PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus vom Dienstag, 28.08.2018

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Betrüger geben sich als angebliche Microsoft-Mitarbeiter aus, Friedrichsdorf, 27.08.2018,

(pl)Unangekündigt klingelt das Telefon und ein angeblicher Mitarbeiter von Microsoft berichtet von einem angeblichen Problem mit dem Computer des Angerufenen oder einer neu benötigten Lizenz. Zusätzlich zu den Telefonanrufen nutzen die falschen Microsoft-Mitarbeiter auch sogenannte Pop-up-Fenster, welche auf dem Computerbildschirm erscheinen. Es handelt sich hierbei um eine angebliche Warnmeldung von Microsoft, die den Nutzer auffordert, telefonischen Kontakt aufzunehmen. Tatsächlich wollen die Anrufer nicht helfen, sondern an das Geld der Bürgerinnen und Bürger kommen oder sich Zugriff auf deren Rechner, speziell zum Online-Banking, verschaffen. Durch geschickte Anweisungen gelingt es den Tätern in vielen Fällen, ihre Opfer zur Eingabe einer TAN zu bewegen oder Geldüberweisungen zu veranlassen. So ist es auch am Montag einer Frau aus Friedrichsdorf ergangen. Die Geschädigte ließ den Zugriff auf ihren Rechner sowie zum Online-Banking zu, so dass von den Betrügern Käufe in einer Gesamthöhe von mehreren Hundert Euro getätigt wurden. Die Polizei warnt dringend davor, auf derartige Anrufe einzugehen. Kein Mitarbeiter einer seriösen Softwarefirma wird Sie unaufgefordert zu Hause anrufen und die Behebung von Problemen anbieten, die Sie vor dem Anruf noch gar nicht hatten. Lassen Sie sich von Unbekannten nicht um den Finger wickeln und gehen Sie keinesfalls auf fragliche Angebote zur Installation einer Software oder Fernwartung ein. Beenden Sie das Gespräch rechtzeitig. Geben Sie keine Kontodaten, Kreditkartendaten oder gar ein Passwort preis und überweisen Sie kein Geld.

2. Autoanhänger gestohlen, Wehrheim, Industriestraße, 26.08.2018, 22.00 Uhr bis 27.08.2018, 05.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Montag wurde in Wehrheim ein Autoanhänger für Fahrzeugtransporte gestohlen. Der schwarz foliierte und ursprünglich rote Anhänger des Herstellers Stema mit dem amtlichen Kennzeichen HG-MW 1984 war im Bereich der Industriestraße abgestellt. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der AG Pkw der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

3. Metallwalze von Mulcher entwendet, Weilrod, Hasselbach, Eisenbacher Weg, 10.08.2018 bis 13.08.2018,

(pl)Zwischen Freitag, dem 10.08.2018, und Montag, dem 13.08.2018, haben unbekannte Täter im Bereich von Hasselbach die Metallwalze eines Mulchers gestohlen. Die entwendete Walze war am Waldrand vor einer Jagdhütte abgestellt. Zum Abtransport der rund 200 Kilogramm schweren Walze müssen die Diebe ein entsprechendes Transportmittel genutzt haben. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Usingen unter der Telefonnummer (06081) 9208-0 in Verbindung zu setzen.

4. Berauscht am Steuer, Bad Homburg v. d. Höhe, Hohemarkstraße, Königstein im Taunus, Frankfurter Straße, Nacht zu Dienstag, 28.08.2018

(jn)In der Nacht zu Dienstag haben Beamte der Polizeidirektion Hochtaunus gleich zwei Fahrzeugführer kontrolliert, die dem Anschein nach unter Drogeneinfluss standen. Zunächst fiel Bad Homburger Polizisten gegen 01:45 Uhr ein VW in der Hohemarkstraße in Bad Homburg auf, dessen 30-jähriger Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss stand. Außerdem konnten auch etwa 30 Gramm Methamphetamin im Innenraum des Wagens aufgefunden werden. Sowohl gegen den Fahrer als auch den Beifahrer wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem wurde der 30-Jährige zur Wache verbracht, wo ihm Blut entnommen wurde. In der Frankfurter Straße in Königstein wurde gegen 04:10 Uhr ein weiterer Pkw einer Kontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle ergaben sich Hinweise, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stehen könnte; außerdem ergab ein vorläufiger Atemalkoholtest einen Wert von über 0,5 Promille. Deshalb musste er die Polizisten zur Polizeistation nach Königstein begleiten, wo ihm Blut entnommen und Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden. Das ausstehende Blutergebnis wird nun Auskunft darüber geben, ob der 25-Jährige zum Zeitpunkt der Fahrt auch unter Drogeneinfluss stand.

5. Vorfahrt missachtet, Verkehrsunfall, Landesstraße 3041 zw. Oberhain und Anspach, 27.08.2018, 13:45 Uhr

(He) Gestern Mittag kam es auf der Landesstraße 3041 zwischen Oberhain und Anspach zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen, bei dem eine 41-jährige Ford-Fahrerin leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von circa 6.000 Euro entstand. Gegen 13:45 Uhr war eine 45-jährige Frau aus dem Hochtaunuskreis mit ihrem PKW der Marke Mitsubishi auf der Straße "An den Linden" unterwegs. Sie fuhr, aus Oberhain kommend, in Richtung der L3041. Zeitgleich war die Ford-Fahrerin auf der L3041, aus Richtung Wehrheim-Süd kommend, in Richtung Neu-Anspach unterwegs. An der Kreuzung zwischen Obernhain und Anspach fuhr die Mitsubishi-Fahrerin in die Kreuzung ein und übersah hierbei die vorfahrtsberechtigte 41-Jährige. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der die Ford-Fahrerin verletzt wurde. Diese wurde zur Kontrolluntersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: