PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus vom Dienstag, 11.07.2017

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - 1. Enkeltrick gescheitert, Usingen, Stadtgebiet, Montag, 10.07.2017

(fs)Im Raum Usingen kam es am Montag zu insgesamt drei angezeigten Versuchen eines sogenannten "Enkeltricks". Bei allen Taten gaben sich die bislang unbekannten Täter als Verwandte der Opfer aus und forderten hohe Geldbeträge. Glücklicherweise blieben die Opfer skeptisch und ließen sich nicht hinter das Licht führen. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche und gibt folgende Hinweise, um nicht Opfer eines Trickbetrügers zu werden:

   - Wenn Sie ein solches Telefonat erhalten, prüfen Sie bitte, ob 
     Sie wirklich mit dem angeblichen Anrufer sprechen. Rufen Sie 
     Ihren Verwandten, Angehörigen oder Bekannten selbst unter den 
     sonst üblichen Telefonnummern zurück
   - Geben Sie fremden Personen niemals Bargeld
   - Sprechen Sie mit einer Ihnen vertrauten Person oder der 
     Kundenberaterin / dem Kundenberater Ihres Geldinstitutes über 
     den Vorfall
   - Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Sie
     den Verdacht haben, dass etwas nicht stimmen könnte
   - Als Angehörige von älteren Menschen bitten wir Sie, Ihre 
     Angehörigen über diese Betrugsform zu informieren und darüber zu
     sprechen
   - Bitte beherzigen Sie diese sehr gut gemeinten Ratschläge. Wir 
     wollen sie schützen und Ihnen nicht sagen müssen, dass Sie Opfer
     eines Trickbetrügers wurden und die Ermittlungen in diesen 
     Fällen nicht selten ins Leere laufen.
   - Gerne können Sie weitere Informationen durch unsere polizeiliche
     Beratungsstelle, Telefon (06192) 2079-231, oder unter 
  www.polizei-beratung.de erfahren 

2. Einbrecher nutzen Urlaubszeit, Königstein im Taunus, Mammolshain, Auf der Mammolhöhe, Freitag, 07.07.2017, 14.00 Uhr bis Montag, 10.07.2017, 05.10 Uhr

(fs)In der Zeit zwischen Freitagmittag und Montagmorgen nutzten Einbrecher die Abwesenheit der Hauseigentümer in Mammolshain, um mehrere Wertgegenstände zu entwenden. Ersten Ermittlungen zufolge verschafften sich die unbekannten Täter gewaltsam Zugang zum Keller des Hauses und begannen von dort aus ihren Raubzug. Insgesamt erbeuteten sie Diebesgut im Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweise zu den Tätern oder der Tat nimmt das Kommissariat 21/22 der Bad Homburger Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06172 / 120 - 0 entgegen.

3. Jugendliche klauen E-Bike, Oberursel, Marxstraße, Montag, 10.07.2017, 19.45 Uhr

(fs)Gestern Abend beobachtete ein Zeuge wie mehrere Jugendliche auf Rollern ein hochwertiges E-Bike an der Hans-Thoma-Schule in Oberursel entwendeten. Zeugenaussagen zufolge bestand die Gruppe aus vier Jugendlichen welche alle dunkel gekleidet waren. Nach ihrer Tat flüchteten die Täter mit dem Diebesgut im Wert von mehreren Hundert Euro vom Tatort. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Oberursel, Rufnummer 06171 / 6240 - 0, entgegen.

4. Fahrraddiebe nutzen Urlaubszeit, Oberursel, Oberhöchstadter Straße, Samstag, 08.07.2017 bis Sonntag, 09.07.2017

(fs)Zwischen Samstag und Sonntag stahlen bislang unbekannte Täter zwei hochwertige Fahrräder im Wert von über 2.000 Euro. Ersten Ermittlungen zufolge verschafften sich die Täter Zugang zu der dortigen Garage und entwendeten die angeschlossenen Fahrräder. Nach ihrer Tat entfernten sie sich unbemerkt vom Tatort. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Oberursel, Rufnummer 06171 / 6240 - 0, entgegen.

5. Pkw-Scheibe eingeworfen, Bad Homburg v. d. Höhe, Tannenwaldallee, Montag, 10.07.2017, 14.00 Uhr bis 17.48 Uhr

(fs)Am Montagnachmittag warfen bislang unbekannte Täter die Scheibe eines in der Tannenwaldallee in Bad Homburg geparkten Toyota ein, um das dort angebrachte Navigationssystem im Wert von ca. 100 Euro zu entwenden. Nach ihrer Tat entfernten sich die Täter unbemerkt vom Tatort und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 450 Euro. Hinweise zu den Tätern oder der Tat nimmt die Bad Homburger Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06172 / 120 - 0 entgegen.

6. Fußgängerin schwer verletzt, Neu-Anspach, Bahnhofstraße, Montag, 10.07.2017, 12.18 Uhr

(fs)Gestern Mittag kam es auf der Bahnhofstraße in Neu-Anspach zu einem Zusammenstoß zwischen einen Pkw und einer Fußgängerin. Eine 33 - jährige Opel-Fahrerin befuhr die Bahnhofstraße als eine 74 - jährige Fußgängerin ihren Weg kreuzte. Trotz des Versuchs die Fußgängerin durch Hupen zu warnen kam es zum Zusammenstoß wobei die Fußgängerin schwer verletzt wurde. Diese musste zur weiteren Untersuchung per Rettungshubschrauber in eine nahgelegene Klinik gebracht werden. Während der Unfallaufnahme wurde die Straße komplett gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.

7. Rotsignal missachtet, Bad Homburg v.d.Höhe, Kreuzungsbereich Zeppelinstraße / Siemensstraße, Montag, 10.07.2017, 12.55 Uhr

(fs)Im Kreuzungsbereich Zeppelinstraße / Siemensstraße in Bad Homburg kam es gestern zu einem Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen. Möglicherweise missachtete ein 18 - jähriger BMW Fahrer die für ihn Rot geschaltete Ampel und krachte in Folge dessen in einen VW, welcher gerade die Kreuzung passierte. Durch den Zusammenprall der beiden Fahrzeuge wurde der BMW in einen weiteren VW, welcher an der Kreuzung wartete, geschleudert. Alle drei Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, sodass ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro entstand. Die drei beteiligten wurden zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

8. Betrunkener Rollerfahrer, Oberursel, Oberstedten, Am Waldrand, Montag, 10.07.2017, 23.51 Uhr

(fs)In der Nacht zum Dienstag verunfallte ein 16 - Jähriger mit seinem Motorroller auf der Straße "Am Waldrand" in Oberursel und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Beamten vor Ort nahmen aber nicht nur den Unfall auf, sondern auch eine Strafanzeige, da der Jugendliche einen Atemalkoholwert von über 1,1 Promille hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1052/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: