Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

30.10.2017 – 13:11

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Einbruch in Handwerksbetrieb Usingen, Stockheimer Weg Sonntag, 29.10.2017, 12:15 Uhr bis 22:30 Uhr

Unbekannte Täter brachen am vergangenen Sonntag in Usingen in einen Handwerksbetrieb ein. Die Einbrecher überwanden zwischen 12:15 Uhr und 22:30 Uhr einen Zaun und gelangten so auf das Grundstück in der Stockheimer Straße. Hier hebelten sie eine Stahltür auf und betraten die Innenräume des Betriebes, aus denen sie mehrere Kupferblöcke entwendeten. Zum Berichtszeitraum standen die Höhe des Sachschadens sowie die Menge der entwendeten Gegenstände noch nicht fest.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06172/120-0 zu melden.

2. Junger Mann beraubt Oberursel, Altkönigstraße Samstag, 28.10.2017, 04:35 Uhr bis 05:00 Uhr

Ein 19-jähriger Mann wurde am Samstagmorgen in Oberursel Opfer eines Raubes. Die drei Täter und der Geschädigte stiegen gegen 04:35 Uhr in der Adenauerallee aus dem Nachtbus aus. Im Anschluss folgten die Räuber dem 19-Jährigen bis zu Altkönigstraße. Hier schlugen sie ihr Opfer hinterrücks nieder und entwendeten die Geldbörse, ein Mobiltelefon und eine Armbanduhr. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Nach Angaben des Geschädigten soll es bei den Räubern um Südländer, im Alter von 20 bis 26 Jahren, gehandelt haben. Einer sei kräftig, ca. 170 - 175 cm groß und habe einen Bart. Sein Begleiter soll schmal und mit einer blauen Jacke bekleidet gewesen sein. Die dritte Person konnte nicht näher beschrieben werden.

Die Kriminalpolizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06172/120-0 zu melden.

3. Mehrere Verletzte bei Wohnungsbrand Bad Homburg, Ortsteil: Kirdorf, Kirdorfer Straße Sonntag, 29.10.2017, 09:00 Uhr

Vier Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von ca. 75.000,- Euro ist die Bilanz eines Wohnungsbrandes, der sich am Sonntagmorgen in Bad Homburg, Ortsteil Kirdorf, ereignet hatte. Die 47-jährige Wohnungsinhaberin meldete gegen 09:00 Uhr das Feuer in ihrer Wohnung in der Kirdorfer Straße, das sich im Wohnzimmer ausbreitete. Der Frau gelang es glücklicherweise, sich und ihre drei Söhne (5, 22 und 26 Jahre alt) in Sicherheit zu bringen. Allerdings erlitten alle vier eine Rauchgasintoxikation, die einen Krankenhausaufenthalt zur Folge hatte. Der Brand konnte durch die Feuerwehren Kirdorf und Bad Homburg gelöscht werden. Weitere Mitbewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen wird von einem unsachgemäßen Umgang mit einer Kerze als Brandursache ausgegangen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

4. Erneuter Einbruch in Vereinsheim Bad Homburg, Ortsteil: Ober-Erlenbach, Beudeweg Samstag, 28.10.2017, 18:30 Uhr, bis Sonntag, 29.10.2017, 09:00 Uhr

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen brachen unbekannte Täter in Ober-Erlenbach in das Vereinsheim eines Kleintierzuchtvereines ein. Die Ganoven verschafften sich im Zeitraum von Samstagabend, 18:30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 09:00 Uhr, auf unbekannte Art und Weise Zutritt auf das Grundstück im Beudeweg. Anschließend hebelten die Täter ein Fenster auf und betraten die Innenräume, die sie umfangreich durchsuchten. Mit ihrer Beute, Fleischwaren, Backwaren und Bargeld in unbekannter Höhe flüchteten sie schließlich über den Einstieg ins Freie.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

5. Alarmanlage verschreckt Reifendiebe Bad Homburg, Ortsteil: Gonzenheim, In der Lach Montag, 30.10.2017, 02:40 Uhr

Pech hatten Reifendiebe, die in der Nacht zum Montag in Bad Homburg, Ortsteil: Gonzenheim, versucht hatten, die Reifen eines PKW zu entwenden. Gegen 02:40 Uhr begaben sich die Täter zu einem schwarzen Mercedes Benz, der in der Straße "In der Lach" abgestellt war und legten Backsteine am Fahrzeug ab. Beim Ansetzen des Wagenhebers setzte die Alarmanlage ein, worauf die Täter ohne Beute die Flucht ergriffen.

Sachdienliche Hinweise werden auch in diesem Fall an die Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 erbeten.

6. Unfallverursacher flüchtet Bad Homburg, Paul-Ehrlich-Weg Samstag, 28.10.2017, 19:00 Uhr, bis Sonntag, 29.10.2017, 07:55 Uhr

Einen Metallpoller und zwei Verteilerkästen beschädigte ein/e noch unbekannte/r Autofahrer/in am vergangenen Wochenende im Paul-Ehrlich-Weg in Bad Homburg. Der oder die Unfallverursacher/in befuhr vermutlich im Zeitraum von Samstagabend, 19:00 Uhr, bis Sonntagmorgen, 07:55 Uhr, mit seinem/ihrem PKW den Paul-Ehrlich-Weg, aus Richtung Weinbergsweg kommend, in Fahrtrichtung Kisseleffstraße. Aus noch ungeklärter Ursache kam der/die Fahrzeugführer/in mit hoher Wahrscheinlichkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Poller und die Verteilerkästen. Anschließend entfernte er/sie sich von der Unfallstelle, ohne ihren Pflichten als Unfallverursacher/in nachzukommen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000,- Euro geschätzt.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

7. Unfall verursacht und geflüchtet Friedrichsdorf, Schützenstraße Samstag, 28.10.2017, 15:30 Uhr, bis Sonntag, 29.10.2017, 20:45 Uhr

Einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursachte ein/eine noch unbekannte/r Autofahrer/in, nachdem er/sie einen Unfall verursacht hatte. Der/die noch unbekannte Verkehrsteilnehmer/in beschädigte im Zeitraum von Samstag, 28.10.2017, 15:30 Uhr, bis Sonntag, 29.10.2017, 20:45 Uhr, vermutlich beim Vorbeifahren, einen schwarzen Opel Astra, der am Fahrbahnrand der Schützenstraße abgestellt war. Der/die Unfallverursacher/in flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die Polizei Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

8. Autofahrer unter Alkoholeinfluss - Polizei sucht Unfallstelle Neu-Anspach, Robert-Bosch-Straße Sonntag, 29.10.2017, 19:35 Uhr bis 20:10 Uhr

Ein Autofahrer geriet am Sonntagabend in Neu-Anspach aufgrund eines Zeugenhinweises in den Fokus einer Streifenwagenbesatzung. Der 57-jährige konnte schließlich in der Robert-Bosch-Straße angetroffen werden. Hier bestätigte sich der Hinweis, dass der Mann offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand und in diesem Zustand ein Fahrzeug führte. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von ca. 2,70 Promille. Darüber hinaus konnte an dem PKW des Mannes ein Unfallschaden festgestellt werden. Es ist zu vermuten, dass der 57-Jährige zwischen 19:35 Uhr und 20:10 Uhr von der Kleiststraße aus in Richtung Robert-Bosch-Straße gefahren ist und möglichweise auf dieser Fahrtstrecke einen Unfall verursacht hat.

Die Polizeistation in Usingen bittet Zeugen, Hinweisgeber oder mögliche Geschädigte, sich unter der Rufnummer (06081) 9208-140 zu melden.

9. Mit Reh kollidiert Schmitten-Niederreifenberg, Landesstraße 3025 Sonntag, 29.10.2017, 00:25 Uhr

Ein Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro entstand bei einem Wildunfall auf der L 3025 bei Schmitten-Niederreifenberg. Ein 49-jähriger Mann aus Kempten befuhr in der Nacht zum Sonntag, gegen 00:25 Uhr, mit seinem Audi die Landesstraße, aus Richtung Feldberg kommend, in Fahrtrichtung Niederreifenberg, als ein Reh die Fahrbahn querte. Der 49-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Tier, das anschließend verendete, zusammen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen