Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

01.01.2018 – 14:32

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 01.01.2018

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Streitigkeiten wegen Silvesterraketen, Königstein, Theresenstraße, Montag, 01.01.2018, 00.05 Uhr

In der Silvesternacht wurde bei Streitigkeiten in der Theresenstraße in Königstein eine Person leicht verletzt. Ein 52-jähriger Mann fühlte sich gegen Mitternacht durch das Abfeuern von Silvesterknaller gestört und soll drei Männer im Alter von 20,23 und 30 Jahren aus diesem Grund mit einem Messer bedroht haben. Ein Mann des Trios griff daraufhin nach dem Messer und wurde dabei leicht verletzt. Der 52-Jährige konnte von einer Streife der Polizei vor Ort festgenommen werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann erheblich alkoholisiert war. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem 52-Jährigen ergab einen Wert von mindesten 1,5 Promille. Der Mann wurde zur Polizeistation Oberursel gebracht, wo er aufgrund seiner Alkoholisierung den Rest der Silvesternacht verbrachte. Gegen den 52-Jährigen wurde zudem eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet und er muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

2. 26-Jähriger bei Auseinandersetzung leicht verletzt, Oberursel, Brüder-Winter-Straße, Montag, 01.01.2018, 02.00 Uhr

In der Silvesternacht wurde in der Brüder-Winter-Straße in Oberursel ein 26-Jähriger bei einer Auseinandersetzung leicht verletzt. Mehrere Jugendliche sollen den Geschädigten gegen 02.00 Uhr mit Feuerwerkskörpern beworfen haben, woraufhin es zum Streit zwischen der Gruppe und dem 26-Jährigen kam. Bei der daraus entstehenden handgreiflichen Auseinandersetzung erlitt der Geschädigte leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die vier Angreifer flüchteten nach der Tat unerkannt. Einer der Jugendlichen soll etwa 175 cm groß und schlank gewesen sein. Der südländisch aussehende Mann soll eine graue Jogginghose, eine schwarze Jacke und eine graue Basecap getragen haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Oberursel unter der Telefonnummer 06171 - 6240-0 zu melden.

3. Feuer auf Balkon von Mehrfamilienhaus, Bad Homburg, Oberste Gärten, Sonntag, 31.12.2017, 18.15 Uhr

Am Sonntagabend kam es in der Straße "Oberste Gärten" in Bad Homburg zu einem Feuer auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses. Ersten Ermittlungen zu Folge war ein, auf dem Balkon stehender, Trockner aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Das Feuer, welches auch die Fassade des Wohnhauses beschädigte, konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Bei dem Versuch das Feuer zu löschen wurde ein 16-jähriger Bewohner des Hauses leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

4. Bushaltestelle beschädigt, Oberursel, Dornbachstraße, Montag, 01.01.2018, 02.00 Uhr

In der Silvesternacht hatten es Vandalen in der Dornbachstraße in Oberursel auf eine Bushaltestelle abgesehen. Die bisher unbekannten Täter warfen gegen 02.00 Uhr einen Stein in die Glasscheibe der Haltestelle und flüchteten im Anschluss unerkannt. An der Haltestelle entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Oberursel unter der Telefonnummer 06171-62400 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung