkw mitfahrendes 7-jähriges Kind wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte beide zur weiteren Abklärung in eine Klinik. Sowohl der BMW der Frau, der durch den Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden musste, als auch der Skoda wurden bei der Kollision stark beschädigt, sodass sich der Gesamtschaden auf etwa 23.000 Euro beläuft.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Bad Homburg v.d. Höhe
Weitere Storys aus Bad Homburg v.d. Höhe
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen