PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Auto beschädigt Neu-Anspach, Ortsteil: Westerfeld, Michelbacher Straße Sonntag, 23.07.2017, 15:00 Uhr, bis Dienstag, 25.07.2017, 21:00 Uhr

Unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum von Sonntag, 15:00 Uhr, bis Dienstag, 21:00 Uhr, in Neu-Anspach, Ortsteil: Westerfeld, einen PKW und verursachten dabei einen Sachschaden von über 1.000,- Euro. Wie der Eigentümer gestern der Polizei mitteilte, hatte er seinen grünen VW Cabrio am Sonntagnachmittag am Fahrbahnrand der Michelbacher Straße abgestellt. Am Dienstagabend stellte er fest, dass das Stoffdach an seinem PKW beschädigt war.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 in Verbindung zu setzen.

2. Autofahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt Königstein, Bundesstraße 8 Mittwoch, 26.07.2017, 12:15 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag auf der B 8 bei Königstein wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Der 56-jährige Mann aus Glashütten befuhr gegen 12:15 Uhr mit seinem Renault Kangoo die Bundesstraße, aus Richtung Glashütten kommend, in Fahrtrichtung Königstein. Kurz vor dem Ortseingang Königstein kam der Autofahrer, ausgangs einer scharfen Rechtskurve, auf regennasser Straße nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW drehte sich, prallte seitlich gegen einen Baum und touchierte eine flache Betonabgrenzung. Das sehr stark beschädigte Fahrzeug kam schließlich mitten auf der Fahrbahn zum Stehen. Der 56-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Fahrbahn musste wegen auslaufender Betriebsstoffe durch die Feuerwehr Königstein gereinigt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.500,- Euro geschätzt.

3. Nach Unfall geflüchtet Usingen, Wilhelm-Martin-Dienstbach-Straße Mittwoch, 26.07.2017, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Ein/e noch unbekannte/r Autofahrer/in verursachte am Mittwoch in Usingen einen Unfallschaden in Höhe von ca. 2.500,- Euro. anschließend flüchtete er/sie von der Unfallstelle. Der Eigentümer eines grauen BMW 220i hatte sein Fahrzeug gegen 10:00 Uhr am Fahrbahnrand der Wilhelm-Martin-Dienstbach-Straße in Fahrtrichtung Hattsteiner Allee abgestellt. Nach seiner Rückkehr, gegen 12:00 Uhr, stellte der Autobesitzer Beschädigungen im Bereich der Heckstoßstange fest. Der/die noch unbekannte Unfallverursacher/in hatte das Fahrzeug offensichtlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeistation in Usingen, Rufnummer (06081) 9208-0, erbeten.

4. Auto beschädigt und abgehauen Kronberg, Westerbachstraße Mittwoch, 26.07.2017, 06:25 Uhr bis 15:55 Uhr

In Kronberg entstand am Mittwoch bei einer Verkehrsunfallflucht ein Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro. Der oder die Unfallverursacher/in beschädigte zwischen 06:25 Uhr und 15:55 Uhr ein in der Westerbachstraße abgestellten, weißen Renault Twingo und flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten. Offenbar wurde der Renault, der an der linken Fahrzeugseite Beschädigungen hatte, beim Rangieren beschädigt.

Die Polizei Königstein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich mit der Rufnummer (06174) 9266-0 in Verbindung zu setzen.

5. Mit Reh kollidiert Bad Homburg, Bundesstraße 456 Mittwoch, 27.07.2017, 22:50 Uhr

Auf der Bundesstraße 456 bei Bad Homburg kollidierte ein Autofahrer am späten Mittwochabend mit einem Reh. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro. Der 18-jährige Mann aus Wehrheim war gegen 22:50 Uhr mit seinem Peugeot auf der Bundesstraße, aus Richtung Bad Homburg kommend, in Fahrtrichtung Wehrheim unterwegs, als das Tier auf die Fahrbahn lief. Der 18-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, worauf es zum Zusammenstoß mit dem Reh, das an der Unfallstelle verendete, kam.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: